FYI.

This story is over 5 years old.

Features

Die neue Single von Raphael Sas „Ja genau“ bringt Wien auf den Punkt

Der Song wird vielen Wienern aus der Seele sprechen.
2.9.15

Foto von Raphael Sas

Die Musikszene in Österreich befindet sich generell in einem Schöpfungshoch. Der Verzicht auf Englisch ist kein big Deal mehr—das zeigte ja auch das Line Up des Nuke-Festivals in Graz. Der Blick auf die aktuellen Fm4-Charts sagt alles: Vor kurzem gingen die ersten 10 Plätze ausschließlich an Österreicher und auch jetzt dominieren sie weiterhin—so etwas gab es noch nie.

Raphael Sas gilt ebenfalls als ein junger Altwiener-Musikvertreter. Man kennt ihn als Kopf von mob und als Gitarisst von der Nino aus Wien, wo er neben Gitarre auch Klavier spielt. 2011 gingen mob getrennte Wege, was Raphael die Chance gab, sein Soloalbum Gespenster mit der Welt zu teilen—es wurde beim österreischischen Indie-Label Problembär-Records veröffentlicht. Für jede neue Nummer wurden Gäste eingeladen, von denen einige Musiker aus dem Label und dessen Umfeld stammen. Das spricht für die starke Austro-Community der Musikszene.

Anzeige

Erst jetzt hat er ein neues Meisterwerk rausgebracht: Sein neuer Song „Ja genau“ ist mindestens genauso Wien, wie ein 16er-Blech bei einem Würschtelstand zu trinken. Der Song erzählt mit Ambros-Gesang und Wanda-Spirit eine dekadente Geschichte von einem hoffnungslosen, notgeilen Typen, der sich mit Wurschtigkeit durchs Leben rafft. Eine Ziehharmonika sticht von Anfang and stark raus und wirft den Zuhörer geistig in die Seitengassen Wiens. Das sorgt für ein melancholisches Flair, das der Gemeindebau-Dialekt humorvoll untermalt. Aber das alles steckt unterschwellig schon im Titel: „Ja genau“ ist die zynische, sarkastische Arschloch-Antwort, des nicht zustimmenden Wieners. Die Produktion ist independet und rockig—das passt zur Stimmung und gibt dem Song ganz viel Seele.

Hör dir den Song hier an:

Falls dir gefällt, was du hörst, kannst du Raphael Sas live sehen. Für die Shows in Gleisdorf, im Orpheum Graz und für das Radiokulturhaus verlosen wir jeweils 2x2 Karten unter allen, die uns eine Mail mit dem Betreff „Ja genau“ an schicken.

05.09. Duo mit Nino im Kulturkeller, Gleisdorf
15.09. Porgy & Bess, mund.art Festival
22.09. Hamakom-Theater im Nestroyhof, CD-Präsentation
26.09. Duo mit Nino in Krems
10.10. Theater am Spittelberg
21.11. Graz, Orpheum, Autumn Leaves Festival
23.11. Radiokulturhaus

**

Folgt Noisey bei Facebook und Twitter.