Diese Collage zeigt, wie Philipp Amthor in einer Sonnenliege am Strand sitzt, weil der CDU-Politker sich für den Sommer eine neue Nebenbeschäftigung suchen muss
So könnte es aussehen, wenn Philipp Amthor am Strand sitzt. Dieses Bild ist eine Collage von VICE || Philipp Amthor: imago images | Future Image || Hintergrund: imago images | Panthermedia
Politik

Wir haben uns Sommerjobs für Philipp Amthor überlegt

Falls die Karriere in der Politik für den CDU-Shootingstar jetzt enden sollte.
illustriert von Philipp Sipos
17 Juni 2020, 12:32pm

Philipp Amthor hat zurzeit ein Problem. Er hat seinen Nebenjob verloren, der … na ja … leider nicht ganz den Regelungen des Bundestags für Nebentätigkeiten entsprach. Der Spiegel hatte Anfang Juni aufgedeckt, dass der 27-jährige CDU-Bundestagsabgeordnete Lobbyarbeit für ein US-Unternehmen gemacht hat und dafür mit Aktienoptionen und einem Posten als Direktor ausgestattet wurde. Er hatte auf Briefpapier des Bundestages unter anderem Wirtschaftsminister Peter Altmaier darum gebeten, die Firma Augustus Intelligence anzuhören und zu unterstützen – und das klappte auch. Pascal Weinberger, einer der Köpfe der jungen Firma für künstliche Intelligenz, die laut Tagesschau nicht besonders vertrauenswürdig ist, nannte Amthor daraufhin einen "geilen Typen".

"Es war ein Fehler", schrieb Amthor, entschuldigte sich öffentlich und sagte, die Nebentätigkeit aufgegeben und die Aktienoptionen zurückgegeben zu haben. Aber ganz durch ist er damit noch nicht, der Fall hat Konsequenzen: Amthor trat von seinem Posten im Untersuchungsausschuss zum Anschlag auf dem Breitscheidplatz zurück, denn hier soll demnächst der ehemalige Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen angehört werden, der laut Spiegel mit Amthor und den Jungunternehmern von Augustus Intelligence unter einer Decke steckt. Und Nico Semsrott, EU-Abgeordneter der PARTEI, stellte am 15. Juni Strafanzeige.

Im Sommer wollte Philipp Amthor eigentlich CDU-Landesvorsitzender in Mecklenburg-Vorpommern werden. Seine Aussichten waren großartig, die letzte Konkurrentin ist gerade erst zurückgetreten. Aber jetzt sieht es mau aus. Nebenjob weg, Karriere zu Ende? Wir haben uns für Philipp Amthor drei Sommerjobs überlegt, die er problemlos machen kann.

Bademeister am Strand von Usedom

Man kann sich über Philipp Amthor großartig lustig machen. Er ist eine Art Benjamin Button der Bundespolitik und für seine kluge, aber clownige Art kriegt er einiges ab. Aber für eine Sache hat er ehrlichen Respekt verdient: Er hat sich seine Karriere selbst aufgebaut. Er ist ein Bildungsaufsteiger. Seine Mutter hat laut Spiegel Callcenter-Mitarbeitende ausgebildet, über seinen Vater spricht Amthor nicht. Seine Karriere ist steil: Jura-Studium mit Prädikat, ständig Praktika bei Abgeordneten, CDU-Eintritt mit 16 und jetzt, mit 27, steht er schon kurz davor, CDU-Landesvorsitzender zu werden. Da frage ich mich: Hat Amthor eigentlich schon jemals Urlaub gemacht?

Amthor ist quasi da aufgewachsen, wo andere ihre Ferien verbringen: im schönen Meck-Pomm, kurz vor Usedom, knapp vor der polnischen Grenze. Aber hat er da jemals entspannt? Hat er mal in einem Strandkorb gesessen, ein Buch in der Hand? Amthor liest ja gern. Der ZEIT hat er mal gesagt, seine Lieblingsbücher seien Effi Briest von Theodor Fontane und Goethes Faust. Ich möchte ihm gerne die BUNTE in die Hand drücken, oder Erste Sahne Kreuzworträtsel, damit er echt mal ein bisschen runterkommt. Der Junge braucht Urlaub. Vor allem jetzt, nach all dem Stress. Weil ich mir aber gut vorstellen kann, dass ein Mann mit solchem Ehrgeiz schlecht einfach so abchillen kann, lassen wir es einfach wie Arbeit aussehen. Eine Woche als Bademeister im Usedomer Kaiserbad Heringsdorf!

