FYI.

This story is over 5 years old.

News

Hangover-News

Hillary Clinton versucht, US-Präsidentin zu werden, zwei polnische Diebe stehlen aus Versehen radioaktives Material und Justin Bieber soll von Interpol gesucht werden.
13 April 2015, 5:03am

Das komplette Rauchverbot in der Gastronomie steht

Foto via: oneinchpunch / Shutterstock.com

Seit Freitag ist das Rauchverbot für Österreichs Gastronomie beschlossen. Weil es Österreich ist, tritt das Gesetz, das am Freitag von Wirtschaftsminister Mitterlehner (ÖVP) und Gesundheitsministerin Oberhauser (SPÖ) vorgestellt wurde, erst 2018 in Kraft. Alle Gastronomiebetriebe müssen bis dahin ganz rauchfrei sein—Sonderregelungen, wie getrennte Raucherräume, sind dann nicht mehr erlaubt. Widerstand kommt von Seiten vieler Wirte und aus der Politik. Die ÖVP habe die Wirte verraten, kritisiert Heinz-Christian Strache: „Es ist doch wirklich kein Problem, wenn die Bürger frei wählen dürfen, ob sie in ein Raucher-, Nichtraucher oder in ein gemischtes Lokal gehen." Für die Grünen hingegen ist die freijährige Übergangsfrist „inakzeptabel".

Die FDP gewinnt zum ersten Mal seit 1991 die Zürcher Wahlen

Foto von: Wikimedia | Roland zh | CC

Während die Grünen und die Grünliberalen zusammensackten (6 sowie 5 Sitze im Kantonsrat), gelang es der FDP ihren Abwärtstrend zu stoppen: 4,4 Prozent hat die Wirtschaftspartei zugelegt. Das ist insbesondere deshalb bedeutend, da die Kantonsratswahlen in Zürich als Gradmesser für die Nationalratswahlen am 18. Oktober gelten. Dementsprechend reagierte auch der Präsident der FDP Kanton Zürich. „Wir wissen wo die Champagnerflaschen stehen!", sagte er dem Tagesanzeiger. Die Stimmbeteiligung betrug mickrige 32,65 Prozent.

Hillary Clinton tritt als Präsidentschaftskandidatin an

I'm running for president. Everyday Americans need a champion, and I want to be that champion. –H — Hillary Clinton (@HillaryClinton)12. April 2015

Was viele schon lange für ausgemacht hielten, ist seit Sonntagabend endlich offiziell: Die ehemalige First Lady und einstige Außenministerin kandidiert für die Nachfolge Barack Obamas und könnte somit als erste Frau das Staatsoberhaupt der Vereinigten Staaten werden. Es ist ihr zweiter Anlauf nach der gescheiterten Bewerbung 2008, als sie sich bei den damaligen Demokratenvorwahlen Obama geschlagen geben musste. Dieses Mal hat sie innerparteilich kaum Konkurrenz zu fürchten, was auch die rechts-konservativen Republikaner ähnlich sehen. Wäre sie nicht deren heißester Gegner, würde die Partei nicht mehrere Millionen Dollar für eine Hetzkampagne gegen sie starten.

Polnische Diebe stehlen aus Versehen radioaktives Material

Foto: Nicolas Raymond | Flickr | CC BY 2.0

Dass in Polen viel geklaut wird, ist ein Vorurteil. Doch vor allem das Ergaunern von Wertstoffen wie Altmetall boomt. Menschen fallen durch die Straße, weil Kanaldeckel abmontiert werden, Schienen werden weggesägt, ja selbst vier Panzer wurden geklaut, um sie als Altmetall beim Schrotthändler weiterzuverkaufen. Auf Metall hat es auch ein Einbrecherduo aus Posen abgesehen. Sie brachen in ein Lager ein und entwendeten mehrere Bleibehälter. Was sie nicht wussten: Darin wurde radioaktives Kobalt aufbewahrt. Völlig ahnungslos nahmen sie das radioaktive Material mit bloßen Händen heraus und vergruben es in einem Waldstück, um keine Spuren zu hinterlassen. Die Täter wurden trotzdem gefasst, erfreuen sich aber bester Gesundheit.

In Deutschland wurde auf ein Flüchtlingsheim geschossen

Foto: Aidan Morgan | Flickr | CC BY-ND 2.0

Während sich Lutz Bachmann für die Pegida-Märsche und seinen Fremdenhass internationale Verstärkung geholt hat und in Vorarlberg ein Asylheim angegriffen wurde, wurde Samstagnacht im deutschen Hofheim neun Mal auf eine Flüchtlingsunterkunft geschossen. Die unbekannten Täter feuerten auf ein Fenster im ersten Obergeschoss. Weil die Metallkugeln der Druckluftwaffe die doppelt verglasten Fenster nicht durchbrechen konnten, kamen die 22 Menschen im Containerdorf noch mal mit einem Schrecken davon.

Justin Bieber soll von Interpol gesucht werden

Foto via: Justin Bieber -DSC_0421-10.20.12 | photopin | CC

Die Zeiten sind längst vorbei, als Justin Biebers Idiotie durch seine kindliche Naivität entschuldigt werden konnte. Mittlerweile ist aus dem kleinen süßen Jungen eine blasierte Diva geworden, die sich auch mal von den eigenen Bodyguards tragen lässt, wenn sie keine Lust mehr hat, die eigenen Füße zu benutzen. Auf Befehl lästigen Fotografen mit Gewalt die Fotoausrüstung zu entreißen, gehört dagegen fast schon zum Berufsalltag einer Leibwächter-Existenz. Einen solchen Befehl gab auch Justin Bieber, als er 2013 in einem Nachtklub in Buenos Aires auf die Kacke haute. Im November kam es zur Anhörung, die Justin aber sausen ließ.

Überhaupt scheint dem Teenieschwarm Argentinien und der Prozess am Arsch vorbeizugehen, was nun ernste Folgen für ihn hat: „Wir bitten Interpol um die Festnahme von Justin Bieber—und zwar überall auf der Welt", so eine argentinische Justizbeamtin. Vielleicht kann sich der Kanadier bald eine Zelle mit US-Rapper Nelly teilen. Der wurde am Wochenende wegen Crystal Meth und Waffenbesitz im Tour-Bus verhaftet.

Ein Flugzeug stürzt weniger Meter neben der Autobahn ab

Am Sonntagnachmittag ist vom Flugplatz Oldenburg-Hatten in Deutschland eine Cessna 172 gestartet, die kurz darauf aus bislang unbekannten Gründen abgestürzt ist. Das Flugzeug mit vier Insassen streifte einige Bäume und zerschellte gegen 13:30 Uhr zwischen einem Wildschutzzaun und einer Seitenplanke der Autobahn A28. Der Pilot kam dabei ums Leben, die übrigen Insassen schweben in Lebensgefahr. Durch das austretende Kerosin bestand kurzzeitig Explosionsgefahr, Autofahrer wurden bei dem Absturz aber nicht verletzt.