Fotos

Hundstage in Manhattan

In New York City erreichen die Temperaturen im Sommer regelmäßig ca. 40 Grad. Midtown Manhattan wird dann zu einer sengenden Hölle aus Stahl, Beton und Asphalt.

von Chris Maggio
27 September 2016, 9:21am

New York City liegt auf demselben Breitengrad wie Madrid. Im Sommer gibt es immer wieder starke Hitzewellen, wie auch dieses Jahr. Dabei hat die US-Metropole einen besonders heißen Schmelztiegel: Midtown Manhattan. Ein sengend heißes Tal aus Stahl und Beton entlang einer glühenden Asphalt-Ader namens Broadway. Natürlich besteht die Stadt aus fünf großen Bezirken, von der Bronx bis runter nach Staten Island, raus nach Brooklyn und nach Queens—aber Midtown Manhattan ist einfach New YorkTM. Es ist das ikonische Herz des Big Apple, eine globale Kreuzung, die so vielen als Sinnbild für die gesamten USA gilt. Und es wird zu einer schweißtreibenden Hölle aus Menschen, Maschinen und Wolkenkratzern, wenn das Quecksilber an die Spitze des Thermometers klimmt.

New York City ist eine vielfältige Stadt, in der man sich oft fühlen kann, als sei man allein unter Millionen. Doch geteiltes Leid wiegt bekanntlich halb so schwer, und wenn in Midtown Manhattan der Asphalt Blasen wirft, haben die New Yorker zumindest diese Tortur gemeinsam.

Chris Maggio ist Fotograf und lebt in New York. Mehr von seiner Arbeit findest du auf seiner Website.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.


93 Grad Fahrenheit sind etwa 34 Grad Celsius; 99 Fahrenheit entsprechen 37 Celsius