FYI.

This story is over 5 years old.

Grillen

Schweinerippchen

Diese klebrigen Schweinerippchen werden zuerst gekocht, dann mit einer traditionellen molassebasierten Sauce bepinselt und über Holzkohlen gegrillt.
27 Juli 2015, 8:00am

Denkt dran: bei Rippchen geht es um Liebe, also teilt diese Rippchen mit niemanden, den ihr nicht mögt.


Portionen: 6

Zutaten

4,5 kg Schweinerippchen
Wasser
Salz

Für die Granatapfel-Molasse-Barbecuesauce:
2 Zwiebeln
5 Jalapeños
4 Knoblauchzehen
1 Ingwerknolle
4 Esslöffel Rapsöl
2 Esslöffel Cayenne-Pfeffer
2 Esslöffel Knoblauchpulver
2 Esslöffel Zwiebelpulver
2 Esslöffel Muskatblüte
1 Esslöffel gemahlene Nelken
2 Esslöffel gemahlener Koriander
3 Esslöffel geräuchertes Paprikapulver
3 Esslöffel koreanische Chiliflocken
10 Granatäpfel
4 Esslöffel Molasse
4 Esslöffel Ahornsirup
4 Esslöffel Apfelessig
2 Tassen Wasser

Für die Dukka-Mischung:
weißer Sesam
schwarzer Sesam
Pistazien
Fenchelsamen
Sonnenblumenkerne
Kürbiskerne

Zum Servieren:
Limetten
Granatapfelkerne
Koriander
Petersilie

Zubereitung

1. Die Rippchen in einen Topf mit kaltem, stark gesalzenem Wasser (sollte wie der Ozean schmecken) legen und zudecken. Zum Kochen bringen, dann Hitze auf mittel reduzieren und köcheln lassen. Den Schaum abschöpfen. So lange kochen, bis sie zart sind (etwa 1,5 Stunden).

2.Für die Granatapfel-Molasse-Barbecuesauce das Rapsöl in einem Topf über mittlerer Hitze erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch, Jalapeño und Ingwer klein schneiden und im Öl anbraten, bis alles goldbraun ist. Cayenne-Pfeffer, Knoblauchpulver, Zwiebelpulver, Muskatblüte, gemahlener Koriander, Paprikapulver und koreanische Chiliflocken hinzufügen. Alle Samen und den Saft der Granatäpfel hinzufügen sowie Molasse, Ahornsirup, Apfelessig und Wasser. Zum Kochen bringen, dann eine Stunde köcheln lassen. Auskühlen lassen und im Standmixer mixen, bis die Sauce eine glatte Konsistenz hat.

3. Für die Dukka-Mischung alle Gewürze/Kerne in einen Mixer geben. Den "Pulse"-Knopf ein paar Mal betätigen, bis es eine krümelige Konsistenz hat. In eine Schüssel geben und zur Seite stellen.

4. Die Petersilie und den Koriander klein hacken und in eine Schüssel geben.

5. Den Grill auf sehr hohe Temperatur aufheizen. Die Rippchen auf den Grill legen und mit der Barbecuesauce bestreichen. Dieser Schritt muss schnell gehen, deshalb nicht zu viele Rippchen auf den Grill legen. Die Rippchen glasieren, umdrehen, glasieren, umdrehen, glasieren ... bis sie schön klebrig und ein bisschen kohlig sind. Wiederholen, bis alle Rippchen fertig sind.

6. Die Rippchen auf ein Schneidebrett legen und ein letztes Mal mit der Barbecuesauce bestreichen. Die frisch gehackten Kräuter und die Dukka-Mischung darüberstreuen. Die Rippchen für die Gäste aufschneiden. Mit ein paar Limettenachteln, einem Spritzer Granatapfelsaft und ein paar Granatapfelkernen garnieren und fertig. Weltfrieden!