Anzeige
Dieser Artikel ist vor mehr als fünf Jahren erschienen.
Popkultur

Regisseur Paul Thomas Anderson redet über seinen neuen Film „Inherent Vice“

In einem seiner seltenen Interviews klärt uns der Regisseur Paul Thomas Anderson über seinen neuen Film aus dem „Surf Noir"-Genre auf und liefert uns dazu noch einen exklusiven Trailer.

von VICE Staff
15 Januar 2015, 9:00am

Diese Woche bei VICE Meets: Meredith Danlucks trifft sich zu einem seltenen Vieraugeninterview mit Regisseur Paul Thomas Anderson, um über dessen neuesten Film Inherent Vice zu sprechen. Der Film ist eine Adaption von Thomas Pynchons Roman aus dem Jahr 2009. Das ist das erste Mal, dass ein Werk dieses Autors verfilmt wurde.

In Inherent Vice stolpert ein Privatdetektiv (gespielt von Joaquin Phoenix) im Los Angeles der 1970er Jahre von einem wahnhaften, drogenumnebelten Fiasko ins nächste. Er ermittelt in einem Fall, den seine Ex-Freundin an ihn herangetragen hat. Es geht um ihren Freund, dessen Ehefrau und den Plan, einen Milliardär zu entführen.

Inherent Vice kommt am 12.02. in die deutschen Kinos. Schaut euch hier einen Trailer an:

Tagged:
Film
Los Angeles
Interview
joaquin phoenix
Paul Thomas Anderson
regisseur
inherent vice
70er Jahre
Surf Noir