Anzeige
Features

Boah, ihr seid so cool! Aber was ist 2016 eigentlich „cool"?

Wir haben mit Besuchern des Field Day, dem coolsten aller Musikfestivals gesprochen, um zu verstehen, was es in einer post-ironischen Post-Hipster-Realität bedeutet, cool zu sein.

von Oobah Butler
16 Juni 2016, 10:08am

Der Hipster ist tot. Er ist an einem Hanfburger erstickt, nachdem er den Heimlich-Griff abgelehnt hat, weil er irgendwo gelesen hat, dass Dr. Heimlich kein Veganer war. Seitdem sind viele verzweifelte Trends auf den Plan getreten, um diese Lücke zu füllen. Nu-Bros, Normcore-Pärchen, Health-Goths, Yuccies, Cutesters und viele weitere Stämme haben sich geformt und sind gewachsen—alle geeint durch die vage Vorstellung, cool zu sein. Aber wenn sie alle komplett verschieden sind, sich aber alle für cool halten, wie definiert man dann cool? Was ist heute cool? Bin ich cool? Bist du cool? Ist Noisey cool? Ist mein Vater cool? Ist die kleine Taube cool, die hier draußen vor dem Café, in dem ich diesen Artikel schreibe, Essensreste vom Bürgersteig frisst? Oder hat die Idee von Coolness 2016 endlich und vollständig jegliche Bedeutung verloren? Ist es vielleicht einfach eine unsichtbare Naturgewalt wie die Quantenphysik oder Kevin Bacon in Hollow Man?

Irrelevant, verzweifelt und komplett abgehängt, wie ich mich fühle, denke ich darüber nach, was für mich cool war, als ich aufwuchs. Cool war Vince LaSalle, der einen Ball in den Himmel schoss, Joey Jordison an einem Double-Bass-Pedal, Duke Nukem mit Sonnenbrille, Waffe und ordentlichem Hüftschwung. Cool sein war mal so rein und so ehrlich. Es hatte nichts damit zu tun, wie viele Kakteen du in deinem Besitz hattest oder wie oft du bearbeitete Bilder auf einem Fotoportal geteilt hast. Wie beschreibt man also in dieser post-ironischen Post-Hipster- und Post-Internet-Welt, was cool ist? Was liegt gerade im Trend?

Ich hatte nur eine Möglichkeit, das herauszufinden, und zwar, indem ich mich unter das jährliche Treffen der Londoner Jugendkultur mischte: das Field Day Musikfestival—einer Veranstaltung, die für seine Trends settenden und Taste makenden Besucher bekannt ist und für die Werber ganze Jahresbudgets ausgeben, um sie zu verstehen. Hier werden Träume geboren und binnen weniger Sekunden gesnapchattet und so ist das Festival ein idealer Ort, um sich auf die Suche nach Coolness zu machen. Ich habe mir also meine hässlichsten Socken angezogen und mich auf den Weg in das feuchtnasse Land des Field Day gemacht, um der Jugend von Heute die entscheidende Frage zu stellen. Los, coole Menschen vom coolen Field Day, sagt mir: Was ist cool?

undefined

Alter, was ist 2016 eigentlich cool?
Mitte, rechts:
Dreiviertel-Hosen.

Oh, ok. Heißt das, dass Hobbits gerade in sind?
Trag einfach, was du willst, nicht wahr?

Wenn du jetzt auf eine definitiv voll im Trend liegende und coole Person zeigen müsstest, wer wäre das?
Ich selbst.

Was macht dich cool?
Meine Originalität.

Cool.

undefined

Hey! Was ist cool?
Mitte, links:
Als ich 12 war, habe ich im Time Magazine gelesen, dass Zigarettendrehen der Gipfel der Coolness ist. Dann habe ich mit dem Rauchen angefangen. Jedes Mal, wenn ich eine Zigarette drehe, denke ich an diesen Artikel und daran, wie cool ich bin.

