Slipknots Corey Taylor schlägt abgelenktem Fan aus der ersten Reihe das Handy aus der Hand

Erziehung muss sein.

|
11 Juli 2016, 1:11pm

Stell dir vor, Slipknot spielt und du stehst in der ersten Reihe. Für jeden Fan ein echter Traum, ist er seinen maskierten Helden doch jetzt nah, wie selten zuvor. Aber es kann ja nicht jeder eine Maggot sein (so nennen sich die Slipknot-Fans wirklich und ja, es klingt nur wenig besser als Belieber oder One Directioner). Als also ein Typ in der ersten Reihe stand und lieber verträumt auf sein Smartphone starrte, schritt Frontman Corey Taylor herbei, um dem Ahnungslosen einfach das Gerät aus der Hand zu kloppen mahnend auf ihn zu zeigen.

Ziemlich radikal, aber Taylor ist nunmal dafür bekannt, kein Fan von exzessivem Smartphone-Verhalten zu sein. So hatte er schon 2014 davon erzählt, wie er auf der Straße Leute laut dafür auslacht und mit den Fingern auf sie zeigt, wenn sie nur Augen für ihr Smartphone haben. Und auch auf Konzerten greift er wohl hart durch: Wenn jemand filmt oder tweetet, leert er Wasserflaschen auf ihnen aus: „Da war dieses arme Mädchen, Gotte behüte sie, sie war ein Fan, aber gleichzeitig war sie unvorsichtig. Also habe ich vier volle Flaschen auf ihr geleert und oh mein Gott, danach muss ihr Smartphone defekt gewesen sein.“

Ob das Telefon des jetzt so freundlich entwaffneten Fan noch funktioniert, wissen wir nicht. Immerhin grinste er verschämt und schien zu schockiert, um angepisst zu sein. Aber irgendwie ist dieses Verhalten seitens Taylor auch fragwürdig, haben die Leute doch Eintritt bezahlt, um eine Show genau so zu sehen, wie sie eben möchten. In den Kommentaren regt sich Widerstand gegen den Slipknot-Sänger. Er kenne ja den Grund nicht, warum der Fan sein Handy benutzt hat, vielleicht hatte er eine wichtige Nachricht zu verschicken?