Die besten und schlechtesten Designerdrogen des Jahres

FYI.

This story is over 5 years old.

Popkultur

Die besten und schlechtesten Designerdrogen des Jahres

Auch 2014 kam ein ganzer Haufen neuer Drogen auf den Markt. Unsere niederländischen Kollegen bringen Licht ins Pillen-Wirrwarr und küren ihre Favoriten.
30.12.14

Jedes Jahr werden ungefähr 40 neue Forschungschemikalien auf dem Markt eingeführt, welche dann von Drogen-Nerds, Psychonauten und Händlern auf Herz und Nieren geprüft werden—in der Hoffnung, einen neuen Trend in den Händen zu halten. Einige dieser Drogen dienen einfach bloß dazu, den Einfluss von Chemikalien auf unser Bewusstsein zu testen. Meistens werden sie jedoch nur auf den Markt geworfen, weil sie noch nicht als illegal eingestuft worden sind.

Anzeige

Diese Drogen werden oft als „Forschungschemikalien" verkauft, weil sie eigentlich in Laboren eingesetzt werden sollen. Allerdings ist es eher so, dass ein Großteil dieser Forschung in den Schlafzimmern und Kellern von (meistens jungen) Menschen stattfindet, die sich freiwillig als Versuchskaninchen zur Verfügung stellen und ihre Erfahrung dann online mit drogenaffinen Fremden teilen. Jede dieser Erfahrungen birgt natürlich auch ein gewisses Risiko: Oftmals haben die eben erwähnten Versuchskaninchen keine andere Wahl, als dem Verkäufer zu vertrauen und zu hoffen, dass sie nicht an ihrem eigenen Erbrochenen sterben.

Für das Zusammenstellen dieser Liste haben unsere VICE-Kollegen aus den Niederlanden mit Testern von Designerdrogen gesprochen, mit Hilfe von Google Trends die Drogen analysiert und sich durch verschiedene Foren gelesen. Die Vergabe der Drogen-Awards 2014 basiert auf den so gesammelten Informationen. Ob die genannten Substanzen wirklich (noch) legal sind, kann natürlich von Land zu Land variieren. Und dass es extrem dumm und verantwortungslos ist, diese Sachen einfach so zu nehmen, sollten wir eigentlich nicht extra erwähnen müssen.

Die „Gewinner":

*Innovativste Droge 2014*

LSZ

Kategorie: Psychedelika (wie Pilze)
Verfügbar seit: Mitte 2013, es wurde aber erst 2014 so richtig beliebt.
Deswegen gibt es LSZ: Viele Leute denken, dass ein LSD-Trip mit 12 Stunden zu lange dauert. Die Wirkung von LSZ hält nur acht Stunden an—die Wünsche und Meinungen der Konsumenten wurden also wirklich berücksichtigt. Dazu kommt, dass LSZ im Gegensatz zu LSD noch nicht überall illegal ist.
Wie sieht die Wirkung aus? LSZ verursacht viele Visuals, aber es kann eine Weile dauern, bis sie einsetzen. Es kommt auch ganz auf die Dosis an, ob man überhaupt einen Trip erlebt oder nicht. Nicht jeder ist mit dieser Droge zufrieden, oft wird das Ganze auch als eine schlechte LSD-Kopie bezeichnet. Aber vielleicht ist es auch genau das, was die Konsumenten wollen und was LSZ sein soll.

Anzeige

*Geheimnisvollste Droge 2014*

5-DBFPV

Kategorie: Aufputschmittel
Verfügbar seit: Sommer 2013. Über diese Droge gibt es nur wenige Informationen und nur wenige Leute haben sie ausprobiert. Mit großer Wahrscheinlichkeit ist es eines der vielen Aufputschmittel, die von chinesischen Labors aus auf den Markt gekommen sind. Aus irgendeinem Grund ist die Nachfrage nach wachhaltendem Zeug groß, das zusätzlich auch eine psychedelische Wirkung hat.
Wie sieht die Wirkung aus? 5-DBFPV kann man mit MDPV vergleichen, es ist bloß stärker. Man wird ganz euphorisch und das für ein paar Stunden. Wahrscheinlich bekommt man nach dem Nachlassen der Wirkung jedoch ziemlich starke Kopfschmerzen und das Suchtpotenzial ist oftmals ziemlich hoch.

