FYI.

This story is over 5 years old.

Stuff

Die Europameisterschaft der gekauften Spiele - Gruppe A

Heute beginnt die Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine. Das ist so wie die Fortsetzung des Eurovision Song Contests in Baku.
8.6.12

Heute beginnt die Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine. Das ist so wie die Fortsetzung des Eurovision Song Contests in Baku. Journalisten und Fernsehkameras aus ganz Europa werden Richtung Osten verfrachtet und berichten von Unterdrückung, Aufstand und Korruption. Wer aber wirklich die korrupteste Fußballnation ist, steht auf einem anderen Blatt. Zeit für unsere etwas andere Europameisterschaft. Heute beginnen wir mit Gruppe A.

Anzeige

POLEN

Polen ist nicht nur einer der Geheimfavoriten bei der offiziellen Euro 2012. Sie sind durch diese ganze Tymoschenko-Sache in der Ukraine auch der Sympathieträger unter den Gastgebern. Eigentlich seltsam, bedenkt man die ausgeprägte Hooligankultur. Und auch in Sachen Fußballkorruption kann der ehemalige Spielball Deutschlands und Russlands ordentlich punkten.
Zur Euro 2008 reiste Polen fast ausschließlich mit Spielern an, die ihr Geld im Ausland verdienen. Nicht etwa, weil in der polnischen Liga nur Vollpfosten spielen, sondern vielmehr, weil Polen gerade seinen größten Korruptionsskandal erlebt hatte. 29 Vereine aus den ersten vier Ligen waren beteiligt. Dazu eine Vielzahl von Schiedsrichterverbänden. Der ehemalige polnische Nationalspieler Dariusz Wdowczyk wurde lange als neuer Nationaltrainer gehandelt. Dann tauchte er aber nur noch in einem Video auf, das ihn bei seiner Verhaftung zeigt. Er hatte mit Hilfe von geschmierten Schiedsrichtern Korona Kielce den Aufstieg in die erste Liga ermöglicht.

GRIECHENLAND

Griechenland ist bei dieser Euro 2004 übrigens Europameister geworden. Das hatte nichts mit Korruption zu tun. Verantwortlich dafür war der deutsche Halbgott Rehakles, der in der griechischen Abwehr genug Beton angerührt hatte, um die Akropolis zu flicken und noch mit einem beeindruckenden Schutzwall zu versehen.
Wenn einer, so wie Griechenland, eh schon am Boden liegt, soll man nicht noch weiter auf ihn eintreten. Trotzdem sollte nicht unerwähnt bleiben, dass 2011 einige CDs mit Tonbandmitschnitten auftauchten, die einen den größten aufgedeckten Korruptionsfälle im griechischen Fußball dokumentierten. Ein Klubchef verlangte auf den Tonbändern, einen FIFA-Schiedsrichter zu sprechen. Er könne Einfluss auf die Schiedsrichteransetzung für das Europa-League-Qualifikationsspiel zwischen Maccabi Tel Aviv und Olympiakos Piräus nehmen. 200.000 € für das Weiterkommen der Griechen. Ein polnischer Schiedsrichter sollte als Kontaktmann fungieren. Der spielte aber nicht mit. Als Belohnung für seine Aufrichtigkeit wurde er für die restliche Saison vom Spielbetrieb ausgeschlossen.

Anzeige

TSCHECHIEN

Tschechien liegt zwar im Transparency International Ranking vor Griechenland. Doch in Sachen Korruption im Fußball steht das Land mit der gewissen Leichtigkeit des Seins den Südeuropäern in keinster Weise nach.
In der Saison 2002/03 schaffte es der Verein 1. FC Synot in die dritte Runde des UI-Cups, wo er an den VW-Angestellten vom VfL Wolfsburg scheiterte. Für den Verein war es dennoch ein Riesenerfolg. Synot ist im Übrigen eine Holding, die ihr Geld mit Glücksspiel und Wetten macht und dieses Geld offensichtlich auch gut zu investieren weiß. Im April 2004 gewann man ein Ligaspiel gegen den großen Sparta Prag. Ein paar Tage später erwischte die Polizei den Synot-Sportdirektor an einer Tankstelle, während er dem Schiedsrichter der Partie 175.000 Kronen für die „erfolgreiche“ Leitung des Spiels übergab. Die Synot Holding zog sich danach aus dem Verein zurück.

RUSSLAND

In Russland bleibt Vieles im Verborgenen. So auch Korruption im Fußball. Man ist sich zwar irgendwie sicher, dass bei der Vergabe der Weltmeisterschaft 2018 an Russland nicht alles mit rechten Dingen zuging, aber das ist eine FIFA-Angelegenheit und bei der FIFA kassieren die Funktionäre sogar, wenn die Praktikanten zum Pinkeln auf die Toilette gehen wollen.
Russland legt sich gerade ein transparentes Image zu. Seit 2012 gibt es ein Antikorruptionsgesetz und der Fußballverband erkennt die internationalen Regelungen zu Wetten im Fußball an. Wir sind ehrlich enttäuscht von diesem laschen Auftreten der Russen.

Tabelle 1.Polen (7 Punkte) 2.Tschechien (5 Punkte) 3.Griechenland (4 Punkte) 4.Russland (0 Punkte)

Ihr wollt selbst zu einem Spiel? Carlsberg und wir können euch dabei helfen. Wir verlosen deshalb 2 x 2 Tickets für das Viertelfinalspiel in Danzig!