Paradiesische Orte

Berlin ist ein Paradies und die Polizisten sind seine Engel

Manche Dinge sind nur in einem biergetränkten Utopia möglich, in dem die Straßen mit Döner gepflastert und die Parks mit Dealern bevölkert sind.

von Grey Hutton
29 Oktober 2014, 9:35am

Wir haben euch in dieser Kolumne schon eine ganze Menge mehr oder weniger paradiesische Orte aus einer etwas anderen Perspektive gezeigt, die ihr so bestimmt in keinem Reiseführer findet. Wir haben Fotos aus Essen, Hamburg, Wien, Prag, Kopenhagen. London, Magaluf, Tel Aviv, dem langweiligsten Dorf Kanadas und vielen anderen Städten zugeschickt bekommen. Aber wir wollen auch eure Käffer kennenlernen, deswegen schreibt uns eine nette E-Mail mit euren Fotos und tragt zu diesem kleinen Projekt bei. Jetzt gehen wir erstmal nach Berlin:

Wie wir unsere Zeit hier auf Erden verbringen, ist im Allgemeinen eher unsere Sache. Trotzdem bin ich häufig genug beeindruckt von den Entscheidungen, die hier in Berlin getroffen werden. Berlin ist voller wahrer Pioniere. Menschen, die die Grenzen dessen, was als gesellschaftlich annehmbar gilt, neu definieren. Was ich an Berlin aber besonders liebe, ist der Stil, der selbst im Angesicht der verkommensten Dingen an den Tag gelegt wird. Die Jacke, die vorsichtig auf den Asphalt gelegt wird, während man sich durch die Gosse wühlt. Die schicken schwarzen Regenschirme, die vor mit Urin gefühlten Einweghandschuhen schützen, und die jungen Pärchen, die auf zerbrochenen Jägermeisterflaschen rummachen. So etwas ist nur in einem biergetränkten Utopia möglich, in dem die Straßen mit Döner gepflastert und die Parks mit Dealern bevölkert sind.

Doch auch im Paradies gibt es gewissen Grenzen und wo es Grenzen gibt, gibt es gut gepolsterte Freunde und Helfer in Grün und Blau, die sicherstellen, dass niemand diese Grenzen überschreitet. Die vermummten Schutzengel sind da, um uns wieder zurechtzuprügeln, wenn wir mal aus der Reihe tanzen. Sie sind da, um uns Dinge ins Gesicht zu sprühen und uns durch die Straßen zu schleifen. Wenn wir uns in der Gegenwart von Polizisten so benehmen, wie zur Hölle würden wir uns dann ohne die Staatsgewalt aufführen?

Grey braucht mehr Twitter-Follower: @greyman01

176498-1413238219255
176499-1413238219079
176500-1413238219213
176501-1413238219020
176502-1413238218988
176503-1413238218954
176504-1413238218833
176505-1413238218791
176506-1413238218815
176507-1413238218707
176508-1413238218201
176509-1413238218024
176510-1413238217053
176511-1413238216758
176512-1413238216785
176513-1413238216714
176514-1413238216686
176515-1413238216601
176517-1413238216552
176518-1413238216524
176519-1413238216502
176520-1413238216452
176521-1413238216492
176522-1413238216443
176523-1413238216391
176524-1413238216314
176525-1413238216340
176526-1413238216231