Die Partei Die Partei fragt: "Warum nicht mal ein Türke?"

Alles, was wir über die Kanzler-Kandidatur von Serdar Somuncu wissen—und warum Martin Sonneborn den Job nicht machen kann.

|
02 Dezember 2016, 12:18pm

Foto: imago | Jürgen Heinrich

Das Rennen um die Kanzlerschaft ist gerade erst eröffnet. Angela Merkel will wieder, die SPD weiß noch nicht so richtig: Gabriel, Schulz oder doch irgendjemand anders. Und jetzt könnte es schon fast wieder vorbei sein. Denn Serdar Somuncu wird kandidieren, als Kandidat der Partei Die Partei. Der vorläufige Slogan: "Warum nicht mal ein Türke?"

Martin Sonneborn, Vorsitzender der Partei und Europaabgeordenter, sagt VICE aus Brüssel: "In Zeiten der AfD halten wir es für richtig, einen Türken aufzustellen. Er ist der Einzige, der sich gemeldet hat. Wir freuen uns sehr." Sonneborn selbst bereitet sich derweil auf die Nachfolge von Martin Schulz vor.

Ein Manifest gibt es bereits in Form der Wirtschaftswoche-Kolumne von Somuncu. Ein Rundumschlag, der Deutschland unter einem neuen Kanzler beschreibt, Motto: "Populistisch, polemisch, polarisierend!"

Folgende wichtige Themen stehen auf der Agenda für 2017:

- generelles Kopftuch- und Kruzifixverbot
- verpflichtende Homo-Ehe
- Einführung der Autobahnvignette
- Ächtung von Veganern
- Abschaffung aller Steuern

Ansonsten wird alles abgeschafft, was wir aus dem bundesdeutschen Politikbetrieb so kennen. Die letzten Wahlen werden 2017 stattfinden, Parteien wird es nicht mehr geben. Somuncu schreibt: "Ich führe eine Diktatur der Ahnungslosen, und ich bin der Ahnungsloseste von allen."

Ein Programm voller Lichtblicke, denn Lügen und Ahnungslosigkeit sind ab jetzt eben nicht mehr die Domäne der AfD: "Unser Deutschland [ist] ein Deutschland, in dem es nicht den Extremen überlassen bleiben darf, die Lüge als Wahrheit zu tarnen." Das postfaktische Zeitalter wird mit Somuncus Kanzlerschaft Deutschland.

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels gefällt das immerhin schon 126 Personen.

Am kommenden Montag wir Somuncu seine Kandidatur im Kölner Kino Cinenova offiziell erklären.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.

Mehr VICE
VICE-Kanäle