Anzeige
Hitler

Würdest du Hitler erkennen, wenn er sich als Chefkoch verkleidet hätte?

Oder als Professor? Oder einen Vollbart hätte?

von VICE Staff
19 Juli 2019, 9:23am

Hitler in verschiedenen Verkleidungen: Free Press Weekly Prairie Farmer

Er ist wieder da. Aber eigentlich war er ja nie weg: Adolf Hitler. In der Filmwelt gibt es mittlerweile so viele Hitler-Darsteller, dass man den echten kaum noch erkennt: vom Ravioli löffelnden Bruno Ganz in Der Untergang bis zu Martin Wuttke, der in Inglourious Basterds erst erschossen und dann angezündet wird.

Im Zweiten Weltkrieg sahen auch die Alliierten dieses Problem. Nur für den Fall, dass sich der Mann nicht im Führerbunker erschossen, sondern sich nach Kolumbien abgesetzt hat – würde man ihn überhaupt erkennen? Auf diesen Fall bereitete die kanadische Zeitung Free Press Weekly Prairie Farmer vor und veröffentlichte am 3. November 1944 fünf Fotomontagen: Hitler als Chefkoch, als Professor. Als Obdachloser oder "der Typ von nebenan". Mit Zwirbelbart oder glattrasiert. Darüber die Frage: "Would You Know Der Fuehrer's Face If He Settled In Western Canada?"

Während Professor-Hitler einfach aussieht wie der Antagonist aus einem Sherlock-Holmes-Film, wirft Chefkoch-Hitler ernsthafte Fragen auf: Konnte Hitler eigentlich kochen? Würde er nur deutsche, vegetarische Küche servieren? Sitzt eine Ratte unter seiner Mütze und flüstert dem Führer zu, dass Kartoffeln ein bisschen zu plump für Haute Cuisine seien?

Anscheinend hatte auch der amerikanische Geheimdienst OSS, ein Vorgänger der CIA, Bedenken, dass sich Hitler nach dem D-Day einfach seinen Bart abschnippeln und so untertauchen könnte. Sie beauftragten den New Yorker Maskenbildner Eddie Senz, der aus einem Porträt Hitlers jede optische Erscheinung durchspielen sollte. Senz erwies sich als Grooming-Experte und zeigt Hitler mit Glatze, Vollbart oder Schnauzer. Der Spiegel veröffentlichte 1998 die Fotos.

Ein User erkennt in den neu gestylten Hitlers sogar Thilo Sarazzin und Christopher Lee.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.

Tagged:
Verschwörungstheorien
zweiter weltkrieg
Drittes Reich
Adolfo Hitler