FYI.

This story is over 5 years old.

Features

Alles, was du über den Rapsong von Kai Diekmann wissen musst

BILD-Chefredakteur Kai Diekmann hat einen Bushido-Diss zum Anlass genommen, um mit dem Rappen anzufangen.
11.3.15

Aye, @bushido, ich wäre dann fast soweit! Wohin soll ich's schicken? #SchuldeDirNochWas pic.twitter.com/Lxvfg1rrdv

— Kai Diekmann (@KaiDiekmann) March 5, 2015

Foto: Aljoscha Redenius, Michael Thaidigsmann | Wikimedia | CC-BY-SA 4.0

Liebe Rap-Welt, liebe Welt, falls du es noch nicht mitbekommen hast, (was ja gar nicht so unwahrscheinlich ist, wenn du nicht zu den 711.000 Twitter-Followern von Bushido gehörst), sehen wir es als unsere journalistische Pflicht, dich darüber zu informieren, dass ein neuer Kandidat in den Rap-Ring der Whackness eingetreten ist. Kai Diekmann, Chefredakteur der deutschen BILD-Zeitung, hat offenbar einen Track aufgenommen, als Antwort auf Bushidos Diss in „Kommt Zeit kommt Rat“. Noch kann man ihn nirgendwo im Internet hören, aber unser Investigativteam arbeitet mit Hochdruck daran, den Track zu leaken.

Bis dahin versorgen wir euch mit allen Infos, die es bisher zu dem Track gibt:

Anzeige

1. Der Diss von Bushido

Alles fing an, als Kai Diekmann erfahren musste, dass er auf dem neuen Carlo Cokxxx Nutten-Werk von Bushido gedisst wird. Via Twitter forderte er daraufhin ein Belegexemplar an, das Bushido ihm bereitwillig zuschickte. Die Diss-Zeile auf CCN III, die sich Diekmann dann anstelle des üblichen Wagner anhören konnte, lautete:

„Rapper kriegen Schläge, wir sind Hooligans, ihr Gays
Kai Diekmann ist ein Hurensohn wie Kay“

Die wichtige Frage ist natürlich, ob die Beleidigung „Hurensohn“ oder „wie Kay“ nun schlimmer ist?

@KaiDiekmann ja gerne doch

— Bushido (@bushido) January 29, 2015

2. Der Arbeitstitel des Tracks lautet „Kai vs Bushido“

Kurz darauf postete Diekmann ein Foto, das eine Audiodatei mit dem Arbeitstitel „KaivsBushidoFinalCut“ zeigte. Dazu verkündete er, dass er fast fertig sei und verzierte das Ganze noch mit dem Hashtag #SchuldeDirNochWas. Kurz danach schickte er eine CD an Bushidos berühmte Anwältin Frau Bezzenberger und postete ein Foto davon. Ziemlich oldschool dafür, dass Herr Diekmann sich hier auf das dünne Eis der Jugendkultur begibt. WeTransfer, Dropbox, Zip, Herr Diekmann. Dann wären wir jetzt alle schon einen Schritt weiter.

Post an Anwalt unterwegs! @bushido pic.twitter.com/V05HaKadVZ

— Kai Diekmann (@KaiDiekmann) March 9, 2015

3. Bushido darf den Track veröffentlichen

Bisher hat außer Bushido und seiner Anwältin noch niemand die Audiofiles auf der CD gehört. Und mit niemand meinen wir schlicht: Das Internet hat den Song noch nicht gehört. Bushido hat seinen neuen Kumpel aber sogleich gefragt, ob er das Werk veröffentlichen darf, was Herr Diekmann „super cool“ bejahte.

. @bushido Isch kein Problem, Digga, äscht! U like?

— Kai Diekmann (@KaiDiekmann) March 10, 2015

Anzeige

4. Fler findet es nicht cool

So weit noch kein Fler in Sicht. Aber was sagt Fler eigentlich dazu? Glücklicherweise hat er seinen Senf bereits dazu gegeben und es sieht so aus, als hätte er keine Lust auf einen Neuen im Rapgeschäft. Dabei bedenkt er wohl nicht, dass die Neuen auf dem Schulhof immer herumgeschubst werden und so von den anderen ablenken. Fler fragt jedenfalls: Was will er?

@FLER keine Ahnung aber Rap ist ja jetzt für jedermann

— Bushido (@bushido) March 9, 2015

5. Bushido findet den Track nicht so gut

Das scheint jetzt überraschend zu kommen, aber Bushido ist von der Leistung nicht ganz so begeistert. Von „Luft nach oben“ ist die Rede. Aber nur weil es frische Luft im Wald gibt, muss man ja nicht mit einem Drecksschleuder-Motorrad durchpreschen.

@KaiDiekmann da gibt's auf jeden Fall Luft nach oben… Eventuell leg ich nen 16er hinterher dann lassen wir die Leute entscheiden #nobeef

— Bushido (@bushido) March 10, 2015

6. Bushido antwortet vielleicht auf den Diss

Bushido möchte eventuell noch einen 16er nachlegen. Ob es dann einen gemeinsamen Track gibt, auf dem sich die beiden gegenseitig battlen, wissen wir natürlich nicht. Allerdings scheint es tatsächlich so, dass Diekmann selbst einen ganzen 16er aufgenommen hat. Das Ende naht.

7. Diekmann hat den Track nicht auf den Anrufbeantworter von Bushido gerappt

Wir möchten hier nochmal aufklären, damit keine Verwirrung entsteht. Diekmann hat nicht (!) auf den Anrufbeantworter von Bushido gerappt. Und die Plagiatsvorwürfe von Bushido haben noch nicht (!) zu einem Rückzug aus dem Berufsleben geführt. Nicht!

8. Wichtig: Das ist kein Beef

Auch wenn wir hier von Dissen sprechen, es ist wichtig anzumerken, dass es sich hier nicht um Beef handelt. Klar zu erkennen an dem Hashtag von Bushido #nobeef. Das relativiert im Prinzip auch wiederum die Aussage mit dem Hurensohn.

9. Eine Aufzählung der Kosenamen, die sich beide gegenseitig geben

- Digga
- Amigo
- mein Bester
- Hurensohn

**

Folgt Noisey bei Facebook und Twitter.