FYI.

This story is over 5 years old.

Features

Was du auf der Bühne nicht tun solltest

Egal ob Green Day, Marilyn Manson oder Guns N' Roses—es gibt viel von unseren Vorbildern zu lernen. Vor allem das hier: Sei kein Arsch.
18 April 2014, 12:00pm

Wie du bereits weißt, kann in einer Band spielen ein toller Weg sein, neue Leute kennenzulernen, die Welt zu entdecken und etwas Künstlerisches zu erschaffen, das andere Leute vielleicht sogar interessiert. Trotz der Macht des Internets, gibt es keinen Ersatz für das Livespielen—und die Chancen sind groß, dass du unterwegs einige Lektionen lernen wirst, besonders wenn die einzigen Leute, die dir zusehen, andere Bands sind, die an dem Abend spielen. Das meiste davon sollte allgemein bekannt sein, aber wir haben so oft beobachten müssen, wie die unten aufgeführten Regeln gebrochen werden, dass wir dachten, wir machen nochmal besonders deutlich, was du vermeiden solltest, wenn du Erfolg haben willst. Was du daraus machst, ist deine Sache.

Besauf dich nicht so sehr, dass du nicht mehr spielen kannst

Ein paar Drinks können dir dabei helfen, dich vor dem Konzert aufzulockern, aber es ist ein schmaler Grat und zu viele Drinks können mehr kaputt machen als helfen. Sieh dir nur das Video von Slash oben an, in dem er das Intro zu „Welcome To The Jungle“ in einer vollbesetzten Arena verkackt. Mal ehrlich, selbst bei der am härtesten feiernden Rockband sollte die Verantwortungslosigkeit hinter der Bühne bleiben und sich nicht im Live-Set wiederfinden. Trotzdem müssen wir zugeben, dass wir froh sind, diesen Beleg zu haben—wenn auch nur wegen der verdutzten Gesichter, die die anderen in der Band machen.

Prügel dich auf der Bühne nicht mit anderen Bandmitgliedern

Die Stimmung kann sehr angespannt sein, wenn du viel mit deinen Bandmitgliedern unterwegs bist, besonders wenn du es mit großen Egos zu tun hast. Man sollte sich damit allerdings abseits der Bühne auseinanderzusetzen und nicht mitten in einem Song, so wie es Marilyn Manson in diesem Video macht, indem er John5 provoziert. Es gibt auch genug Sachen, die lustiger sind als zwei erwachsene Männer mit Hollywood Make-Up und Micky Mouse-Ohren, die versuchen sich gegenseitig einzuschüchtern und dabei einen Song darbieten, der sonst auf MTV zwischen Third Eye Blind und den Fugees gespielt wird. Falls es euch interessiert, wir setzen all unser Geld auf Manson.

Benimm dich nicht wie ein Kleinkind

Wir wissen, dass Set-Zeiten frustrierend sein können. Aber es ist der absolut falscheste Weg, damit umzugehen, mitten in einem Song, den die Leute lieben, aufzuhören und sich dann darüber zu beschweren, indem du eine paar Obszönitäten von dir gibst und deine Gitarre zertrümmerst. Besonders nicht bei einem großen Festival, das einen sehr straffen Zeitplan hat, so wie Billie Joe Armstrong es während des Green Day-Sets beim iheartradio-Festival 2012 machte. Andererseits gibt es eine geringe Chance, dass dies eine Meta-Version von „Basket Case“ ist, die man nie wieder hört und in diesem Fall entschuldigen wir uns und applaudieren Mr. Armstrong.

Stell sicher, dass dein Equipment funktioniert

Natürlich wird es immer wieder diese Abende geben, an denen nichts zu funktionieren scheint. Aber wir empfehlen für den Fall, dass dein Instrument den Geist aufgibt immer eine Ersatzgitarre (oder wenn du Platz dafür hast, ein Amp-Topteil) dabei zu haben—besonders wenn du dir keinen Techniker leisten kannst. Wir würden diesen Billy Talent-Song zwar auch nicht mögen, wenn er fehlerfrei dargeboten würde, aber die peinlichen zwei Minuten, in denen die Band versucht die Unterbrechung, die der Versuch die Gitarre zu reparieren beansprucht, zu überbrücken, fühlt sich an wie eine Stunde Folter.

Halt die Klappe

Wir sind uns bewusst, dass während eines Auftritts nicht immer alles nach deinem Willen passiert, aber behalt im Kopf, dass das Publikum Eintritt zahlt, um deine Band spielen zu sehen, nicht um dich endlos darüber lamentieren zu hören, dass dir der Laden, in dem du spielst, nicht gefällt. Denk mal darüber nach, welchen Pearl Jam-Klassiker das Publikum während dieser paar wertvollen Minuten anstelle der wirren Hetzrede von Eddie Vedder hätte hören können. Andererseits sind das die gleichen Leute, die ein 200-minütiges Pearl Jam-Konzert durchhalten, also fließt definitiv Flanell in ihren Adern. Siehe auch: „Sauf nicht zu viel.“

Benimm dich so, als hättest du wirklich Lust zu spielen

An manchen Tagen willst du einfach kein Konzert spielen: Du hast dich gerade mit deiner Freundin gezofft, dein Lieblingssupermarkt hat gerade dicht gemacht oder was auch immer. Aber wenn Leute Geld bezahlen, um dich zu sehen, ist es wichtig, dass du zumindest „vorgibst“, dass du gerne auf der Bühne stehen würdest, unabhängig vom Genre. Eine Ausnahme sind die Pixies, die einen Freibrief bekommen—nicht weil sie schon ein gewisses Alter erreicht haben, sondern weil sie, obwohl sie eine Menge toller Songs geschrieben haben, live schon immer zum Einschlafen waren. Ernsthaft, ich glaube ich habe mehr Kalorien dabei verbrannt, diesen Artikel zu schreiben, als die Band während der Performance im Video.

Jonah Bayer wird sich auf der Bühne betrinken und mit dir prügeln. Folge ihm bei Twitter: @mynameisjonah

**

Folgt Noisey bei Facebook und Twitter.


MEHR VON NOISEY

Warum sind Black Metal-Fans so elitäre Arschlöcher?

Wir haben sowohl berühmte Leute als auch Yahoo! Answers befragt.

Alcest—Die Blackgaze-Pioniere

Nein, Deafheaven sind nicht die Ersten, die Post-Rock und Black Metal kombinieren.

The Noisey Guide To Konzertgänger

Karaoke-Roboter, uneheliche Hunde, ein nicht zu unterdrückender Rede- und Kippenschnorrfluss und sabbernde Zwerge—ein Who is Who der Konzertbesucher.