​Pegida Baden-Württemberg rastet wegen Nationalspielern auf der Kinderschokolade aus

Von "Ich kotze gleich" bis "Armes Deutschland" – Ist das der dümmste Shitstorm des Jahres?

|
24 Mai 2016, 10:49am

Was machen Pegida-Leute eigentlich, wenn sie mal gerade nicht auf der Straße rumstehen und fremdenfeindlichen Schwachsinn durch die Gegend brüllen? Ganz klar: Sie hängen auf Facebook herum und posten fremdenfeindlichen Schwachsinn.

Ein besonders schönes Beispiel dafür lieferte gestern die Facebook-Seite von "Pegida BW": Dort wurde ein Foto von zwei Packungen Kinder Schokolade gepostet, auf denen eben nicht das Gesicht eines weißen Jungen zu sehen war:

Es dauerte nicht lang, bis die gewünschten Reaktionen eintrudelten: Von "Ich kotze gleich" über, "Kauf ich nicht mehr" bis zu "Armes Deutschland" war alles dabei. Nicht-weiße Kinder auf der guten, deutschen Kinderschokolade? Für Pegida-Fans offenbar Grund genug, erstmal auszurasten:

Es ist an sich schon ziemlich hässlich, dass Menschen so auf nicht-weiße Gesichter reagieren, nur weil sie eben nicht weiß sind. Allerdings gibt es diese Art von Shitstorm schon seit einer Weile: Eigentlich immer, wenn irgendeine Firma irgendwas Islamisches oder auch nur Orientalisches auf eines ihrer Produkte druckt, sorgen Facebook-Seiten wie diese dafür, dass es einen volksdeutschen Aufschrei, eine Menge Boykott-Drohungen und sogar subversive Aktionen an der Kühlregal-Front gibt. Aber in diesem Fall haben haben sich die Kommentatoren mit ihrer Reaktion nicht nur als tumbe Reflex-Rassisten, sondern auch als leichtgläubige Idioten geoutet.

Was sie so in Rage gebracht hat, ist nämlich sogar gemessen an Pegida-Standards eine ziemlich plumpe Manipulation. Auf dem Foto fehlt nämlich der Teil der Packung, der erklärt, wer diese Kinder sind: Ein Stück Fußballfeld mit dem Logo der EM 2016—und der Aufschrift: "Unsere Fussballstars als Kinder! Wir gratulieren!"

Bei den beiden Kindern handelt es sich nämlich um Kinderfotos von Jérôme Boateng und Ilkay Gündogan, beides Mitglieder der Fußball-Nationalmannschaft für die EM 2016 (obwohl Gündogan wegen einer Verletzung nun doch nicht dabei sein wird).

Das heißt, die beiden Schachteln sind nur zwei von insgesamt elf Sonderausgaben mit Spieler-Kinderfotos zur EM. Natürlich ist es auch ohne EM völlig in Ordnung, wenn ein schwarzes Kind auf die Kinder Schokolade gedruckt wird (was auch 2013 schonmal der Fall war).

Trotzdem ist dieser Post ein ziemlich krasses Beispiel dafür, wie unehrlich gerade auf den Seiten der selbsternannten Volksaufklärer vorgegangen wird—und wie wenig Mühe man sich mittlerweile gibt. Selbst einige der Kommentatoren unter dem Post haben die Fußballspieler erkannt und auf die Sonderausgabe aufmerksam gemacht, ohne dass irgendjemand von der Admin-Seite darauf reagiert hätte oder erklärt, warum das Bild zufällig genau so zugeschnitten wurde, dass man das nicht sofort erkennen kann.

Aber statt sich über diese offensichtliche Manipulation zu ärgern, diskutieren die Pegida-Fans dann lieber darüber, dass bei der Nationalmannschaft eh schon "nix mehr national" sei. Man könnte das vielleicht konsequent nennen—oder man könnte vermuten, dass diese Leute sich im Grunde einfach aufregen wollen—ob der Anlass echt ist oder nicht, ist da fast schon egal.

Mehr VICE
VICE-Kanäle