*Schnellster Aufstieg 2014*

3,4-CTMP

Kategorie: Aufputschmittel
Verfügbar seit: Ende 2012, aber dieses Jahr war es in den größten Drogenforen die meistgesuchte Substanz.
Deswegen gibt es 3,4-CTMP: Ritalin ist verschreibungspflichtig, 3,4-CTMP noch nicht überall. Damit lässt sich wahrscheinlich auch die Beliebtheit erklären. Die Konkurrenz heißt Ethylphenidat—ein anderer Ersatz für Ritalin, den es schon länger gibt.
Wie sieht die Wirkung aus? Es hält dich wach. Die Wirkung hält ungefähr acht Stunden an, aber viele Konsumenten haben die Droge jetzt schon als zu langweilig abgeschrieben.

*Neueste Droge 2014*

3-Fluorophenmetrazine (3-FPM)

*Kategorie: Aufputschmittel*
Verfügbar seit: November 2014—damit ist es die neueste, online (nicht überall) erhältliche Droge.
Deswegen gibt es 3-FPM: Hier handelt es sich um eine aktualisierte Version von Phenmetrazin (Preludin) aus den 50er Jahren. Damals gehörten John Lennon und Jack Ruby (der Mörder von John F. Kennedys Mörder) zu den Konsumenten. Die Droge aus den alten Zeiten ist illegal.
Wie sieht die Wirkung aus? 3-FPM ist ein weißes, salzig schmeckendes Pulver, das ähnlich wie Koffein wirkt: Die Konsumenten bekommen einen Energieschub, können klar denken und werden redefreudig. Das Schnupfen des Pulvers ist effektiv, aber …
Das sagen die Tester: „Es brannte so sehr, dass mein linkes Auge zu tränen anfing. Diese verdammten, Zwiebeln schneidenden Ninjas!"

Anzeige

*Der Verlierer 2014*

5-EAPB

Kategorie: Empathogene Verfügbar seit: 5-EAPB gibt es jetzt schon seit ein paar Jahren. Für Deutschland gibt es jedoch nicht besonders viele Erfahrungsberichte.
Wie sieht die Wirkung aus? Das Ganze ist vergleichbar mit MDMA oder 5-MAPB, nur nicht so gut. Es ist ein leichtes Aufputschmittel, das deinen Mund austrocknet und deine Pupillen weitet. 5-EAPB kann auch geschnupft werden. Bei der Dosis müssen die Konsumenten extrem vorsichtig sein, denn in vielen Reviews wird beschrieben, wie diese Droge den schlimmsten Trip aller Zeiten verursacht hat. Sie ist gefährlich und jetzt auch illegal. 5-EAPB starb einen frühen Tod, genauso wie manche der Konsumenten.
Das sagen die Tester: „Ich habe mein Spiegelbild in den Fensterscheiben gesehen und ich sah richtig kaputt aus. Ich zitterte am ganzen Körper, schwitzte wie blöd und meine Pupillen waren total geweitet. Ich kam zu dem Schluss, dass es mir nicht wirklich gut tun würde, in den Laden zu gehen. Deswegen sagte ich zu ihr, dass ich lieber im Auto warte."

*Ebenfalls eine Erwähnung Wert*

Diese Drogen sind dieses Jahr ebenfalls auf den Markt gekommen oder wurden dieses Jahr sehr beliebt, aber für einen Award hat es nicht ganz gereicht. Man sollte sie jedoch trotzdem nicht unerwähnt lassen, weil sie uns zeigen, wie sich Drogen im Jahr 2014 entwickelt haben. Und mit Drogen meine ich natürlich Forschungschemikalien, die nicht für den Konsum gedacht sind. Also lasst lieber die Finger davon.

