Anzeige
Features

Verfickte scheiße—Das sind die Musiker, die laut einer Studie am meisten fluchen

Forscher haben Liedtexte von 361 Musikern nach all den Worten, die uns immer verboten worden sind, gescannt und das ultimative Fuck-Shit-Bitch-Ranking aufgestellt.

von Noisey Staff
22 Januar 2016, 2:50pm

Habt ihr jemals darüber nachgedacht, wie viele Schimpfwörter ihr so an einem Tag von euch gebt? Während es relativ schwierig ist, über jeden individuellen Menschen eine treffende Aussage über das persönliche Fluch-Verhalten zu tätigen, ist das bei Musikern schon einfacher: Man muss einfach ihre Liedtexte scannen und fleißig all die dreckigen Wörter zählen, die uns Mama immer verboten hat und welche die ersten sind, die wir in fremden Sprachen sagen können. Und genau das haben jetzt amerikansiche Forscher gemacht, mit teilweise mehr, teilweise weniger überraschenden Ergebnissen.

Im Rahmen der Studie wurden insgesamt 361 Musiker aus acht verschiedenen Genres auf ihr (schmutziges) Vokabular getestet. Das führte am Ende eine Analyse von fast 10 Millionen Worten. Wissenschaftler sein ist nichts für Ungeduldige. Es stellte sich heraus, dass die Musikrichtung, bei der am meisten geflucht wird—Überraschung—HipHop ist! Bei einem Genre, dessen Wurzeln tief im Asphalt der Straße vergraben sind, ist das auch nicht weiter verwunderlich.

Wer aber flucht denn nun am meisten unter den Rappern? Diese Aussage ist gar nicht mal so einfach zu treffen, da bei der Studie zwischen der totalen Anzahl an Schimpfworten, und der Häufigkeit, mit welcher sie in Texten benutzt werden, unterschieden wurde. In Bezug auf der bloßen Anzahl an Schimpfworten, flucht Lil Wayne am allermeisten (insgesamt wurde bei ihm eine Anzahl von 3960 Schimpfworten gezählt), gefolgt von Tupac an zweiter und Snoop Dogg an dritter Stelle. Gehen wir jedoch nach Häufigkeit der Schimpfwörter, macht Chief Kief das Rennen. Bei ihm wurden zwar insgesamt nur 964 Schimpfworte gezählt, auf seinen Wortschatz hochgerechnet führt das jedoch dazu, dass trotzdem jedes 20. Wort ein Schimpfwort ist (im Vergleich: Bei Lil Wayne ist nur jedes 31. Wort ein Schimpfwort). An zweiter und dritter Stelle folgt Dr. Dre—einmal als Solokünstler und einmal als Teil von N.W.A..

Was jedoch alle Rapper gemeinsam haben, sind die Schimpfwörter, die sie am meisten benutzen. So erfreuen sich „Fuck“, „Shit“ „Bitch“ und „Nigga“ der größten Beliebtheit. Diese Auswahl varriert nur wenig, wenn wir das Genre betrachten, das am zweitmeisten nach HipHop flucht: Metal. Da sind die beliebtesten Schimpfworte ebenfalls „Fuck“, „fucking“, „shit“ oder „motherfucker“. Und welcher der Metaler flucht am meisten? Zur unserer großen Überraschung ist es nicht Limp Bizkit, sondern Korn, gefolgt von Slipknot an zweiter und Children of Bodom an dritter Stelle. Die Schlucht zwischen dem Erstplatzierten HipHop und Metal ist jedoch riesig. Neben Lil Waynes stolzen 3960 Schimpfworten sieht der Erstplatzierte bei Metal Korn mit seinen läppischen 44 Schimpfworten in der Gesamtzahl ziemlich lauchig aus.

Eine weitere Überraschung lieferte uns das Genre Elektronik, dessen Spitze tatsächlich Badboy Diplo anführte! Wir fragen uns jetzt natürlich, wer wohl in der deutschen Musiklandschaft die Fluchweltmeister ist. Wortschatzmäßig wissen wir ja bereits, dass Morlockk Dilemma das größte Repertoire an Worten besitzt. Aber flucht er auch am meisten? Wir wagen es zu bezweifeln. Vielleicht fühlt sich an dieser Stelle ja jemand berufen, das endlich mal herauszufinden. Wie eingangs erwähnt, sind wir zu ungeduldig für sowas. Wer jetzt zum Schluss noch eine Belehrung erwartet, dass fluchen trotz aller Unterhaltung eigentlich voll schlecht ist, den möchten wir auf eine deutsche Studie aufmerksam machen, die herausfand, dass fluchen total gesund ist.

Wer also die ganze verschissene Studie ansehen möchte, der klickt hier.

Tagged:
Music
SNOOP DOGG
Noisey
Metal
Noisey Blog
lil wayne
Slipknot
HipHop
Tupac
Korn
musiker
Studie
Schimpfworte
fluchen
ranking
Wissenschaftler