A Visual Guide to: Kalorien in deinen Weihnachtsdrinks

FYI.

This story is over 5 years old.

Alkohol

A Visual Guide to: Kalorien in deinen Weihnachtsdrinks

Nicht nur das üppige Weihnachtsessen, sondern auch der reichlich fließende Alkohol setzt deinem Hüftspeck ordentlich zu. Wir zeigen dir, welche Cocktails kalorientechnisch noch vertretbar sind.
18.12.15

Die Weihnachtszeit ist nicht nur besinnlich, sondern vor allem auch dekadent und exzessiv. Ein Teufelskreis der Völlerei. Und Alkohol wird zum besonderen Freund in dieser schwierigen Zeit.

Endlose Shoppingtouren auf der Suche nach den richtigen Geschenken und ein Familientreffen nach dem anderen: Ohne den wohligen Alkoholrausch könnte man den Dezember wohl kaum überstehen. Aber wir sind alle nicht mehr so jung, wie wir einmal waren. Die Zeiten, als wir uns noch hemmungslos betrinken konnten, ohne dass unsere Leber gleich aufschreit, sind leider vorbei.

Anzeige

Die weihnachtlichen Trinkgelage sind aber auch daran schuld, dass dein Hüftspeck nach den Feiertagen noch ein bisschen weiter über deinen Hosenbund quillt. Du dachtest, es wäre das reichhaltige Weihnachtsmenü? Weit gefehlt. Deshalb zeigen wir dir, mit welchen Getränken du dir die Weihnachtszeit am besten versüßt und was du für deinen Kalorienhaushalt besser vermeidest. Natürlich wollen wir dir nicht den ganzen Spaß verderben. Nur ein bisschen deine Schuldgefühle kitzeln, während du gerade leicht angetrunken vorm Weihnachtsbaum hockst.

Punsch

ponche

Egal, ob die Basis für deinen Punsch Rum, Whisky, Mezcal oder Tequila ist: Trink nicht zu viel davon! Zwar ist es nicht der Alkohol, der den Punsch so kalorienhaltig macht, schließlich ist nur ein kleines Schlückchen drin. Aber der Zucker und die eingelegten Früchte haben es kalorientechnisch in sich. Wenn du dich zurückhälst und kein zweites Glas bestellst, hat dieser behagliche Drink auch nicht mehr als 200 Kalorien. Na gut, wenn es draußen wirklich kalt ist, kannst du dir einen zweiten holen …

Michelada

clamato

Ohne ein ordentliches Anti-Kater-Mittel wirst du die Feiertage nicht überstehen. Unser Tipp: Michelada. Tut das, was es soll, ohne dich mit unnötigen Kalorien zu füllen.

Sekt

Du kannst dein Glas gut und gern mit kühlem, sprudelndem Sekt auffüllen und bleibst dabei unter 100 Kalorien. Genieß es bis zum letzten Tropfen.

Eierpunsch

eggnog

Das war's. Jetzt kannst du alle Kalorien-Bedenken über Bord werfen. Ein Glas Eierpunsch enthält mehrere hundert Kalorien und jede einzelne schmeckt soo köstlich.

Mojito

mojito

Oh die Welt ist so grausam … Mojitos sind leider sehr gefährlich. In Sekundenschnelle steigt dein Blutzucker dank Zuckersirup, Früchten und Minze auf neue Höhen an. Drei Schluck davon und du hast 200 Kalorien verputzt.

Rotwein

vino tinto

Auch dieses Jahr gab es wieder zahlreiche Studien, die uns sagen, wie gesund Rotwein ist. Gönn dir ruhig zwei Gläser, das sind nur 200 Kalorien.

Mezcal

mezcal

Mezcal begegnet man anfangs mit einer gewissen Ehrfurcht, die aber nach dem dritten Glas schnell dahin ist. Wenn du dir fürs neue Jahr vorgenommen hast, weniger zu essen und zu trinken, lass lieber die Finger davon.

Wodka Tonic

vodkatonic

Wodka Tonic wird nie langweilig. Aber mit einem Glas allein hast du die 200-Kalorien-Grenze schnell erreicht. Das Gute: Tonic enthält nur wenige Kalorien, du kannst den Rest also mit Wodka decken. Das aber nur als Vorschlag, nicht als Tipp.

Gin Tonic

gintonic

*siehe Wodka Tonic. Gleicher Kaloriengehalt, schmeckt aber dank Gin noch besser. Punkt.

Whisky

whisky

Am besten trinkt man Whisky on the rocks. Wenn du aber nur den billigen Fusel hast, kannst du den grässlichen Geschmack mit einen Schluck Mineralwasser überdecken.

Weißwein

vinoblanco

Hier gilt dasselbe wie beim Rotwein.

Aber jetzt mal ehrlich: Es ist Weihnachten! Da sagen wir auch beim fünften Nachschlag nicht nein. In diesem Sinne: Prost! Auf die zusätzlichen Kalorien!

Vielleicht klappt's ja nächstes Jahr mit den guten Vorsätzen.