Anzeige
Sex

Auf Tumblr erlebt Hitler eine Renaissance als Teenie-Idol

Ihr denkt, ihr habt schon alles gesehen? Dann lernt die Blogger kennen, die mit dem Führer schlafen wollen.

von Lisa Ludwig
11 August 2015, 12:21pm

Nachstellung eines ganz normalen Tumblr-Posts der Hitlerjugend 2.0 | Foto: imago/Leemage | Bearbeitung: VICE Media

Das Internet ist ein dunkler Ort, ein sehr dunkler Ort und damit meinen wir nicht zwingend das Darknet mit seinen virtuellen Drogenumschlagplätzen, sondern in diesem Falle die fantasiebezogenen Abgründe von Teenagern, die gerade ihre Sexualität entdecken. Tumblr ist dafür der perfekte Ort, weil es zum einen extrem unübersichtlich und zum anderen kaum moderiert ist. Während Facebook und Instagram weibliche Nippel löschen, als gäbe es kein Morgen, und auch Twitter mittlerweile über das Entfernen von pornografischen Bildern nachdenkt, kann bei dem Blogdienst alles hochgeladen und diskutiert werden—von selbstgezeichneten Hentai-Furry-Szenarien über Gangbang-Fantasien mit My Little Ponies bis hin zu Fotos von Leichenteilen.

Schon letzterer Aspekt geht in eine Richtung, in der der gute alte Leitsatz „die Gedanken sind frei" nicht mehr so richtig greifen sollte. Mittlerweile hat sich in Teilen von Tumblr allerdings ein Fandom entwickelt, das über puren Gore-Voyeurismus deutlich hinausgeht. Junge Menschen aus allen Teilen der Welt machen keinen Hehl daraus, Adolf Hitler zu verehren, als wäre er der neue Sherlock oder eine ältere Version von Justin Bieber—mit noch beschissenerem Bartwuchs.

auf-tumblr-erlebt-hitler-eine-renaissance-als-teenie-idol-505-body-image-1439298225

Screenshot: Tumblr

Natürlich ist nicht jeder, der mal ein historisch fragwürdiges Foto postet, ein Nazi, sondern vielleicht einfach nicht so wahnsinnig clever. Es gibt Dutzende Blogs, die inmitten der typischen Tumblr-Ästhetik—pinke Schusswaffen, dünne Frauen, Porno-Gifs, Nahaufnahmen von Blumen mit depressiven Lana-del-Rey-Songzitaten—auch mal Aufnahmen aus der NS-Zeit rebloggen. Vielleicht, weil es sich optisch ins düster-abgefuckte Wasted-Youth-Bild einfügen, das auf der Plattform so populär ist. Vielleicht, weil Tumblr eine leichte Obsession für gritty Schwarz-Weiß-Fotos mit abgründigem Inhalt hegt und bei der Suche nach dem Hashtag „dark" oder „grunge" nicht so genau hinguckt, was man sich da gerade auf die Seite holt. Andere Seiten selbsternannter „Geschichtsliebhaber" haben sich allerdings explizit der Aufgabe verschrieben, eine Art fotografische Chronik des Dritten Reichs anzulegen—und reagieren überraschend dünnhäutig, wenn die Frage nach dem „Warum?" gestellt wird.

Dabei ist die durchaus berechtigt: Warum steckt man offensichtlich sehr viel Zeit darein, alte Fotos aus dem Deutschland der 30er und 40er Jahre aufzutreiben? Ist es die reine Faszination am Bösen oder werden Hitler, Goebbels und Co. im schmuddeligen Hinterhof des Internets gerade wirklich zu Posterboys der fehlgeleiteten Jugend?

Während viele zumindest so tun, als wäre ihnen durchaus bewusst, dass die Verbrechen, die zur Zeit des dritten Reichs verübt wurden, etwas absolut Verachtenswertes und Abscheuliches sind (und Hitlers Lächeln trotzdem wahnsinnig süß finden), gibt es andere, die die Taten von ihm und seinen Anhängern offen feiern—oder einfach leugnen. Denn wer Kinder umarmt und Hunde streichelt, kann ja unmöglich ein schlechter Mensch sein. Oder war zumindest missverstanden. Der Arme. Liebe macht blind? Das gilt scheinbar auch für den Holocaust. Zumindest dann, wenn man ein desorientierter Teenager auf Tumblr ist.

