Anzeige
Features

Wichtige Fragen, die das neue Video von Majoe aufwirft

Wir haben das Video zu „Utopischer Körperbau“' von Majoe tagelang auf uns wirken lassen und es trotzdem nicht verstanden.

von Noisey Staff
10 August 2015, 8:06am

Kennt ihr das? Ein Videoclip flimmert über den Monitor und rauscht an einem vorbei. Man denkt sich: Joa, passt. Dann klickt man noch mal und noch mal, bis man irgendwann gar nichts mehr weiß. Wer, wie, was und vor allem: warum? So geschehen im Angesichte des neuen Videos von Banger Musik-Künstler Majoe.

Sein Debüt Breiter als der Türsteher wurde 2014 zwar viel gekauft; Talent- und Einfallslosigkeit, sowie fehlende Liebe zum (HipHop-)Spiel warf man dem Duisburger aber trotzdem vor. Majoes normaler Antwort-Move: Das zweite Album Breiter als 2 Türsteher nennen (so banal, dass es einem beinahe wie ein genialer Schachzug erscheint) und direkt 13 Monate nach dem ersten rauskloppen. „Utopischer Körperbau“, so heißt der Song zum Clip, bietet dann neben Selbstoptimierungstipps und Materialismus-Rumgewichse auch markige Ansagen an Hater wie dich und mich: „Alle, die gerne reden, Majoe hat es nicht verdient, fickt euch alle. Bitch, heute mach' ich Patte wie ein G!“

Aber egal. Die Lyrics mögen altbekannt klingen, doch das Video lohnt einen zweiten Blick, denn: Hier ist vieles anders, als man auf den ersten Blick denkt:


Imaginiert man im Hause Banger Musik/ Banger Films hier gerade den Weltuntergang? Was würde aus der Menschheit, wäre Majoe der einzige männliche Überlebende einer nuklearen Katastrophe?


Soll dieser 4-Spur-Stereo-Rekorder beweisen, dass Majoe doch ein echter MC und mehr als ein Marketing-Tool der Fitness-Industrie ist?


Wieso sitzt Majoe in einem finsteren Keller vor Fernsehern, auf denen Ameisen Fußball spielen? Ist die Welt wirklich untergegangen?


Guckt Majoe deshalb so dramatisch, weil er schon seit Jahren an diesem Tisch sitzt und sich immer noch kein anderer Überlebender bei ihm gemeldet hat?


Okay, jetzt wird es undurchschaubar. Warum brennen überall in der Stadt Lichter? Sind doch nicht alle tot? Warum sitzt Majoe dennoch einsam im Keller?


Haut Majoe hier vielleicht deshalb auf den Tisch, weil er in Wirklichkeit seit Jahren versucht, etwas Deepes über diesen melancholischen Beat zu schreiben, ihm aber echt nichts Tiefgründiges einfallen will?


Braucht Majoe wirklich nur eine handvoll Worte, um ganze Texte zu schreiben?


Ja, da steht ein anderer Pumper im Hintergrund. Die Menschen sind also doch nicht tot. Warte, welchen Sinn macht dann die erste Minute des Videos?


Mit wem trifft Majoe sich da vor dem Hyatt-Hotel? Was ist in dem Beutel drin? Wachstumshormone? Oder soll das bedeuten, dass Majoe eigentlich einen Drogendealer auf der Flucht vor der Polizei darstellen will?


Was los? Wohin? Macht dieses Video etwa gar keinen Sinn oder haben die Jungs von Banger hiermit ein subtil-surreales Meisterwerk geschaffen?

**

Folgt Noisey bei Facebook und Twitter.

Tagged:
Music
video
Noisey
Noisey Blog
Bangers
Deutschrap
wichtige fragen
Majoe
bangermusik
faridbang
Utopischer Körperbau
Breiter als zwei Türsteher
banger