Das ist das Coolste, was du machen kannst?
Es ist nicht die coolste Sache, die ich machen kann. Ich werde dadurch nur an das Konzept von Coolness erinnert.

Deinem Post-durchgedrehte-Kinderkanal-Moderatorin-Outfit nach scheinst du dich ziemlich gut damit auszukennen, was cool ist. Wie wird man cool?
Links:
Trag Kleidung, die deiner Zeit voraus ist. Das ist cool.
Mitte, links: Cool war, als ich in der weiterführenden Schule ein Paar Adidas-Turnschuhe gekauft habe und mich so sehr dafür schämte, dass ich weinte und sie wegwarf. Erst jetzt sind die cool! Ich war in der achten Klasse cool, bevor es irgendjemand wusste.
Rechts: Sie war nicht cool. Ich war in ihrer Klasse. Ich lege meine Hand dafür ins Feuer, dass sie nicht cool war. Cool ist, sich nicht darum zu scheren. Hör also auf, darüber nachzudenken, was andere über dich denken, wasch dir den scheiß Glitzer aus dem Gesicht und hab einfach eine gute Zeit.

undefined

Hey Leute! Wer ist in diesen, sich ständig ändernden Weiten des Universums, der coolste Mensch, der euch einfällt?
Freundin:
Mein Freund
Freund: Andre 3000
Freundin: Was?!

Was haltet ihr jetzt von dem Wort ‚Hipster’? Sind wir schon Post-Hipster?
Freund:
Wir sind mittlerweile an einen Punkt gekommen, an dem es übersättigt ist. Ich erinnere mich noch, wie alle sagten, dass Skinny Jeans cool sind. Aber heute wollen alle in diesem veralteten 90er-Stil rumrennen.
Freundin: Das war mal Underground, cool. Es war mal eine Nischensache.

Was kommt als Nächstes?
Freund:
Für mich sind King Krule, Jessie James, Rejjie Snow und diese Art von Richtung cool. Death Grips und so was, weiß du? Die Vermischung mit dem Underground.

Underground ist also cool?
Underground ist cool.

Sind Maulwurfmenschen cool?
Freundin:
Was sind Maulwurfmenschen?

Die leben im Untergrund.
Freund:
Ich stamme aus Cornwall und wir bauen Kohle unter der Erde ab. Natürlich finde ich das ziemlich cool.

undefined

Hey, was ist cool?
Mädchen:
Filme! Wir reden über Filme.

Was ist der coolste Film, den du je gesehen hast?
Pulp Fiction.

Was macht Pulp Fiction so cool?
Er ist stilisiert. Er ist von einem Regisseur gedreht worden, der sich extrem gut mit den Grundprinzipien des Genres auseinandergesetzt hat. Er hat etwas Originelles produziert, bezieht sich aber gleichzeitig auf eine Menge großartiger Regisseure. Er ist blutig und recht sensationslüstern.

Wie würdest du diesen Film in dein alltägliches Leben einfließen lassen, um dich beim Field Day cooler aussehen zu lassen?
Na ja, jede einzelne Figur darin ist ein Individuum. Also denke ich, dass du das daraus ziehen solltest, um du selbst und ein vollkommen unabhängiges menschliches Wesen zu werden.
Junge: Jeder auf diesem Feld denkt tief im Inneren, dass er oder sie cool ist. Und objektiv gesehen, wenn du denkst, dass du cool bist und versuchst, cool zu sein, dann bist du nicht cool.

Interessiert es dich, ob du cool bist?
Absolut, ja. Aber ich denke, die Eigenwahrnehmung und Selbstreflexion ist in einem Film von Tarantino cool, wenn du das im echten Leben machst, bist du aber nie cool.

Ist ein Tennisball, der vollkommen unwissend durch die Luft fliegt, also ziemlich cool?
Ja, das ist ziemlich cool.

undefined

Was macht ihr?
Rechts:
Wir chillen, Mann.

