Was wir über den Überfall auf eine Shisha-Bar in Kreuzberg wissen

Samstagnacht zerlegten 30 Personen mit Schlagstöcken nicht nur Möbel. Ob ein Streit arabischer Familienclans dahintersteckt, kann die Polizei bislang nicht sagen.

|
24 September 2018, 9:27am

Symbolbild: imago | Ralph Peters

Fünf Autos rollen kurz vor Mitternacht vor einer Shisha-Bar in Berlin-Kreuzberg an. Etwa 30 Personen steigen aus – und stürmen mit gezogenen Schlagstöcken auf die Bar "Smaragd" zu. Zuerst zertrümmern sie die Möbel im Außenbereich, dann greifen sie die Gäste der Bar an.

So beschreiben Augenzeugen und Anwohner, was am Samstag in der Manteuffelstraße passiert sein soll, mehr ist auch der Polizei bisher nicht zu dem Vorfall bekannt. Das liegt auch daran, dass nicht nur die Täter, sondern auch alle Opfer inklusive der Bar-Mitarbeiter bereits geflohen waren, als die Polizei kurz nach Mitternacht eintraf. Erst im Laufe des Montags sollen weitere Informationen zu den Opfern herausgegeben werden, sagt ein Sprecher der Polizei gegenüber VICE.

Jetzt ermittelt das für kriminelle arabische Großfamilien zuständige Fachkommissariat des LKA Berlin wegen besonders schwerem Landfriedensbruch. Doch dass der Überfall wirklich im Zusammenhang mit arabischen Familienclans steht, kann die Polizei noch nicht bestätigen. "Wir ermitteln offen", sagt ein Polizeisprecher. Es gebe derzeit keine Informationen darüber, wer Ziel des brutalen Überfalls war und wer ausgeteilt hat.

Die Polizei prüfe auch, ob der Vorfall in Zusammenhang mit vorherigen Übergriffen auf Bars in Berlin steht. So wurden Anfang September mehrere Schüsse auf eine Bar in Neukölln abgefeuert. Das Ziel war damals eine Sportsbar am Britzer Damm, Unbekannte schossen aus einem schwarzen SUV und trafen zwei Mitglieder der Großfamilie C.. Ein Mann verfolgte die Täter danach in einem Mercedes, musste aber abbrechen, als die aus dem fahrenden Auto das Feuer auf ihn eröffneten. Jetzt ermittelt die 5. Mordkommission.

Der Überfall vom Samstag war nicht der einzige auf eine Berliner Shisha-Bar am Wochenende. In der Nacht zum Sonntag haben zwei maskierte 18-Jährige mit einer Machete eine Shisha-Bar in Berlin-Hermsdorf überfallen und ausgeraubt. Laut Polizei ging es in dem Fall aber wohl wirklich nur um das Geld.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.