FYI.

This story is over 5 years old.

Noisey Blog

Die Geschlechterverteilung der Amadeus-Nominierungen

Das Geschlechterverhältnis unter den nominierten Acts beim Amadeus ist auch heuer eher katastrophal. Es ist aber vor allem ein Abbild unserer Brache.
9.2.15

Foto: Markus Roessle

Uns ist das eigentlich gar nicht richtig aufgefallen. Vielleicht betriebsblind, vielleicht auch einfach zu sehr daran gewöhnt. Aber als wir eben auf ein Posting der großartigen Wiener Musikerin Monsterheart gestoßen sind, wurde uns schlagartig klar, wie schlecht der Frauentanteil der Amadeus-Nominierungen eigentlich ist.

(function(d, s, id) { var js, fjs = d.getElementsByTagName(s)[0]; if (d.getElementById(id)) return; js = d.createElement(s); js.id = id; js.src = "//connect.facebook.net/en_GB/all.js#xfbml=1"; fjs.parentNode.insertBefore(js, fjs); }(document, 'script', 'facebook-jssdk'));

Post by Monsterheart.

Wow. Wir haben da mal nach bestem Wissen und Gewissen nachgezählt und die Ergebnisse in Grafiken verpackt. Wir hoffen, uns nirgendwo verzählt zu haben und bei alle Unklarheiten (Ist Conchita Wurst eine Künstlerin? Ist Parov Stelar als Künstler oder Band nominiert? Sind Ja, Panik das Studio-Trio oder das Live-Quintett?) die richtigen Entscheidungen getroffen zu haben. Eines ist klar: Selbst bei kleineren Unklarheiten ist die Richtung der Ergebnisse eindeutig.

Das hier ist die Zahl, auf die sich Monsterheart bezieht: Wieviele Acts unter den Nominierten sind rein männlich, wie viele rein weiblich und wie viele gemischt besetzt?

Geschlechterverteilung Amadeus Nominierungen Acts | Create infographics

Eine weitere Statistik: Wie viele der insgesamt 76 Nominierungen gehen an rein männlich, rein weiblich und gemischt besetzte Acts?

Geschlechterverhältnis Amadeus Nominierungen | Create infographics

Und als letztes gehen wir auf die Ebene der einzelnen Bandmitglieder: Wieviele davon sind insgesamt männlich, wie viele weiblich?

Geschlechterverhältnis Amadeus Nominierungen Künstler | Create infographics

Eher ernüchternde Ergebnisse. Es wäre an dieser Stelle aber gar nicht mal so richtig, nur auf die Amadeus-Macher einzuprügeln. Denn die Verkaufszahlen fließen mit in die Nominierungen ein. Das heißt auch, dass es ein Sinnbild unserer Branche ist, an dem wir alle irgendwie mit Schuld haben. Denn es ist kein Problem, das auf den Amadeus beschränkt ist. Es gilt genauso für Festivals, seien sie privat oder öffentlich gefördert. Es zeigt sich in der Berichterstattung, bei uns und anderswo. Es gehören einfach mehr Ärsche versohlt.

**

Folgt Noisey bei Facebook und Twitter.