Crowd & Rüben

Leute haben uns bei Crowd & Rüben ihren Bizeps gezeigt

Das britische Elektro-Duo Bicep brachte mit ihrem Set die letzte Party der Reihe Crowd & Rüben zum Pumpen. Dass der Bizeps auch abseits der Bühne verdammt wichtig ist, zeigt unsere Bilderstrecke.
09 Oktober 2018, 8:01am
Crowd&Rüben und Bizeps
Foto: Lichterwaldt

Dieser Artikel wird präsentiert von T-Mobile Austria und ist unabhängig in der Noisey-Redaktion entstanden.

Abgesehen vom Herz wird wohl selten um einen Muskel so viel Theater gemacht, wie um den Bizeps: Kultobjekt, Sexsymbol, Kraftmesser und vieles mehr ist der Skelettmuskel des Oberarms, der auf Google gute 66 Millionen Ergebnisse in 0,43 Sekunden auswirft. Mal quillt er durch Enge Ärmel, mal fehlt er prominent, doch jeder weiß: Der Bizeps ist ein Star unserer eitlen Zeiten.

Ähnliche Gedanken sind möglicherweise den Headlinern der letzten Crowd & Rüben Technoparty durch den Kopf gegangen, als sie 2008 den Dance-Szeneblog "Feel My Bicep" gründeten. Heute sind Andy Ferguson und Matt McBriar, aka Bicep, mit einem eigenen Label und einem hochgelobten Debütalbum so etwas wie Weltstars der elektronischen Musik. Vor dem Auftritt in Unterwaltersdorf haben wir die Gelegenheit genutzt, Technoheads und Fans nach der Bedeutung ihres eigenen Bizeps zu fragen.

1539068530712-CuR-Party_analog_alle-30

Foto: Lichterwaldt

Joy: "Ich mache keinen Sport und mache noch nichts für meinen Bizeps."

1539068595056-CuR-Party_analog_alle-31

Florentin: "Dadurch, dass man die Hände tagtäglich benutzt, braucht man den Bizeps dementsprechend oft. Außer, du nimmst es gemütlich, dann brauchst du ihn vielleicht nicht so oft."

1539068623486-CuR-Party_analog_alle-33

Foto: Lichterwaldt

Lotti: "Der Bizeps ist in meinem Leben nicht unwichtig. Ich trainiere, aber eigentlich halte ich nicht so viel von ihm."

Aaron: "Der Bizeps ist ein heteronormatives Überzeugungsmerkmal, das bei mir leider nicht so ganz ausgeprägt ist. Ich hätte gerne einen größeren Bizeps. Wenn man keinen Bizeps hat, muss man ihn mit anderen Sachen kompensieren. Ich versuche stattdessen, so tief wie möglich zu sprechen."

1539068660355-CuR-Party_analog_alle-34

Foto: Lichterwaldt

Fahad: "Ein schöner Körper ist wichtig, weil man damit vielleicht besser Arbeit und viele Frauen findet, aber das ist nicht sicher."

1539068691347-CuR-Party_analog_alle-35

Foto: Lichterwaldt

Susanne: "Ich trainiere im Fitnessstudio manchmal mit leichten Hanteln meinen Bizeps. Den braucht man halt, damit man Kraft hat."

1539068720314-CuR-Party_analog_alle-36

Foto: Lichterwaldt

Axel: "Scheiß Leben, aber guter Bizeps."

1539068817643-CuR-Party_analog_alle-37

Foto: Lichterwaldt

Leonardo: "Rein anatomisch gesehen brauchen wir den Bizeps, aber auch den Trizeps – den Bizeps für Hebkraft und den Trizeps für Zugkraft. Ohne den Bizeps könnte ich nicht mehr heben und wenn ich nicht mehr heben kann, ist mein Leben nur noch halb so erfüllt."

1539068871455-CuR-Party_analog_alle-38

Foto: Lichterwaldt

Lisa: "Ich brauche meinen Bizeps, um meinen Arm zu bewegen."

1539068946007-CuR-Party_analog_alle-39

Foto: Lichterwaldt

Jana: "Ein bisschen Bizeps ist immer gut, trotzdem gibt es wichtigere Dinge: Beziehungen zu anderen Menschen und Hobbies zum Beispiel."

**

Folgt Noisey Austria bei Facebook, Instagram und Twitter.

Folgt Noisey Schweiz auf Facebook, Instagram und Spotify