Anzeige
motorsport

Video: MotoGP-Weltmeister fährt die Streif runter

Man nehme: 483 Spikes, ein 280 PS starkes Motorrad, einen 23-jährigen Weltmeister und die gefährlichste Abfahrt der Welt. Zack, fertig: Spektakel.

von VICE Sports
20 Januar 2017, 1:45pm

Marc Marquez ist 23 Jahre jung und dreifacher Weltmeister. Allerdings nicht im Bier-Pong, der vielleicht beliebtesten Disziplin seiner Altersklasse, sondern in der MotoGP, der Königsklasse des Motorsports. Der Bubi-Spanier brach bereits zahlreiche Rekorde: jüngster Weltmeister, jüngster WM-Titelverteidiger. Das übliche Ding eben bei diesen Wunderkindern.

Seit kurzem ist Marc Marquez auch jüngster Skipiste-auf-einem-280PS-Bike-Bezwinger. OK, das war auch nicht sonderlich schwierig, denn so verrückt war bisher schlicht noch niemand.

In Kitzbühel findet dieses Wochenende das legendäre Hahnenkamm-Rennen statt. Das ist allerdings ein Ski- und kein Motorrad-Rennen. Marquez war's egal. Mit 483 Spikes à 30 Millimeter Länge bewaffnet, wollte er die Piste hochballern. Wollte–denn Aufgrund des vielen Neuschnees konnte er nicht wie geplant die Mausefalle, mit 85% Gefälle das steilste Stück der Abfahrt, bezwingen. Dafür ließ er es auf dem restlichen Teil der Strecke ordentlich krachen. Selbst ein Wheelie war drin.

Bereits letztes Jahr hatte ein anderes Wunderkind des Motorsports in Kitzbühel für Aufsehen gesorgt. Damals bretterte Formel-1-Pilot Max Verstappen in seinem Boliden über die Piste.

Tagged:
Sports
ski
VICE Sports
weltmeister
motorrad
MotoGP
andere sportarten
marc marquez
hahnenkamm
kitzbühel
no snow no show
streif