FYI.

This story is over 5 years old.

Tech

Freundschaften müssen unbeantwortete WhatsApp-Nachrichten aushalten

Seit gestern wird auf WhatsApp in Form blauer Häkchen angezeigt, ob eine Nachricht gelesen wurde. Wer in dieser Funktion eine Gefahr für Freundschaften sieht, hat aber ganz andere Probleme.
6.11.14
Collage: VICE Media

​Seit gestern Abend scheißt sich das halbe Internet kollektiv in die Hose, weil sich auf WhatsApp wieder einmal etwas geändert hat. Und zwar ändern die zwei Häkchen, die neben einer Nachricht angezeigt werden, wenn sie beim Empfänger angekommen ist, ihre Farbe in Blau, wenn die Nachricht gelesen wurde. Die Hysterie unter Social Media-Stalkern ist wie immer groß und die blauen Häkchen werden schon jetzt als Freundschafts- und Beziehungskiller gesehen. Ob die blauen Häkchen wirklich einen Unterschied machen, wage ich zu bezweifeln, denn auf WhatsApp sind die Social Stalking-Mechanismen, wie ich es nenne, ohnehin so ausgeprägt, dass man in den meisten Fällen weiß, ob jemand eine Nachricht gesehen hat oder nicht. Und wenn es wirklich Menschen gibt, die denken, eine Freundschaft hängt von einer unbeantworteten Nachricht ab, ist unsere Online-Welt viel verkorkster, als ich bis jetzt angenommen habe.

Anzeige

Ich frage mich, was Menschen, die sich ernsthaft Sorgen um ihr soziales Leben machen, wenn eine Nachricht gelesen, aber nicht beantwortet wurde, für Freundschaften und Beziehungen führen. Manchmal kann es zugegebenermaßen schon ein bisschen grausam sein, wenn einem das Herzblatt nicht antwortet, obwohl es die Nachricht gelesen hat. Aber ist das wirklich ein Grund, um sich verrückt zu machen? Ja, seit es Facebook und seine kleinen bösen Zwillinge gibt, sind wir alle ein bisschen wahnsinniger und für meinen Geschmack viel zu sehr auf Bestätigung von unseren Freunden angewiesen. Zumindest denken wir das und ärgern uns, wenn eine Nachricht erfolgreich ignoriert wird oder wenn jemandem, den wir insgeheim gut finden, ein Bild von einem anderen Mädchen gefällt, und nicht das eigene. Durchdrehen und jedes Häkchen, jedes Like und jede unbeantwortete Nachricht auf die Goldwaage legen, muss man deswegen aber nicht. Diese Selbstzweifel können nur ungesund für unser Seelenheil sein.

Meistens gibt es einfach gute Gründe, wenn einem jemand nicht antwortet. Entweder will man schlicht und einfach nicht mit einer Person schreiben, die Nachricht ist zu egal, um sie sofort zu beantworten oder man hat keine Zeit. Man muss nicht ständig verfügbar sein, um auf der Stelle auf das tägliche „Boa, ich bin so müde!" von einer Freundin zu antworten, und wenn man doch verfügbar ist, aber einfach keine Lust hat, zu antworten, sollte das auch OK und nicht einmal annähernd ein Grund für die andere Person sein, sich aufzuregen oder gar eine Freundschaft infrage zu stellen. Wir verwechseln die WhatsApp-Kommunikation oft mit Face to Face-Kommunikation und denken, wenn jemand während einem Chat offline geht, ist das, als würde er während einem Gespräch den Raum verlassen. Ist es aber nicht.

aus

— Schwartz (@schwartz_ht)6. November 2014

Wenn eine Freundschaft keine unbeantwortete Nachricht aushält, sollte man sich lieber über andere Dinge ein paar Gedanken machen, als sich über die blauen Häkchen zu empören. Nämlich zum Beispiel darüber, ob man eine Freundschaft, eine Beziehung oder zumindest seine Laune und Tagesverfassung von einer nicht beantworteten Nachricht abhängig machen sollte. Wir sollten generell daran arbeiten, weniger abhängig von virtueller Bestätigung zu sein und schon gar nicht unsere zwischenmenschlichen Beziehungen daran messen. Das neue Feature ist nämlich genau so lange nervtötend, wie es der ​Facebook Messenger und jedes andere Update jeder einzelnen App je war; nämlich so lange, bis man nicht einmal mehr weiß, wie die App vorher ausgesehen hat. Und das geht ungefähr genau so schnell, wie euer erstes Mal.

Geht mit euren Freunden und Freundinnen essen, pflegt eure Freundschaften und schreibt Verena Nachrichten auf Twitter, die sie nicht nur lesen, sondern auch beantworten wird: ​@verenabgnr