Ist chillen das neue Coolsein?
Weiß ich nicht. Nicht wirklich, irgendwie, schätze ich. Ja, es ist cool. Es ist entspannend.

Ist die Antarktis cool?
Kommt auf den Zusammenhang an, oder? Was die Temperaturen angeht ja. Was aber Dinge angeht, die du machen kannst, ist es nicht cool, nein.

Zu frieren ist also nicht cool?
Du kannst frieren weil es kühl ist, aber zu frieren ist nicht cool.
Freund: Scheiße, das ist großartig, Mann.

undefined

Du bist wirklich, wirklich groß und wenn ich im Leben irgendwas gelernt habe, dann, dass große Leute cool sind.
Großer Typ:
Tja, es gibt zwei Wahrnehmungen von Coolness. Was die Leute für cool halten und was für dich cool ist. Nimm mich als Beispiel: Ich bin eigentlich ein riesiger Trottel. Aber ich mag es, ein riesiger Trottel zu sein, also funktioniert es irgendwie für mich. Leute, die mich nicht kennen, sehen mich aber und denken: „Dieser Typ ist so riesig, er muss cool sein.“

Aber ja, musst du auch. Große Leute sind der shit.
Nee, das ist nur ein Ding. Ich bin einfach eines Morgens aufgewacht und dachte: „Wow, Wachstumsschub.“ Dann war ich verdammt groß. Aber red nicht mit mir über cool, denn das bin ich nicht! Geh und such Skepta, der ist der Inbegriff von Coolness. Obwohl er den größten Fifa-spielenden und YouTube-Videos-machenden Trottelbruder hat, ist er wirklich cool. Wenn du etwas machst, das du liebst, dann bist du cool.

Wie sieht es mit einem Mann aus, der wild einen Einkaufswagen in einem Supermarkt herumschiebt und es liebt, ist der cool?
Ich weiß nicht, ob das cool oder psychotisch ist. Warum solltest du das machen?

Er ist besessen von der Fernsehshow Supermarket Sweep.
Oh, dann ja. Wirklich cool Mann.

Supermarket Sweep ist also cool?
Stand das jemals zur Debatte?

Ich glaube nicht.

undefined

Wo kann ich auf dem Field Day Coolness finden?
Frau mit den pinken Haaren:
Dean Blunt spielt gleich, er ist cool.

Welche anderen Bands sind cool?
DIIV waren wirklich gut. Skepta war verdammt cool, aber der Sound war scheiße. Wir versuchen Dean Blunt zu sehen.

Was kannst du Cooles machen, wenn du dir eine Band ansiehst?
Einfach dastehen, sie dir anhören, anfangen zu tanzen, wenn es dir gefällt. Vielleicht mit Breakdance anfangen? Ich weiß nicht, ich bin nicht cool.

Aber wenn du nicht cool bist und nicht cool sein willst, macht dich das nicht cool?
Das ergibt keinen Sinn. Warum fragst du uns, ob wir cool sind?

Ich dachte, dass du trendy aussiehst und mir erklären könntest, wie man in dieser neuen und riskanten Zeit der Moderne cool sein kann.
Nein, weißt du was, ich habe die Schnauze voll von dieser Mentalität. Jeder sagt: „Du bist ein Hipster!“ Ich bin kein verdammter Hipster! Ich weiß einfach, was ich verdammt nochmal tragen will, und weiß, was ich verdammt nochmal tun will, und ich mach es verdammt nochmal. Niemand versucht, cool zu sein, sei einfach du selbst! Wen interessiert es, Mann?
Freund mit Kapuze: Ich denke, das ist genau das, was sie wollten.
Frau mit den pinken Haaren: Ist mir scheißegal, ich bin besoffen.

Wo kann ich dann auf dem Field Day Coolness finden?
In deinem verdammten Arsch.

OK—ich denke, ich habe es verstanden.