Anzeige
Features

„Tauchausrüstung sichergestellt“—Erneute Hausdurchsuchung bei Bushido

Was haben die Fische aus ihren Aquarienscheiben heraus beobachtet und wurden sie auch in Gewahrsam genommen? Fragen über Fragen.

von Noisey Staff
19 Mai 2016, 8:56am

OMG! Breaking News! Wie Bild.de über die dpa erfahren haben will, gab es erneut eine Durchsuchung im Hause Bushido. Diesmal sei jedoch nicht nur sein Wohnsitz, sondern auch sein Fachgeschäft für Aquaristik in Berlin Lichterfelde Ziel der Fahnder gewesen. Es bestehe Verdacht auf Versicherungsbetrug, da ein angezeigter Einbruch in Bushidos Laden vor einem Jahr gar nicht wirklich stattgefunden haben soll, wie ein Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft sagte. Die Website von „Into the Blue“ ist unterdessen nicht erreichbar.

Soweit eine normale Bild-Meldung. Was dagegen mindestens ein bisschen stutzig macht, ist der Zusatz, dass bei der Durchsuchung von Bushidos Wohnräumen neben Computern und Handys auch eine „Tauchausrüstung sichergestellt“ worden sei. Das wirft natürlich Fragen auf. Go Sherlock!

1. Gibt es etwa Überwachungsaufnahmen eines Froschmanns, der damals in Bushidos Laden eingebrochen ist?

2. Ist die Tauchausrüstung Teil eines Unterwasser-Fluchtplans durch Spree und Havel?

3. Was haben die Fische aus ihren Aquarienscheiben heraus beobachtet und wurden sie auch in Gewahrsam genommen?

4. Wäre die Tauchausrüstung auch eingesackt worden, wenn sie Bergsteigerausrüstung gewesen wäre?

5. Wer bei der Berliner Staatsanwaltschaft hat zwar einen Tauchschein, war aber immer zu geizig, die Kohle für teure Tauchausrüstung zu blechen?

Fragen über Fragen. Zum Glück gibt es die Bild, die besonders in der Taucher-Frage sicher bald Antworten liefern wird.

Tagged:
Music
Noisey
Breaking News
Rap
Noisey Blog
HipHop
Bilder
Bushido
polizei
Deutschrap
Ersguterjunge
fischer
Einbruch
Taucher
Aquarien
bild
Fische