FYI.

This story is over 5 years old.

News

Hangover-News

Im Mittelmeer harren noch mehr als 200 Passagiere auf einer abgebrannten Fähre, für Ex-Minister Friedrich ist die Kanzlerin mitverantwortlich für Pegida und AfD und Manuel Neuer wurde von der L'Equipe zum Weltfußballer gewählt.
29.12.14

Im Mittelmeer warten mehr als 200 Menschen auf einer abgebrannten Fähre darauf, gerettet zu werden

Auf der Fähre „Norman Atlantic" war gestern Morgen auf dem Weg vom griechischen Hafen Patras in die italienische Stadt Ancona ein Brand ausgebrochen. Rettungskräfte konnten bisher 251 Menschen von der Fähre retten, allerdings harren noch 227 weitere aus, um vom Schiff gebracht zu werden—darunter auch 3 Österreicher. Mindestens ein Mann ist bei dem Feuer umgekommen. Der Grund für den Brand konnte bislang nicht ermittelt werden. Allerdings berichteten LKW-Fahrer gegenüber griechischen Medien, dass Fahrzeuge Olivenöl transportierten und das Fahrzeugdeck überladen war. Dabei könnte ein Funken ausreichen. Auch vor der Abfahrt sollen Sicherheitsmängel am Schiff entdeckt worden sein.

Irmgard Griss schliesst eine Kandidatur als Österreichs Bundespräsidentin nicht mehr kategorisch aus

Die Leiterin der Hypo-Alpe-Adria-Untersuchungskommission, Irmgard Griss, wäre laut einem Interview mit der Kronen Zeitung doch offen für das „achte Weltwunder". Damit meint sie das recht unwahrscheinliche Ereignis, dass sich SPÖ und ÖVP gemeinsam auf die Juristin als Bundespräsidentschaftskandidatin einigen. Griss ist 2014 zu so etwas wie dem Liebling der Nation geworden, nachdem sie Anfang Dezember denkbar klare Worte für das Bankendesaster und die Rolle der Regierung darin gefunden hatte, ohne sich von Parteipolitik beeinflussen zu lassen.

Wieder ist ein asiatisches Flugzeug verschwunden

Foto: Albion | Wikimedia | CC-BY-SA 3.0

Auf dem Weg von Indonesien nach Singapur ist ein malaysischer Flieger mit 162 Menschen verschwunden. Der Airbus der Billig-Airline Air Asia war am Sonntagmorgen 5:35 Uhr Ortszeit auf der Insel Java gestartet. Laut dem Direktor der indonesischen Luftverkehrsbehörde Djoko Murjatmodjo empfing die Flugsicherung den letzten Funkspruch der Besatzung um 6:13 Uhr. Der Pilot habe darum gebeten, wegen schlechten Wetters vom Kurs abzuweichen. Anschließend gab es keinen Kontakt mehr und der Flieger war vom Radar verschwunden. Dies ist bereits die dritte Maschine, die in diesem Jahr aus dem pazifischen Raum verschwunden ist.

Nato schließt Kampfeinsatz in Afghanistan offiziell ab

Der Nato-Kampfeinsatz ist in Afghanistan offiziell zu Ende gegangen. In Kabul wurde bei einer feierlichen Zeremonie die Fahne der ISAF-Truppen eingerollt. 13 Jahre nachdem die Nato in das Land eingezogen ist, um Osama Bin Laden zu fangen und die Taliban zu bekämpfen. In dieser Zeit haben rund 3500 Soldaten ihr Leben verloren, davon 55 Deutsche. Es bleiben noch 13.000 Soldaten, um die 350.000 afghanischen Soldaten auszubilden.

Nach Hacker-Angriff sind Playstation- und Xbox-Server wieder online

Pünktlich zu Weihnachten hatten Playstation- und Xbox-Nutzer plötzlich keinen Internet-Zugang mehr. Die Hacker-Gruppe „Lizard Squad" überflutete die Anmeldeserver bei Sony und Microsoft mit sinnlosen Spam-Anfragen und brachte die Server durch Überlastung zum Absturz. In einem Fernsehinterview mit Sky erklärt Ryan, ein Mitglied der Hackergruppe: „Wir wollten zeigen, wie leicht man die Sicherheitsvorkehrungen der Hersteller umgehen kann. Und wir wollten auch ein bisschen Spaß haben."

Nordkorea nennt Obama einen „Affen im Urwald"

Barack Obama hatte den US-Konzern Sony dazu gedrängt, den umstrittenen Film The Interview trotz Cyberattacke und Terrordrohungen im Kino anlaufen zu lassen. Der Nationale Verteidigungsrat (NDC) in Pjöngjang sagte daraufhin, Obama verhalte sich rücksichtslos „wie ein Affe im Urwald". Weiterhin hieß es: Wenn Washington weiter an seinem „arroganten und verbrecherischen" Kurs festhalte, werde Pjöngjang „der gescheiterten Politik mit unentrinnbaren tödlichen Schlägen begegnen". Wir haben die Macher des Films zum Interview getroffen.