Anzeige
Features

Rapper sind verdammte Loser, wenn es um Drogen geht

Fleißige Menschen haben herausgefunden, dass im Rap wesentlich weniger über Drogen gesprochen wird als in anderen Genres. Lest hier die überraschenden Zahlen:

von Noisey Staff
27 April 2017, 10:51am

Foto: Imago

"Was sagt ein Reggae-Musiker, wenn er mit Kiffen aufhört?" - "Mach diese beschissene Musik aus!" Alle brechen vor Lachen zusammen, Schenkel werden rot geklopft und Hände wund geklatscht bei diesem alten, aaaalten Musiker-Witz. Manche Genres machen eben Drogen (scheinbar) so penetrant zum Thema ihrer Texte, dass Klischees nicht ausbleiben. Aber welche Musikrichtung führt eigentlich im Drogen-Namedropping? Welche Künstler halten den Rekord im Drogen-Nennen? Und welche Drogen werden am meisten von welchem Drogen besungen? Eine Studie der Drogenberatungswebsite addictions.com hat versucht, genau das herauszufinden.

Für ihre Analyse haben die Forscher 1,41 Millionen Songs der Songtext-Website "Song Meanings" nach allen möglichen Drogen und deren Slang-Bezeichnungen durchforstet. Danach wurde nochmals überprüft, ob in den gefilterten Songs auch wirklich über Drogen gesungen wurde. Wir haben die wichtigsten Ergebnisse kurz zusammengefasst:

Sind heutzutage Drogen ein größeres Thema als früher?

Foto via addictions.com

Die Ergebnisse zeigen, dass mit der Jahrtausendwende zwar ein beachtlicher Anstieg zu verzeichnen ist, der um 2010 seinen Höhepunkt feiert, allerdings geht es danach auch wieder steil bergab. Aber: Die Daten reichen nur bis 2013, es ist also möglich, dass in den dreieinhalb Jahren wieder mehr über Drogen gerappt und gesungen wird.

Welches Genre thematisiert Drogen am Häufigsten?

Foto via addictions.com

Country ist doch tatsächlich das Top-Genre der Drogen. Dabei war Alkohol als legale Droge ja überhaupt nicht Teil der Analyse. Im Country wird eben verdammt häufig über Cannabis, Kokain und Meth gesungen. Dafür, dass Rap oftmals als DIE Jugend-verderbende Musik überhaupt verteufelt wird, schneidet das schwarze Schaf überraschend gut ab und landet auf dem letzten Platz. Elektronische Musik und Rock sind noch im Mittelfeld, noch hinter Pop.

Welche Künstler singen und rappen in ihren Song am meisten über Drogen?

Foto via addictions.com

Auffällig: Die Top 10 der Drogen-Namedropper besteht ausschließlich aus Rappern. Da das ganze Genre insgesamt aber noch am wenigsten Drogen thematisiert, könnte bedeuten, dass die Mehrzahl der Rapper sich bei diesem Thema eher zurückhält ... Und verflucht viele Country-Sänger über Cannabis und Kokain singen.

Welche Droge ist am beliebtesten?

Foto via addictions.com

In über 30 % aller Songs über Drogen wird Cannabis genannt. Die in den USA schon teilweise legale Droge wird also nicht nur im Rap, sondern in allen Genres oft thematisiert. Der zweite Platz gebührt mit 22 % Kokain, Ecstasy muss sich mit über 5 % mit dem letzten Platz genügen.

Folge Noisey auf FacebookInstagram und Snapchat.