So gipfelt die abstruse Nazi-Verehrung dann auch nicht in rechtsgerichteten Verschwörungstheorie- oder Geschichtsblogs, sondern in Posts junger Menschen, die sich vom Führer sexuell angezogen fühlen. „Ja, ich bin in Adolf Hitler verschossen", heißt es da beispielsweise in der Beschreibung von „heidiwolf", die nach eigenen Angaben erst 14 ist. „Ich verehre die deutsche Sprache, spreche sie aber nicht sehr gut" erklärt sie weiter, zu ihren deutschen Lieblingsliedern gehören „Stille Nacht" und „Oh Tannenbaum". Scrollt man durch ihre Posts, sieht man Hitler, andere Nationalsozialisten, Hitler—und vereinzelte Gifs von kleinen, süßen Tierbabys. Klingt nach dem Prototypen eines Nazi-Troll-Accounts? Könnte man meinen. Heidi ist aber nur eine von vielen und ihre Verehrung erreicht nicht einmal im Ansatz die Stufe anderer User.

auf-tumblr-erlebt-hitler-eine-renaissance-als-teenie-idol-505-body-image-1439297989

Screenshot: Tumblr

Goebbelswithahat beispielsweise zeichnet die führenden Persönlichkeiten des Nazi-Regimes als arglos dreinblickende Mangafiguren mit riesigen Augen (kawaii!), leaufroide rebloggt die rührende Liebesgeschichte von Hitler und Eva Braun („Selbst als Deutschland zusammenbrach, war Hitler nie unfreundlich zu Eva oder hat sie angeschrien.") und kidswithadolf sammelt die süßesten Fotos des Diktators mit Kindern. Unter vielen der Bilder, die über Tumblr geteilt werden, findet sich nur die jeweilige Jahreszahl, unter anderen sammeln sich fragwürdige Liebesschwüre. Dachtet ihr schon mal beim Anblick von Adolf Hitler Dinge wie „So verdammt hübsch" oder „Oh mein Gott, das ist zu viel Schönheit in einem Foto für uns!"? Nein? Tja. In diversen „Confession-Blogs" tauscht sich die Hitlerjugend 2.0 sogar noch ein bisschen expliziter über ihre Führer-Fantasien aus.

Erinnert ihr euch noch an die Gangbang-Ponys vom Anfang des Textes? Genau solche Sexfantasien sammeln sich in den Beicht-Blogs, in denen User anonym ihre Fantasien mit einem bestimmten Fandom teilen. Oft beziehen sich diese Seiten auf eine bestimmte Serie, ein Videospiele-Franchise oder etwas überraschendere Themenfelder wie—sagen wir mal—das komplette filmische Vermächtnis von Walt Disney. Trotzdem überrascht es, dass es mehrere Blogs gibt, die einzig und allein dafür existieren, dass emotional und sexuell fehlgeleitete Menschen der Welt erzählen können, wie genau sie gerne von Hitler und seinen Schergen penetriert werden würden.

auf-tumblr-erlebt-hitler-eine-renaissance-als-teenie-idol-505-body-image-1439297550

Screenshot: Tumblr

thehistoricalconfessions, thirdreichconfessions, reichconfessions—man kann gar nicht so viel kotzen, wie sich Tumblr-Nutzer scheinbar von Massenmördern in den Mund ejakulieren lassen wollen. Da freut man sich schon fast, wenn jemand den Führer lediglich als „süß" bezeichnet, sein Lächeln „herzerwärmend" findet oder sich einfach nur mal mit ihm über Politik und seine Kindheit unterhalten möchte.

Ich habe schon mit Leuten gesprochen, die sich auf die Vorstellung, von einem Drachen gefressen zu werden, einen runterholen oder aus journalistischen Gründen auf einer Pornoseite rumgehangen, auf der Lara Croft mit einem computeranimierten Pferd Sex hat. Wie sich junge Menschen aber in diesem Fall einem der dunkelsten Kapitel der Menschheitsgeschichte annähern, ganz so, als wäre es nichts anderes als eine Fotolovestory, deren Protagonist vielleicht ein Bad Boy, aber eigentlich gar nicht so böse ist—das macht mich dann doch fassungslos.

Noisey: K.I.Z. decken auf—die ganze Wahrheit über Adolf Hitler.

Hitler ist in diesem Zusammenhang plötzlich kein Diktator mehr, unter dessen Regime Millionen Menschen zu Tode gekommen sind. Er ist der socially awkward Schulschwarm mit dem süßen Lächeln und einem Herz für Tiere. Ich weiß nicht, was gruseliger ist: Das oder die Tatsache, dass es da draußen Leute gibt, die nicht mit Hitler schlafen wollen und trotzdem hinter seiner Ideologie stehen. Sorry, Tumblr, aber dann doch lieber Bukakke-Party mit irgendwelchen Cartoon-Charakteren aus dem Kinder-Nachmittagsprogramm.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.