Karrierechancen: Null. Das steht hier einfach mal nicht im Vordergrund.

Verdienstmöglichkeit: Schwimmmeister, das ist ein Ausbildungsberuf. Im ersten Jahr gibt's etwa 850 Euro im Monat.

Größtes Learning: Verantwortung übernehmen. Und trotzdem entspannen.


Auch bei VICE: 10 Fragen an Jens Spahn


Hochzeitsredner im Standesamt Schloss Kummerow

Philipp Amthor kann reden. Er kann es einfach. Er hat im Bundestag schon die AfD an die Wand geklatscht, dass sogar die Linken applaudiert haben. Und wenn er mal wieder bei Markus Lanz sitzt, dann hört man ihm einfach zu, ob gerne oder ungerne ist erstmal egal. Warum das Ganze nicht mal für eine besonders gute Sache einsetzen? Die Liebe!

Es gibt zahlreiche, wirklich wunderschöne historische Schlösser in Amthors Lieblingsbundesland Mecklenburg-Vorpommern, dessen CDU-Vorsitzender er ja bald werden will. Auf Platz eins der Tourismuszentrale: Schloss Kummerow. Es ist ja sowieso interessant, dass das Privatleben bei Amthor so eine kleine Rolle spielt. Ist er verheiratet? Steht er auf Frauen? All das weiß man gar nicht, er hält es gut unter Verschluss. Öffentlich kommt nur eine Frau in seinem Leben zu Wort: Susanne, seine Mutter. Dabei ist Amthor eigentlich ein wirklich guter Fang. Aber das kommt schon noch, er ist ja erst 27, da muss man ja nicht gleich heiraten. Amthor hat sich ja auch gerade erst taufen lassen. Aber nach so ein paar knackigen Hochzeitsreden kommt er vielleicht auf den Geschmack. Vielleicht gibt er den Liebespaaren auch ein paar Weisheiten wie diese mit auf den Weg: "Klar gehört Scheitern zum Leben, aber ich werde es ja nicht absichtlich herbeiführen." Das gilt in der Karriere wie in der Liebe gleichermaßen.

Karrierechancen: Als Standesbeamter? Beamtentum! Eine sichere Bank.

Verdienstmöglichkeiten: Ein Standesbeamter verdient laut gehalt.de rund 4.000 Euro.) brutto, freie Traurednerinnen nehmen für eine Rede um die 1.000 Euro.

Größtes Learning: Lieben und geliebt werden. Das kann man auch politisch noch einsetzen.

Pflegepraktikum im Krankenhaus von Ueckermünde

Amthor wurde 1992 in Torgelow bei Ueckermünde geboren. Die Stadt an der Ostsee beschreibt er bis heute als seine "Heimat" und auf seiner Webseite wirbt er damit, für diese Heimat als Bundestagsabgeordneter eben auch da zu sein. Die Wahlkreisarbeit sei für ihn ein essentieller Teil seiner politischen Tätigkeit. "Beim direkten Kontakt" merke er, "was die Bürger bewegt und wo 'der Schuh drückt'".

Ich empfehle, wirklich mal ganz nah an die Menschen ranzugehen: bei einem Pflegepraktikum im AMEOS-Klinikum Ueckermünde. Die kennen ihn auch schon, schließlich sitzt er im Regionalbeirat dieses Privatunternehmens. Ein bisschen Arbeit an der Basis sollte da nicht schaden. Vielleicht in der Geriatrie oder der Kurzzeitpflege, da sind vermutlich die meisten CDU-Wählerinnen und Wähler anzutreffen. Champagner, wie bei Augustus Intelligence, gibt's hier nicht. Aber Kamillentee. Und das erdet. Außerdem: Das Krankenhaus wirbt auf seiner Webseite damit, nur zwei Stunden von Berlin entfernt zu sein – praktisch!

Karrierechancen: Hoch. Die Klinik hat derzeit elf Stellen ausgeschrieben.

Verdienstmöglichkeiten: Als Praktikant verdient er hier vermutlich nichts. Aber er gewinnt, wenn er seine Patienten gut pflegt, vielleicht ein paar neue Wähler.

Größtes Learning: Amthor wirbt immer mit seiner Bodenständigkeit. Dieses Praktikum hilft ihm dabei, dass es so bleibt.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.