Festivals

Floorplan, eine Hälfte von Âme und weitere machen das Line-up des Sonus' komplett

Im August findet das Festival zum fünften Mal am Strand von Zrce in Kroatien statt.
31 Mai 2017, 11:41am

Kroatien hat sich in den letzten Jahren bekanntermaßen zu einer Art Mekka für Festivalliebhaber entwickelt. Letztes Wochenende wurde die Saison an der Adria mit dem Lighthouse Festival inoffiziell eröffnet. Im August ist dann mit seiner mittlerweile fünften Ausgabe das Sonus Festival dran und für dieses ist das Line-up jetzt endlich komplett.

Zu den bislang schon 58 Acts sind noch einmal 12 dazugekommen. Dazu gehören unter anderem Floorplan aka Robert Hood und Tochter Lyric Hood, mit einen Live-Set. Ebenfalls live wird der argentinische Produzent Guti seine Tracks zum Besten geben. Dritter im Bunde der Live-Act-Neuzugänge ist mit Ivan Komlinovic ein Quasi-Lokalmatador, der in Kroatiens Hauptstadt Zagreb aufgewachsen ist. DJ-Sets gibt es von Kristian Beyer – der einen Hälfte von Âme –, sowie Dense & Pika, Raresh, Ian F., Magda, Mimi, Steffen Deux und Valentino Kanzyani.

Hier das ganze Line-up im Überblick: Adam Beyer, Adriatique, Agoria, me, Andrea Ljekaj, Andrologic, Apollonia, Archie Hamilton, Binh, Chris Liebing, Dan Andrei, Dejan Milicevic, Dense & Pika, Dorian Paic, Enzo Siragusa, Fabio Florido, Felver, Floorplan (live), Guti (live), Hito, Homeboy, Ian F., Ivan Komlinovic (live), Jackmaster , Jamie Jones, Janina, Jesse Calosso, Joey Daniel, Joseph Capriati, Josip Milkovic, Julia Govor, K.O.D (Cabanne & Lowris), Karotte, Len Faki, Leon, Loco Dice, Luigi Madonna, Maceo Plex, Magda, Mano Le Tough, Marco Carola, Margaret Dygas, Mariano Mateljan, Marina Karamarko, Matador (live), Meat, Mimi, Monika Kruse, Nick Curly, Pan-Pot, Raresh, Rhadoo, Ricardo Villalobos, Richie Hawtin, Richy Ahmed, Rødhåd, Sam Paganini, Seth Troxler, SHDW & Obscure Shape, Solomun, Sonja Moonear, Steffen Deux, Sven Väth, Tale Of Us, The Martinez Brothers, tINI, Valentino Kanzyani, Vril (live)

Neben dem regulären Festival wird das Sonus auch mehrere Boatpartys, auf denen unter anderem Rødhåd und tINI spielen. Karten für das Festival vom 20. bis 24. August kosten 179 Euro und können hier erworben werden.

Und der Vollständigkeit halber: 10 von 68 Acts sind hier Frauen. Das ist zwar immer noch eine Unterrepräsentation, aber zumindest ein Fortschritt im Vergleich zum Vorjahr.

Folge THUMP auf Facebook und Instagram.