Anzeige
Streaming

Nein, SoundCloud plant nicht, deine DJ-Mixe zu löschen

Die Musikstreamingplattform hat THUMP gegenüber Stellung zu den gestrigen Berichten bezogen.

von Alexander Iadarola
17 Mai 2016, 10:05am

Photo courtesy of SoundCloud

Es war das Thema des gestrigen Tages: Wird SoundCloud demnächst all deine DJ Mixe runternehmen bzw. blockieren, deren Rechte nicht vollständig geklärt sind? Denn dazu verpflichten dich die AGB eigentlich. Und die Musikstreaming-Plattform bekommt Druck von den großen Labels, dies auch (noch weiter) durchzusetzen. Für die Nutzer käme eine Blockade dabei einer Löschung gleich. Gegenüber THUMP hat die SoundCloud derartige Behauptungen nun jedoch zurückgewiesen.

Laut einem Bericht von Digital Music News könnte die in Berlin ansässige Firma schon bald eine Reihe von „signifikanten und ernsthaften" Einschränkungen für das Hochladen von Mixen einführen. Mit Verweis auf eine anonyme Quelle, die schon in der Vergangenheit korrekte Informationen aus dem SoundCloud-Umfeld bereitstellte, hieß es weiterhin, dass noch unklar sei, wie diese Einschränkungen genau aussehen würden. Es sei aber durchaus möglich, dass dazu auch eine vollständige Blockierung aller DJ-Mixe gehören könnte, bei denen das Urheberrecht nicht vollständig geklärt ist.

„Ich glaube, dass DJs darüber nicht besonders erfreut sein werden", wird die Quelle dort zitiert. „Wahrscheinlich werden auch eine Menge Abonnenten angepisst sein."

Ein SoundCloud-Sprecher teilte THUMP per E-Mail mit, dass der Bericht allerdings falsch sei. „An der DMN-Geschichte ist nichts Wahres dran", hieß es dort. „Wir bei SoundCloud sehen unsere Aufgabe darin, einen Ort zu erschaffen, an dem jegliche Kreativität ausgelebt werden kann. SoundClouds Creator-Community, zu der auch DJs gehören, ist uns unglaublich wichtig."

Am 29. März war SoundCloud mit der Einführung eines neuen Bezahlservices namens SoundCloud Go offiziell in das Streaming-Wettrüsten eingestiegen. Im Zuge dieses Schritts wurden mehrere Deals mit den drei größten Plattenfirmen abgeschossen—Sony, Universal und Warner—und eine große Säuberungsaktion durchgeführt, im Zuge derer alle Inhalte gelöscht wurden, denen Urheberrechtsverletzungen vorgeworfen worden war.

Gehörst du auch zu den Produzenten und DJs, die sich zunehmend im Copyright-Dschungel des Internets verlieren? Wenn ja, wir haben extra für dich einen kleinen Urheberrechtsguide für Musik zusammengestellt.

Weitere Neuigkeiten aus dem Stream-Universum: Beatport stellt seinen Service ein

**

Folgt Alexander bei Twitter—und THUMP natürlich auch.

Tagged:
News
Internet
copyright
urheberrecht
Soundcloud
Major Labels
DJ Mix