Anzeige
Hipster

Jemand stiehlt den Pariser Hipstern ihre Hühner

Einem trendigen, umweltfreundlichen Restaurant in Paris wurden sechs seiner lebenden Hühner gestohlen. Wer stiehlt das Geflügel und was geht hier eigentlich ab?

von Alison Stevenson
15 September 2015, 7:00am

Foto von carbonnnyc via Flickr

Bei La Recyclerie, einem trendigen und umweltfreundlichen Restaurant in Paris, sind sechs lebende Hühner abhandengekommen. Das bekannte „hippe" Lokal beherbergt neben Hühnern auch Ziegen, denen die Speisereste verfüttert werden. Zehn Hühner hat das Restaurant noch—wo die gestohlenen sechs bleiben, weiß keiner.

Laut der englisch-französischen Nachrichtenseite The Local hat sich La Recyclerie an seine Kunden gewandt und sie gebeten, ihre Augen nach Ghislaine, Eva, Salma und dem Rest der Gang offen zu halten. Auf seiner Facebook-Seite schreibt das Restaurant, dass die Hühner unentbehrlich seien und zwar nicht nur, weil sie die Speisereste fressen. Sie helfen dem Gärtner außerdem bei der Pflege der Gemüsefarm.

ARTIKEL: Über Burgerläden und Hipster – ein Bayer klärt auf

Die Identität des (oder der) Verantwortlichen bleibt weiterhin ungeklärt. Das innovative Restaurant mit urbanem Bauernhof sagt, es werde Überwachungskameras installieren, um sicherzugehen, dass keine weiteren Tiere verschwinden. Die Reaktionen der Fans und Gäste der Facebook-Seite von La Recyclerie, die über 30.000 Likes hat, waren gemischt. Manche machen Witze darüber und geben Colonel Sanders die Schuld. Andere bringen ihre Besorgnis und Wut über das Verschwinden der Hühner zum Ausdruck. Ein User schrieb: „Da versucht man, eine Gegend wiederzubeleben und sie grüner, umweltfreundlicher, angenehmer zu gestalten und dann gibt es immer noch skrupellose Leute, die denken, sie können einfach alles zerstören."

The Local fügt hinzu: „La Recyclerie ist seit der Eröffnung 2014 direkt an der U-Bahn-Station Porte de Clignancourt zu einem Ort geworden, an dem trendige Pariser gesehen werden wollen. Neben dem Restaurant, dem Café, dem Gemüsegarten und der Farm werden auch täglich DIY-Workshops angeboten." Vielleicht war einer dieser Workshops „Hühnerstehlen 101" und es handelt sich beim Täter um einen übereifrigen Schüler. Best-Case-Szenario: Die Hühner sind einfach entkommen. Vielleicht waren sie unglücklich mit dem Essen bei La Recyclerie oder wollten ihre eigene urbane Farm gründen.

Was auch immer der Fall ist, hoffen wir, dass dieses Mysterium schnell gelöst wird und keine unschuldigen Hühner mehr aus ihrem (scheinbar) luxuriösen Leben gerissen werden.