FYI.

This story is over 5 years old.

Features

Die abgehobensten Rap-Zeilen

Kannst du dich noch an die Zeit erinnern, als Rap noch keine Jauchegrube voll ekelhaft zügellosem Materialismus war?
14 Januar 2015, 12:00pm

Kannst du dich noch an die Zeit erinnern, als Rap noch keine Jauchegrube voll ekelhaft zügellosem Materialismus war? Erinnerst du dich noch daran, als diese Musikrichtung Ausdruck eines kollektiven Kampfes der unteren Schichten war? Rapper thematisierten einst Dinge, die vorstädtischen Mittelschichten-Muttis den Schrecken ihres Lebens einjagten—zum Beispiel wie man Cops tötet oder Tankstellen überfällt. Jetzt sind wir im Jahre 2015 angelangt und das Niveau des Rap ist am tiefsten Punkt der Geschichte angelangt. Nicht, dass zur Zeit kein guter HipHop produziert wird, aber die Rapper, die es „geschafft haben“—diejenigen, die im Radio gespielt werden und deren Worte von den Kids auf der Straße als Dogmen angesehen werde—sind so weit von der realen Welt abgehoben, dass es einfach verblüffend ist, dass ihre Fanbase nicht nur aus Leuten mit Privatjets und Jachten im Hafen von Monte Carlo besteht. Es wäre möglich, ein ganzes Buch mit diesen vollkommen unverhältnismäßigen, weltfremden, abgehobenen Lyrics zu füllen, aber ich habe mich mal auf ein paar der lächerlichsten und widerwärtigsten beschränkt.

50 Cent—„I Get Money“

“Have a baby by me, baby, be a millionaire / I write the check before the baby comes, who the fuck cares?”

Übersetzung: „Für einen reichen Rapper wie mich, sind die Millionen Dollar Unterhaltszahlungen schlicht und ergreifend viel günstiger, als Geld für Schwangerschaftstests oder Kondome zu bezahlen. Es ist mir buchstäblich eine Million Dollar wert, wahllos und unverhütet Sex mit einer Frau zu haben. Wenn ich abspritze, dann kommt aus meinem Ding-Dong quasi pures Geld."

Jay-Z—„Illest Motherfucker Alive“

“Basquiats, Warhols serving as my muses / My house like a museum, so I see ‘em when I’m peeing / Usually you have this much taste, you European”

Übersetzung: „Trotz der schönen Künste werden die meisten Leute, die meine Alben kaufen, in ihrem Leben nie mehr als ein Graffiti von Tupac sehen. Dafür gibt’s bei mir auf dem Klo ein wahrhaftiges Museum. Du weißt schon, nur für den Fall, dass ich in den fünf Minuten, in denen ich eine Stange Lehm aus meinen Lenden presse, leicht gelangweilt bin. Und nein, ich spreche hier gerade nicht über Kingdom Come.“

Rick Ross—„Rich Off Cocaine“

"Vacation to Haiti, it nearly broke my heart / Seeing kids starve, I thought about my Audemar"

Übersetzung: „Mein fetter Arsch hatte eine prima Zeit im Urlaub auf Haiti, bis ich bemerkte, dass die Insel ein eiterndes, krisengeplagtes Dritte-Welt-Land ist. Dann fühlte ich mich ein bisschen schuldig, weil ich eine 150.000 Dollar Uhr trug.“

Dazu passt:

Kanye West—„Diamonds From Sierra Leone“

“I thought my Jesus piece was so harmless / 'Til I seen a picture of a shorty armless / And here's the conflict / It's in a black person's soul to rock that gold / Spend ya whole life tryna get that ice”

Übersetzung: „Alter, ein stinkreicher schwarzer Promi zu sein, ist echt hart! Es liegt ganz einfach in meiner Natur, dass ich hunderte millionenteurer Diamanten tragen will, aber dafür werden schwarzen Kindern in Sierra Leone die Arme abgehackt … Oh, hast du schon bemerkt, wie Gucci ich heute aussehe?“

