FYI.

This story is over 5 years old.

Features

Eminem hat einen handgeschriebenen Brief samt Zeichnung an Tupacs Mutter geschickt

Slim Shady weiß wirklich mit einem Kugelschreiber umzugehen.
16 Juli 2015, 1:00pm

Obwohl seine gesamte Karriere darauf basiert, jeden brutal zu dissen, der jemals in einem Atemzug mit ihm genannt wurde, hat Eminem von Tupac Shakur immer nur in den höchsten Tönen gesprochen. Er hat sogar mal einen handgeschriebenen Brief mit einer Zeichnung von ihm an Tupacs Mutter, Afeni Shakur, geschickt, der in dem 2008 erschienenen Buch Tupac Remembered abgedruckt wurde und im Tupac Amaru Shakur Center for the Arts in Stone Mountain, Georgia zu sehen war. In den letzten Tagen hat der Brief wieder verstärkt Beachtung bekommen, nachdem er von ein paar Reddit-Detektiven aufgespürt wurde.

Es ist nicht klar, wann er den Brief genau geschickt hat, aber Eminem bedankt sich darin bei Afeni für das, was sie ihm „ermöglicht hat" und dafür, dass sie „immer so nett“ zu ihm ist, was sich auf die Tatsache beziehen könnte, dass sie ihm erlaubt hat, 2004 das fünfte nach Tupacs Tod erschienene Album Loyal to the Game zu produzieren, obwohl sie mit dem Erbe ihres Sohnes extrem beschützerisch umgeht.

„Er war, und ist noch immer, die wahre Definition eines ‚Soldaten‘“, schreibt Eminem darin. „Immer wenn ich an meinem absoluten Tiefpunkt war (vor dem Ruhm, vor Dre) wusste ich, dass ich einfach nur dieses „Tupac“-Tape einlegen musste und plötzlich war alles gar nicht mehr so schlimm.“

Es ist außerdem wert, herauszustellen, dass dies nicht nur ein unglaublich seltenes Beispiel für einen total höflichen und respektvollen Eminem ist, was sogar so weit geht, dass er seine eigenen Flüche mit ein paar niedlichen Sternchen zensiert, sondern auch dafür, dass der junge Marshall Mathers eine viel bessere Handschrift hat, als die meisten Leute, die ich kenne, und weiß, wie man mit einem Kugelschreiber umgeht.

Sieh dir hier das Bild und den Brief in voller Länge an:

undefined

"Sorry, wenn es etwas unordentlich aussieht, ich hätte es etwas besser machen können, wenn ich die richtigen Stifte gehabt hätte. Stattdessen musste ich es mit einem Kugelschreiber zeichnen. Außerdem ist mir die Idee etwas zu spät gekommen. Aber ich zeichne, seit ich 10 bin und dachte, dass es dir vielleicht gefällt. Egal, danke, dass du immer so nett zu mir bist. Du bist eine wahre Königin und das meine ich in jeder Hinsicht. Ich werde nie vergessen, was du mir alles ermöglicht hast. Du wirst immer in meinem Herzen, meinen Gedanken und meinen Gebeten sein. Wie ich früher schon mal gesagt habe, du hast keine Ahnung, wie sehr dein Sohn und seine Musik nicht nur die „HipHop“-Welt, sondern, in meinem Fall, mich zu meiner Karriere motiviert hat. Er war und ist noch immer die wahre Definition eines „Soldaten“. Immer wenn ich an meinem absoluten Tiefpunkt war (vor dem Ruhm, vor Dre) wusste ich, dass ich einfach nur dieses „Tupac“-Tape einlegen musste und plötzlich war alles gar nicht mehr so schlimm. Er hat mir den Mut gegeben, für mich einzustehen und zu sagen „Die Welt kann mich mal! So bin ich! Und wenn du mich nicht magst, dann geh dich fi**en!“ Danke, dass du uns seinen Spirit und deinen gegeben hast! Gott schütze dich!

In Liebe,
Marshall"

undefined

Folgt Emma bei Twitter

**

Folgt Noisey bei Twitter und Facebook.