βk-2C-B

Anzeige

Kategorie: Psychedelika
Verfügbar seit: Oktober 2013, 2014 immer noch sehr beliebt.
Wie sieht die Wirkung aus? βk-2C-B ist seinem großen Bruder 2C-B sehr ähnlich. Das bedeutet, dass es eine leicht psychedelisch und Magic-Mushroom-artige Wirkung hat, gekoppelt mit der Schnelligkeit und Euphorie von MDMA. Es wirkt zwar länger als 2C-B, nämlich zwischen 11 und 12 Stunden, scheint aber im Bezug auf die Euphorie und die Visuals etwas schwächer zu sein. Das Runterkommen kann sehr intensiv ausfallen.
Das sagen die Tester: „Jemand behauptete mal, deswegen lila Rotze zu haben."

Flubromazolam

Kategorie: Benzos
Verfügbar seit: August 2014.
Deswegen gibt es Flubromazolam: Diese Art der Drogen wird als Schlaf- oder Beruhigungsmittel nach einem intensiven Trip eingesetzt. Der Hauptkonkurrent ist das ältere Etizolam, das sich dieses Jahr großer Beliebtheit erfreute.
Wie sieht die Wirkung aus? Die Droge hat einen hypnotisierenden Effekt und entspannt die Muskeln des Konsumenten. Das Ganze hält acht Stunden lang an, was bei diesen Mitteln allerdings unter dem Durchschnitt liegt.
Das sagen die Tester: „Man muss wissen, was man da macht. Ich hatte starke Kopfschmerzen und konnte mich an manche Sachen nicht mehr erinnern. ;) Ich habe allerdings auch drei Flaschen Wein getrunken."

Alpha-php

Kategorie: Aufputschmittel
Verfügbar seit: Alpha-php wurde 2014 eingeführt und war vor allem im Sommer sehr beliebt.
Deswegen gibt es Alpha-php: Als immer mehr Länder die sogenannten „Badesalze" (ein Überbegriff für eine ganze Reihe an nicht eingestuften Drogen) verboten, forschten Chemiker an Substanzen mit ähnlichen Effekten und kamen so auf Alpha-php.
Wie sieht die Wirkung aus? Dir fällt das Essen und das Schlafen schwer, aber du fühlst dich euphorisch, wirst richtig produktiv und redest wie ein Wasserfall. Langfristiger Konsum kann zu Nervosität und Paranoia führen.

thj-018 und thj-2201

Kategorie: Cannabinoide
Verfügbar seit: Ende 2014.
Deswegen gibt es thj-018 und thj-2201: Diejenigen, die zwar stoned sein wollen, aber zu faul zur Dealer-Suche sind, finden in diesen synthetischen Cannabinoiden ein Legal High. Die Nachteile dieses Stoffes: Ein Großteil des Angebots ist Müll und die Risiken sind oft unklar.
Wie sieht die Wirkung aus? Dieses pulverförmige, synthetische Cannabinoid macht dich high, entspannt dich und lässt dich die Welt um dich herum vergessen—und das gut zwei Stunden lang. Thj-2201 ist viel wirksamer als thj-018. Oder es ist irgendwas anderes und du drehst durch oder verträgst es nicht.

Methoxphenidin

Kategorie: Dissoziativa Verfügbar seit: Obwohl bereits 1989 Patent angemeldet wurde, ist es erst seit Dezember 2013 auf dem Markt.
Deswegen gibt es Methoxphenidin: Der Vorgänger MXE wird bald in der ganzen EU verboten sein. Deshalb sind die Chemiker dazu gezwungen, etwas zu finden, das noch nicht illegal ist.
Wie sieht die Wirkung aus? Die genaue Wirkung ist nicht bekannt—man weiß nur sicher, dass Methoxphenidin eine der wenigen neuen Drogen ist, die in einem echten Labor entwickelt wurden. Dieses Labor hat auch bestätigt, was die Amateur-Chemiker schon vermutet hatten: Das Ganze besitzt große Ähnlichkeit zu PCP, einem Klassiker aus den 60er Jahren. Es handelt sich hier um einen extrem wirksamen Stoff und die Konsumenten müssen sehr vorsichtig sein.