Anzeige
Features

Drakes Workout-Programm ist Mist

Vielleicht sollte Kollegah dem guten Drake mal erklären, dass er nicht nur die Diskomuskeln trainieren sollte.

von That Guy at the Gym
10 Juli 2015, 12:35pm

UPDATE: In der aktuellen Apple-Werbung, sehen wir einen Drake im Fitnessstudio, der Drake-mäßig zu Taylor Swifts „Bad Blood" vor dem Spiegel rumhampelt und schließlich übermotiviert zur Bench Press springt. Am Ende drückt er aber nicht die Gewichte in die Höhe, sondern die Gewichte ihn zu Boden. Passiert eben, wenn man Taylor Swift hört. Aber selbst ohne musikalische Untermalung wäre Drakes Workout-Programm Mist. Lest hier, warum:

Wenn ein Promi plötzlich den Kraftraum und Muskelaufbaupräparate für sich entdeckt, postet er in der Regel eine Menge Fotos von sich beim Training. So ist es auch bei Drake. Und wie bei jedem Promi, der auf einen Personal Trainer vertraut, ist sein Programm ziemlicher Mist. Alles daran. Die Art, die Übungen, die Motivation. Alles Mist, Bro. Noisey hat mich gebeten, Drakes Krafttraining zu analysieren und etwas Feedback dazu zu geben.

Screenshot von YouTube aus dem Video „Drake vs. Bench Press" von Apple

Aber zunächst ein bisschen zu mir selbst. Ich bin 1,78 Meter groß und wiege knapp 90 Kilo, wenn ich gerade in der Phase zum Masseaufbau bin. Meine Rekorde sind 151 Kilo beim Bankdrücken, 210 Kilo bei Squats und 224 Kilo beim Kreuzheben. Wenn ich mal einen Tag Pause mache und nicht im Fitnessstudio bin, dann surfe ich auf dem bodybuilding.com-Forum rum. Meine Philosophie ist: Du bekommst den Körper, für den du arbeitest, nicht den, den du dir wünschst. Trainiere hart.

Bankdrücken (auf einer Multipresse)

LOLOLOL. Alter. ALTEEER. Wo soll ich bloß anfangen. Zuallererst: ich habe dich schon immer für einen Multipresse-Typen gehalten. Mir gedacht, dass du wehleidig auf der Bank liegst. 133 Kilo auf einer Multipresse sind keine echten 133 Kilo. Weck mich, wenn du sechs Scheiben auf der Hantel hast, Junge.

Zweitens: deine Beine schlackern. Du musst deine Füße vernünftig aufsetzen. Die Power beim Bankdrücken kommt auch aus dem unteren Teil deines Körpers. Außerdem solltest du die Hantel auch mal deine Brust berühren lassen, damit die Wiederholung auch zählt. Nicht, dass eine Wiederholung auf einer Multipresse überhaupt zählt.

Du musst deine Ellbogen mehr eindrehen und deine Handgelenke stabilisieren. Der Trainer sollte sich dafür schämen, dass er dich mit diesem halbherzigen Scheiß davon kommen lässt.

Kreuzheben

Hier ist Drake beim Kreuzheben mit 100 Kilo. Dein Rücken ist zu krumm, Bro. Du musst deinen Arsch auf den Boden bringen oder dir springt eine Bandscheibe raus und du endest wieder in diesem Rollstuhl.

Klimmzüge

undefined

Das Foto ist total gestellt. Das sieht man daran, dass es keine Spannung in seinen „Muskeln" gibt. Egal, greif die Stange stattdessen von unten, Typ. Das spricht deine Rückenmuskeln mehr an und verleiht dir mehr Dehnbarkeit. Das trainiert auch besser den Bizeps, was du, äh, brauchst. Ich kann nicht lesen, was das Eulen-Tattoo sagt, aber vielleicht: „Dieser Typ benutzt definitiv eine Hilfe bei den Klimmzügen"?

VICE: Mein Versuch, durch Crossfit ein besserer Mensch zu werden

V-Bar rudern

undefined


über OVO

Ich weiß, ich sollte deine Art des Ruderns kritisieren, aber ich kann nicht aufhören, auf diese winzigen Äste zu starren, die deine Beine darstellen sollen. Nike hat sein Geld als Schuhsponsor wirklich zum Fenster raus geworfen.

Bizepcurls mit SZ-Hantel

undefined

Das bestätigt, was wir alle von Drake dachten: Er ist einer von denen, die die ganzen Gewichte im Studio sammeln, eine halbe Wiederholung machen und sie dann auf dem Boden liegen lassen.

Langhantel-Curls

undefined

Klar, Curls mit 60 Kilo.

Noch mehr Bizepcurls

undefined

Starr einfach weiter auf die Gewichte, Drake. Vielleicht heben sie sich ja von alleine.

Noch mehr Bizeps: Kurzhantel-Curls

undefined

Drake macht zum Aufwärmen gerne drei Sätze Selfies. Da ist man ganz schnell bei hundert Wiederholungen.

Konzentrierte Bizepcurls

undefined

Guck an. Noch mehr Bizepcurls für Drake. Du musst mehrere Bewegungen machen, nicht bloß mehrere Emotionen zeigen.

Meine Güte, noch mehr Bizepcurls

undefined

Drakes Programm beim Gewichtheben:

Montag: Bizeps.
Dienstag: Bizeps.
Mittwoch: Bizeps.
Donnerstag: Bizeps.
Freitag: Bizeps.
Samstag: Bizeps.
Sonntag: Bizeps.

Munchies: Burger und Pommes sind gut für deine Muskeln

Gewichtschlitten schieben

undefined

Drake sieht kindisch aus auf diesem Foto. Man merkt, dass er die Art von Kind war, mit der du nur abgehangen hast, weil seine Mutter ihm coole Videospiele gekauft hat.

Ropes

undefined

Genau, Ropes, Bro. Davon bekommst du mächtig Muskeln.

Ropes (nochmal)

undefined

Nachname: Beinübungen, Vorname: Nie.

**

Folgt Noisey bei Facebook und Twitter.

Tagged:
Music
gym
Noisey
Drake
Noisey Blog
workout
Bizeps
Krafttraining
Fitnessstudio
Hantel
Bankdrücken
Klimmzüge