FYI.

This story is over 5 years old.

Features

Noisey präsentiert das CTM-Festival for Adventurous Music and Arts 2015

2015 scheint dir noch Zukunftsmusik zu sein? Auf dem CTM Festival im Januar wirst du Zukunftsmusik hören.
27.11.14

Während sich andere Festivals darum bemühen, dir Honig ums Maul zu schmieren und dir mit den Namen aus den Toplisten des Jahres in den Arsch zu kriechen, spielt das CTM-Festival eher das „hard to get“-Spielchen. Kein Rumgepose, kein Zahnpastalächeln, kein Smalltalk—anstatt es dir leicht zu machen und mit dem Offensichtlichen zu ködern, fordert das Festival deinen musikalischen Horizont mit Performances, Ausstellungen und experimentellen Künstlern heraus und trifft damit—wie immer mit dem „hard to get“-Spielchen—direkt ins Schwarze.

Anzeige

Im Konkreten bedeutet das für die Besucher innovative Klangexperimente, zukunftsweisende Popmusik und unkonventionelle elektronische Musik, die vom 23. Januar bis 1. Februar in diversen Berliner Locations passieren und mit Ausstellungen und Gesprächsrunden über die Kunst ergänzt werden. Dieses Jahr, in der 16. Ausgabe, liegt der Fokus auf direkten Auswirkungen, die die Musik auf Körper und Psyche haben, womit das CTM seine forschende und herausfordernde Seite noch mehr in den Mittelpunkt rückt.

Das heißt aber nicht, dass das Festival nicht mit großen Namen auffährt. Soeben wurde das Line-Up der nächsten Ausgabe um ein paar Namen erweitet, die nicht nur „hard to get“ sind, sondern auch unangemessene Gefühle in dir auslösen könnten. Von den Doom Metal-Legenden Electric Wizard über den gehypten Beat-Produzenten Evian Christ bishin zum jungen Begründer des Sad Rap, Yung Lean, knöpft die Line-Up-Erweiterung nahtlos an die Spannweite und Qualität der bisherigen Liste an, auf der bereits Alec Empire, Gazelle Twin, Simian Mobile Disco, Craig Leon, Electric Indigo & Thomas Wagensommerer und unzählige mehr stehen. Das vorläufige Line-Up, weitere Hintergründe zum Konzept und natürlich den Ticketvorverkauf findet ihr hier in ausführlicher Form.

Das CTM Festival findet vom 23. Januar bis 1. Februar in Berlin statt.

**

Folgt Noisey bei Facebook und Twitter.