Fotografie

Ein Amateurfotograf hat Hollywood-Stars ungefiltert dokumentiert

Alan Light hat Prominente wie Madonna, Michael Jackson oder River Phoenix in den 80ern und frühen 90ern aus nächster Nähe fotografiert. Im Interview verrät er uns, wie er das geschafft hat.
26.7.17
Madonna und Tony Ward, 1990, Foto: lan Light

Alan Light hat sich in den Achtzigern und Neunzigern mit Freunden und seiner Pocketkamera ganz frech in Hollywood auf Preisverleihungen und Filmpremieren geschlichen, um die Stars ganz nah zu fotografieren. Im Laufe der Zeit konnte der in Iowa City geborene Fotograf so ein umfangreiches Archiv an privaten Schnappschüssen zusammentragen, die Prominente wie Madonna, Michael Jackson, Faye Dunawaye, Angela Lansbury, Will Smith, Jodie Foster und den viel zu früh verstorbenen River Phoenix jenseits des Blitzlichts zeigen. Wir präsentieren dir nicht nur eine Auswahl seiner Fotos, sondern wollten auch wissen, wie er das geschafft hat und ob er sich heute immer noch auf Award-Shows herumtreibt.

Anzeige

Wie hast du die Prominenten kennengelernt?
Ich habe 1986 einen Artikel in der Daily Variety gelesen, dass nicht alle Tickets für die Emmy Awards verkauft wurden. Dann dachte ich mir, dass es ganz lustig sein könnte, daran teilzunehmen. Ich habe die Academy of Television Arts and Sciences angeschrieben und sie gefragt, ob ich für die Show im nächsten Jahr Tickets kaufen könnte. Ich konnte den damaligen Direktor, John Leverence, überzeugen, dass ich Tickets für die Award-Show und die anschließende Governor's Ball-Party im nächsten Jahr kaufen könne. Im Laufe der Zeit habe ich mich mit den Leuten angefreundet, die für diese Shows gearbeitet haben. Die haben auch für andere Veranstaltungen wie Filmpremieren und andere Award-Shows gearbeitet. Ich durfte zu den Proben, zu den Fernsehübertragungen und zu den Aftershow-Partys.

… weiterlesen auf i-D.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.