Schweiß, Stahl und Schmutz: Der harte Alltag in einem kleinen indischen Metallbetrieb

Fotograf Will Warasila hat einen indischen Familienbetrieb besucht, der Metallteile lagert und verkauft. So entstanden ein paar beeindruckende Bilder.

|
30 August 2018, 3:45am

Wenn wir an die Metallindustrie denken, dann haben wir Bilder von riesigen, international agierenden Firmen vor Augen. Dabei gibt es auf dieser Welt auch unzählige kleine Metallbetriebe – wie etwa S&K Iron and Steel. Das Metalllager in der indischen Großstadt Srinagar verkaufte anfangs nur ein bisschen Metallschrott an Interessierte. Heute ist das Unternehmen großspuriger unterwegs und hat sich zur Anlaufstelle Nummer eins für alle örtlichen Händler und Bauunternehmer entwickelt, die Metallteile benötigen. Die Angestellten von S&K Iron and Steel schweißen die gewünschten Materialien zum Teil auch direkt vor Ort zusammen oder passen sie individuell an. Der Betrieb ist schon seit jeher fest in Familienhand – das Oberhaupt selbst ist Herr über einen Lagerraum, in dem sich grob sortiertes Inventar aus den letzten Jahrzehnten befindet.

Der Fotograf Will Warasila durfte sich Anfang des Jahres drei Tage lang hinter den Kulissen von S&K Iron and Steel umsehen und den Alltag der Arbeiter dokumentieren. Seine beeindruckenden Bilder in Sepia-Tönen zeigen, wie viel harte Arbeit in einem so kleinen Metallbetrieb verrichtet werden muss – und dass dem Ganzen doch eine gewisse melancholische Ästhetik anhaftet.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.