FYI.

This story is over 5 years old.

VICE News

Syrien: Die neue Heimat von al-Qaida

Bei der Friedenskonferenz in Genf drohen die Verhandlungen um Syrien zu scheitern. Im Land selber sind wir in den besetzten Norden des Landes gereist und haben es zu al-Qaida-Anhängern geschafft, die für die Errichtung eines neuen Kalifats kämpfen.
24 Januar 2014, 9:00am

Bei der Friedenskonferenz in Genf hat es der UN-Sonderbeauftragte Lakhdar Brahimi noch nicht geschafft, die syrischen Kriegsparteien an einen Tisch zu bringen. Im Land selber sind wir in den Norden des Landes gereist und haben es zu al-Qaida-Anhängern geschafft, die für die Errichtung eines neuen Kalifats kämpfen.

Vor drei Jahren entwickelte sich der Aufstand gegen das Assad-Regime zu einer Auseinandersetzung, die zunächst wie ein Bürgerkrieg zwischen Regierungskräften und Rebellen aussah. Im Laufe der Zeit nahm die anfänglich säkulare Oppositionsbewegung jedoch radikal-islamische Züge an. Mittlerweile wird der von Rebellen besetzte Norden des Landes von zwei al-Qaida-Ablegern beherrscht: dem Islamischen Staat im Irak und der Levante (ISIS) und der al-Nusra-Front.

Trotz des Entführungsrisikos für Journalisten schaffte es ein VICE-Filmemacher, sich einen beispiellosen Zugang zu den beiden al-Qaida-Lagern zu verschaffen, die gegen die Regierungskräfte kämpfen. Es entstand ein bemerkenswertes Porträt der ausländischen Freiwilligen und einheimischen Syrer, die bereit sind, für die Errichtung eines neuen Kalifats an der Schwelle zu Europa ihr Leben zu geben.