Popkultur

Diese Emojis könnte es vielleicht bald geben

Das nächste Emoji-Update wird im Juni veröffentlicht und diese 79 Kandidaten könnten dabei sein.
27 April 2016, 12:55pm

Ich weiß nicht warum, aber irgendwie gab es tief in mir drin immer schon dieses starke Bedürfnis nach einem Schmetterlings-Emoji. Ich meine, immerhin gibt es ja auch eine Raupe, und wie soll ich bitte sachgemäß von einem Mariah Carey-Konzert twittern, wenn ich nicht mal eben ein paar Butterflys einbauen kann? Ihr mögt vielleicht die längste Zeit nach einem Kotz-Emoji lechzen, aber ich brauche diesen Schmetterling. Und es sieht ganz danach aus, als würden meine Gebete erhört.

Im Juni 2016 wird das nächste Emoji-Update veröffentlicht, und ja, das ist tatsächlich ein großes Ding für uns alle. Immerhin haben sich Emojis inzwischen fast schon zu einer ganz eigenen, wortlosen Sprache entwickelt und beim letzten Update 2015, als man plötzlich vereinzelt Hautfarben und sexuelle Orientierungen variieren konnte (und außerdem der langersehnte Stinkefinger endlich da war), sind sowieso alle ausgezuckt. Das Unicode Technical Committee, also eine Art geheime Emoji-Society, hat jetzt eine Liste mit 79 potentiellen Emojis veröffentlicht, die für das nächste Update in Erwägung gezogen werden.

Es sind gute Nachrichten für all jene, die jeden zweiten Facebook-Beitrag mit "Wo ist das Kotz-Smiley" kommentieren—bald könntet ihr es tatsächlich haben! Das heißt, es kotzt nicht wirklich, aber es hat auf jeden Fall was im Mund und ist schon ganz grün angelaufen—man kann also davon ausgehen, dass die Speibe, die ihr euch schon so lange wünscht, sich in genau diesem Mund befindet.

Darüber hinaus scheinen Maiskolben und Aubergine in ihrer Funktion als Penis-Synonyme endlich Gesellschaft zu bekommen—in der Liste der Emoji-Anwärter finden sich unter anderem ein Baguette (yes please), eine Karotte (OK), ein Essiggurkerl (meh) oder eine Erdnuss (sorry).

Auch am Start sind: Ein Typ mit Krönchen, der viele Menschen glücklich machen wird, eine Avocado, deren Notwendigkeit wohl niemand leugnen kann, ein Fechter, der sämtliche Burschenschafter-Gruppenchats dieser Welt erobern wird, und gekreuzte Finger, damit man auch endlich ein passendes Emoji hat, wenn man "Fingers crossed" schreibt. Und wenn euer Herz auch so tiefschwarz ist wie meins, dürft ihr jetzt damit anfangen, darauf zu hoffen, dass wir bald schon schwarze Emo-Herzen verschicken können. <3

Franz twittert manchmal auch mit Emojis: @FranzLicht