FYI.

This story is over 5 years old.

New music

Two Inch Punch: „Saturn: The Slow Jams“ EP

Two Inch Punch hat ein bisschen „Lovestep“ zu verschenken.
23 Juli 2012, 12:00pm

Ein schüchterner Geselle (im Ernst, das hier ist eins von den zwei Fotos, die man finden kann, was wirklich sehr schade ist, weil er so ein Schnucki ist), der Londoner Ben Ash a.k.a. Two Inch Punch hat es im Jahr 2011 ruhig angehen lassen. Er ist gerade so mit seiner selbsternannten Marke „Lovestep“ auf dem Radar geblieben. Jetzt allerdings lehnt er sich weit aus dem Fenster und veröffentlicht seine zweite EP. Und sein Profil wurde auf jeden Fall nicht davon beschädigt, dass er sich mit der Sade-des-zukünftigen-Garage Jessie Ware zusammengetan hat oder Diplo zu seinen Fans zählen kann.

Der Titel der EP Saturn: The Slow Jams passt wie Arsch auf Scheißhaus. Denn es klingt, als hätte er jeden 00er R&B Jam, den es jemals gab, genommen und ihn für diesen einen Release in die Zukunft katapultiert. Zum Beispiel klingt „Moon Struck“ so, als würde Busta Rhymes mit HAL aus 2001 rummachen. OK, hör es dir einfach an, um zu verstehen, was ich meine.

Ihr könnt die komplette EP hier streamen. Gott, was für eine Plage, diese ganze gute Musik zu bekommen.