Lil Wayne—„Let The Beat Build“

“Used to think my shit didn’t stink, boy was I wrong / Approving million dollar deals from my iPhone”

Übersetzung: „Ja, ich nutze das gleiche Smartphone wie ihr gewöhnliche Menschen, aber ich mache damit viel ärgere Sachen. Für mich gibt’s keine Angry Birds. Wenn ihr E-Mails von der Sparkasse bekommt, dass euer Konto mit 4€ belastet wird, dann schiebe ich die nächste Millionen Dollar von einem Konto zum nächsten.“

Bonus: Lil Wayne—„3 Peat“

“Got a million duffled up for the fuck of it.”

Übersetzung: „Falls du es noch nicht mitbekommen hast, ich mache echt kranken Scheiß mit meinen Geldbergen. Manchmal stopfe ich meine Reisetasche damit voll, nur für den Fall, dass wir eine Tourstation überspringen müssen, oder wir irgendwas brauchen, um Penner auszupeitschen oder so.“

Fabolous—„Throw It In The Bag“

“Keepin' the baton, Louis Vuitton / Gucci down to her feet, yup just like me / I'm the one, with them ones / Fuck the price on the tag, just throw it in the bag”

Übersetzung: „Kannst du dich noch daran erinnern, als die Geto Boys über Amokläufe rappten? Also, ich widme einfach einen ganzen Song einem Shopping-Marathon! Hier habt ihr einen Track, der so klingt, als würde ich Kochrezepte runterbeten. Er weist auch darauf hin, dass ich kein Bewusstsein dafür habe, wie handzahm Rapper eigentlich geworden sind, da ich die gleichen Klamotten trage, wie die Frauen, die ich ficken will.“

Soulja Boy—„Rockin' All My Chains On“

“50,000 dollars spent just to make my rims spin / Half a million dollars spent on the house I live in / Even more spent on the seat I sit my ass in”

Übersetzung: „Mein Verständnis von Geld ist so entsetzlich falsch, dass ich nicht mal einschätzen kann, ob ein Haus mehr als ein Stuhl kosten sollte. Es wird noch viele weise finanzielle Entscheidungen in der Zukunft von Soulja Boy geben!“

Birdman—„Money To Blow“

“I am on a 24-hour champagne diet / Spillin' while I'm sippin', I encourage you to try it / I'm probably just saying that 'cause I don't have to buy it / The club owner supply it, boy I'm on that fly shit”

Übersetzung: „Nur für den Fall, dass du nicht schon neidisch genug auf mein Bankkonto blickst, du solltest auch wissen, dass ich nie für etwas bezahlen muss, weil die Leute mir dafür, dass ich ein angesehener Connaisseur von protzigem Müll bin, einfach alles schenken.“

Jadakiss—„We Gonna Make It“

“My bathtub lift up, my walls do a 360 / We got the shit that the government got / Talking money then you rubbing the spot”

Übersetzung: „Hast du schon mal diese MTV-Show Cribs gesehen? Ich lass diese Sendung mit meiner Bude so aussehen, als würde sie Einsatz in vier Wänden heißen. Selbst mein Badezimmer sieht wie frisch vom _Men In Black_-Set aus.“

Chris Brown—„Why Stop Now“

“We can do anything, walk into anywhere and buy anything!"

Übersetzung: „Hilfe! Ich bin auf der Mission der unsympathischste Mann im Musikbusiness zu werden, aber leider sind meine Kreativität und mein Wortschatz so begrenzt, wie die eines toten Eichhörnchens. Aber vertraue mir, ich habe trotzdem unendlich viel Geld! Bleibt cool Breezies.“ *Schlägt sein eigenes Abbild im Spiegel*

Dan Ozzi betreibt Jaded Punk. Folge ihm auf Twitter - @danozzi

**

Folgt Noisey bei Facebook und Twitter.