FYI.

This story is over 5 years old.

Meine große Jagd nach Arschbacken beim Coachella

Es gab dieses Jahr beim Coachella nur einen Trend: Arsch zeigen.
17.4.14

Das bin ich nach dem Coachella.

Für den Fall, dass du es noch nicht mitbekommen hast: Ich war dieses Jahr beim Coachella. Dort sind alle möglichen Sachen passiert! Am ersten Tag bin ich in den Backstage-Bereich eingebrochen, am zweiten Tag habe ich viele gegrillte Käsesandwiches gegessen und am dritten Tag habe ich über zehn Stunden damit verbracht, mir Ärsche anzusehen (ein kleiner Einblick in das Leben eines durchschnittlichen Kerls, schätze ich). Und ja, ich habe auch viele Live-Konzerte gesehen. Als Style-Redakteurin ist es jetzt aber Zeit für mein jährliches Coachella Style-Special! Sieh dir an, was dieses Jahr zu bieten hatte!

Ich gehe seit 1995 auf Festivals. Wenn ich eins weiß, dann wie man ein Festival überlebt und sich dafür richtig anzieht. Und das ist nicht mal schwierig. Ehrlich, dein Aussehen sollte hier nicht oberste Priorität haben, aber das heißt nicht, dass es unmöglich ist, gleichzeitig gut auszusehen und sich praktisch anzuziehen. Ein Kapuzenpulli zum Beispiel ist zeitlos cool und funktional—du kannst ihn dir um die Hüften binden, wenn es heiß ist, in einem Sandsturm darin Schutz finden und daraus ein Kissen machen, wenn du einen Mittagsschlaf im Gras machst. Außerdem hat er Taschen!

Weißt du was nicht praktisch ist? Ein verdammter Badeanzug. Nur ein Badeanzug. Zumindest hat sie Turnschuhe an, aber anders als, sagen wir, beim Benicassim-Festival in Spanien, GIBT ES AUCH IM BACKSTAGEBEREICH DES COACHELLA KEINEN SWIMMINGPOOL und in dem grünen Handtäschchen ist bestimmt kein Kapuzenpulli, geschweige denn eine Hose. Manchmal wird es in der Wüste kalt, weißt du? Auch bekannt als diese Temperaturänderung, wenn es Nacht wird. Und willst du noch was wissen? Immer wenn sie pinkeln muss, muss sie sich komplett nackt ausziehen und über den Hinterlassenschaften von 12 fremden Leuten in einem Mobil-Klo schweben. Tja. Aber ich habe kein Mitleid mit ihr, denn sie ist an dem Morgen aufgewacht und fand, dass das ein starker Look ist.

Sorry. Unpraktisches Verhalten macht mich wild—und zwar nicht auf die gute Art.

Hier noch etwas anderes, das ich gesehen habe: ein Typ, der auf „My little Pony“ steht. Ernsthaft? Du hast einen Penis und hast dich als das kleine Pony verkleidet? Und dann hast du gedacht: „Weißt du, was dieses Outfit braucht? Ein paar neonfarbene Armbänder mit Kügelchen.“ Bist du in das Zimmer deiner siebenjährigen Schwester gegangen und hast dich an ihrem Schmuckkästchen mit der Ballerina-Figur drauf bedient? Leuchten deine Plastikringe im Dunkeln? Ich bin froh, dass du deine Seelenpartnerin gefunden hast, denn jeder sollte #echteliebe erfahren, aber könnt ihr uns einen Gefallen tun und verhüten? IMMER.

Ich habe mich gegen einen klassischen Festival-Moderückblick entschieden, da das diesjährige Coachella nicht nur in einer Wüste stattfand, sondern auch eine Stylewüste war. Und wie ich schon in meinem Resümee vom dritten Tag erwähnt habe, gab es einen Trend, der alle anderen überstrahlt hat: den halben Arsch zeigen. Der Artikel heißt „Die große Jagd nach nackten Arschbacken“, aber das ist eigentlich keine treffende Überschrift, denn der Begriff „Jagd“ impliziert die Notwendigkeit von Geschick, eine aufregende Verfolgung von etwas Seltenem. Ich musste aber überhaupt nicht jagen: Zentimeter, oder manchmal Hektar, an Ärschen waren omnipräsent. Sogar wenn ich jetzt in die Sonne starre und meine Augen schließe ist alles, was ich sehe, fleischige Rundungen, die der Jeans entfliehen. Arschbacken haben sich mir in die Augen gebrannt. So was stand nicht in meiner Stellenbeschreibung. Deckt die Krankenversicherung von VICE post-traumatische Störungen nach dem Coachella ab?

Wann wurde das zu so einer großen Sache? Meine Mutter sagt mir immer, wenn mir kalt ist, soll ich einen Schal tragen, da der Hypothalamus, der die Körpertemperatur kontrolliert, sich im Hinterkopf befindet. Hatte sie all die Zeit Unrecht? Oder ist der Hypothalamus zum Hinterteil gewandert und die einzige Möglichkeit, bei 40 Grad cool zu bleiben, ist, der Arschfalte eine kühle Brise zu gönnen? Antworten darauf bitte bei Twitter.

Ich habe also, sehr zur Belustigung zwei meiner Freunde, den Großteil des Sonntags damit verbracht, Mädels nachzurennen und heimlich Schnappschüsse von ihren Hinterteilen zu machen. #ASSCHELLA2014. Sollen wir mal schauen, was ich alles so gefunden habe?

