FYI.

This story is over 5 years old.

You Need to Hear This

Forgotify ist der Shit!

Forgotify filtert aus den Millionen Songs bei Spotify die raus, die noch nie gespielt wurden. Ein grandiose Idee. Wir haben mit dem Entwickler der Seite gesprochen.
11.2.14

Hast du dich jemals gefragt, was mit diesen ungeliebten Songs auf Spotify passiert, die fast keine Plays haben? Die Animal Collective-Livealben, die vergessenen Klingelton-Tributes für Prince, der größte Hit von One Night Only—alle schmoren im musikalischen Fegefeuer und werden nicht einmal aus Mitleid gespielt. Tja, jetzt gibt es dank Forgotify die Chance, all diesen Songs ihre dringend benötigten Plays zu bescheren. Forgotify ist das Spotify-Äquivalent einer Adoptionsanzeige, außer dass es keine Verpflichtung gibt, was man bekommt zu behalten und dass es dort, wo es herkommt, Millionen weitere gibt. Die Webseite sucht willkürlich einen Song aus, der keine Plays bei Spotify hat und nimmt dich mit in eine Welt voller Bollywood-Mixtapes, patriotischem House, kreischenden Minimal-Platten und meiner neuen Lieblings-Country-Punk-Noise-Band.

Anzeige

Um den ungespielten Tracks also etwas Liebe entgegenzubringen, sind hier die ersten Drei, die Forgotify für mich ausgewählt hat.

„Mcghee“ von Lionel Hampton
Xylophon-Jazz, darauf hat die Welt nicht gewartet.

„Una Vez … el Eco Se Enfado“ von Cuentos en Accion
Die ersten fünf Sekunden davon klingen wie eine Reunion-Platte von The Go! Team, dann hört man zwei alte Spanier, die sich drei Minuten lang unterhalten. Also wie bei einer The Go! Team Platte.

„Por Eso Lloro“ von Abril 78
Das Cover sieht aus aus wie das Treffen einer mexikanischen Studentenverbindung. Was merkwürdig ist, denn „Por Eso Lloro“ heißt übersetzt „Wisch den Curry von meiner Krawattenklammer, du Bauer.“

„Pa Deupe de Moin“ von Johnny Gomez
Wer hätte gedacht, dass der Kommentator vom Celebrity Deathmatch nebenbei schwungvolle, sexy Calypso-Musik gemacht hat. Diese Platte ist wirklich großartig, ich höre sie schon den ganzen Morgen und jetzt bin ich scharf auf 50-jährige Hausfrauen, die mittags Salsa-Kurse in der Volkshochschule besuchen.

Ich habe mich mit einem der Entwickler von Forgotify, Nate Gorgon, unterhalten, um herauszufinden warum sich jemand für einen Song mit null Plays interessieren sollte und warum es immer eine Null geben wird.

Noisey: Also, wie kam es zu dieser Idee?
Nate: Mein Mitstreiter Lane (Jordan) ist auf einen Artikel gestoßen, in dem es hieß, dass es vier Millionen ungespielte Songs gibt und ist mit dieser Idee an J und mich herangetreten. J hat in ein paar Wochen das Backend entwickelt, während wir die Seite gestaltet und geschrieben haben.

Anzeige

OK, und wenn ihr euch nicht um ungeliebte Songs kümmert, was sind eure Jobs?
Wir arbeiten alle drei in der Werbebranche. Art Director, Entwickler und Texter um genau zu sein.

Und wie funktioniert diese Idee genau?
Durch das Backend haben wir Zugriff auf die Beliebtheitsmarkierungen aller Songs auf Spotify. Wir nehmen die, die mit null Plays markiert sind und fügen sie zu einer Art Playlist hinzu, die sich regelmäßig aktualisiert.

Wie hoch ist die Anzahl an Songs bei Forgotify im Moment?
Das ist schwer zu sagen—es werden jederzeit neue Songs hinzugefügt und die Beliebtheitsmarkierungen sind manchmal vage.

Denkst du, dass die Anzahl jemals Null erreichen könnte (wenn auch nur für einen Tag)?
Wir fänden es großartig, wenn es so käme. Die Leute scheinen aufzuholen—also wer weiß, es könnte passieren.

Danke Nate!

Folgt Dan bei Twitter: @KeenDang

**

Folgt YNTHT bei Facebook und Twitter.


MEHR VON YOU NEED TO HEAR THIS

Wie du im Schlaf ein Instrument lernst

Alles, was du brauchst, ist dieses wunderschöne Armband.

Bangladeschs Underground-Techno ist anders als ihr denkt

Wie man in einem Land ohne Clubs und Nachtleben elektronische Musik macht.

Exklusiver Download: Tôg—„Maridalen“ (Skatebård Remix)

Norwegen taucht hier plötzlich auf unserer Disco-Landkarte auf. Wir gehen davon aus, dass es so schnell nicht wieder verschwinden wird.