Ich war überrascht, wie viele hungrige Hinterteile es beim Coachella gibt. Ich bin gar nicht sicher, ob meiner mir jemals mitgeteilt hat, dass er Hunger hat, aber anscheinend haben eine Menge Frauen da draußen einen besseren Draht zu ihren Ärschen, da sie sie bei jeder Gelegenheit füttern.

Ausgefranste Jeans: dieses Jahr eine rektale Delikatesse.

Das ist ein perfektes Beispiel für „Ja…Ja…WAS? NEIN“. Deine Freunde haben ihn gut verpackt, aber du da rechts, du hast etwas falsch gemacht. Selbst der Tiger auf deiner Pobacke schüttelt den Kopf.

Ich stelle mir nur für einen Moment vor, dass ich der Hintern dieser Frau bin. Ich bin verärgert. Es gibt gewisse Gründe, warum Pobacken auseinander gehen. Einige sind angenehmer als andere, aber das ist Ansichtssache. Wir wissen alle, was das für Gründe sind—also muss ich nicht unnötig schmutzig werden. Aber für mindestens 12 verschwitzte Stunden bin ich, der Arsch dieser Frau, unbequem entzweit durch hochgerutschtes Elastan. Dabei ist Reibung unausweichlich und ich, der Arsch dieser Frau, muss das in brütender Wüstenhitze ertragen. Du bist eine grausame Herrin. Viel Glück mit der Entzündung.

Oder stell dir vor, dass zwei Arschbacken die besten Freunde sind. Warum bist du so grausam und trennst die beiden stundenlang mit einem stinkenden Fetzen Stoff? Bist du eifersüchtig auf ihre Freundschaft? Schmerzt es immer noch, dass deine Grundschulfreundin dir die andere Hälfte des „Beste Freunde für immer“-Herzens zurück gegeben hat und dich für Sally eingetauscht hat, weil die das Barbieschloss hatte? Warum bist du so feindselig? Arschbacken befinden sich aus einem bestimmten Grund nebeneinander. Wenn ich diese dauerhafte Arschspalterei sehe, kommt mir der gleiche Gedanke wie beim Anblick des Badeanzug-Mädchens am Anfang: Manchmal solltest du dich einfach nicht mit der Natur anlegen.

Was ist hier los? Ein flüchtiger Blick auf nur eine Backe! Soll das aufreizend sein? Trägst du eine Gürteltasche aus Jute?!

Schön die Handtasche direkt über Ritze platziert. Das rettet das Ganze. Immer stilvoll bleiben.

Eine weitere Ja-NEIN-Ja-Situation. (Ja, ihr habt weiter oben schon eine Nahaufnahme von dem hungrigen Hinterteil gesehen.)

Was denken wir darüber? Punktabzug gibt es für die Neonfarben und die dazu passenden Neon-gesprenkelten Sportsocken, die du eindeutig selbst bemalt hast (individuelle Gestaltung ist so cool). Extrapunkte gibt es allerdings für das Hervorstechen der linken Backe und einen Punkt für die gebräunte-aber-nicht-zu-stark-gebräunte-Bräune. Aber immer noch ein bisschen zu viel hervorblitzende Arschbacken, um komplette Zustimmung zu bekommen.

Bin ich altmodisch, wenn ich denke, dass diese Mädchen ihre Shorts genau richtig ausgewählt haben?

Wie auch immer, während ich mich auf die Jagd nach hervorblitzenden Ärschen gemacht habe, habe ich meinen treuen Fotografen Jason ebenfalls beauftragt, so viele Schnappschüsse von Ärschen wie möglich zu machen.

Es hat sich herausgestellt, dass unsere Herangehensweise an diese Aufgabe komplett unterschiedlich war. Ich bin herumgerannt wie ein abartiger Ninja, habe meine Kamera heimlich auf Hüfthöhe gehalten und immer wieder auf den Auslöser gedrückt. Jason hingegen hat die Frauen tatsächlich angesprochen und gebeten, sich nach vorne zu beugen. Und die haben das gemacht! Natürlich haben sie das. Warum habe ich gedacht, dass diese Leute schüchtern oder zurückhaltend sind? Denen ist das scheißegal! Die haben sich absichtlich so angezogen. SIE SIND FÜR DIESEN MOMENT GEBOREN WORDEN. #asschella

Um seine Hingabe zu dieser Angelegenheit zu honorieren und um diesen Arschexhibitionistinnen einen kurzen Moment im Rampenlicht zu bescheren, kommen jetzt Jasons Arschaufnahmen.

Eine Arschzugabe gibt es von diesen beiden Bros. Schöne Abstimmung der Gürteltaschen und Stirnbänder. Für diesen hingebungsvollen Einsatz ihrer Ärsche muss man ihnen Kredit zollen.

Oh :(

Kim steht auf Ärsche, ehrlich. Sie mag sie bloß lieber geschmackvoll verhüllt und sie ist bei Twitter - @theKTB

**

Folgt Noisey bei Facebook und Twitter.


MEHR VON NOISEY

Was ich von meinem ersten Besuch auf dem Coachella lernte

Kein Festival in Deutschland oder Europa wird dich jemals auf das Coachella vorbereiten können.

Der Bitch Guide für das Coachella 2014

Wenn du schon immer mal auf das Coachella Festival fahren wolltest, ist hier ein imaginärer Reiseguide für dich.

Der amerikanische Bro ist die größte Plage des Coachella Festivals

BROCHELLLLA!!! WHOOOOOOOO!!!