Sex

Mit diesen simplen Hacks findet jeder leichter gute Matches bei Tinder & Co

Chatbots, Profil-Crawler und automatische Gesichter-Analyse erhöhen deine Erfolgsaussichten auf Dating-Apps um ein Vielfaches. Um die Tools zu nutzen, muss man kein Hacker sein, sondern braucht nur wenige Euro.
16 April 2017, 9:15am
Bernie, eine App von Justin Long, hilft Tinder- und Happn-Nutzern, automatisch zu wischen und zu chatten, um besser Kontakte zu knüpfen. Alle BIlder von Gifriends

Justin Long hatte die Nase voll von Tinder. Der 28-jährige Programmierer aus Vancouver saß vor ein paar Jahren mit Freunden in einer Bar, als er zu dem Schluss kam, dass er es leid war, Stunden mit sinnlosem Gewische zu verbringen. Das müsse sich doch automatisieren lassen, dachte sich Long. Gesagt, getan.

Long ist nicht der einzige technikaffine männliche Dating-App-Nutzer, der einen Algorithmus geschrieben hat, um sich das Online-Dating zu erleichtern. Tatsächlich ist das Internet voller Anleitungen, wie sich das Daten hacken lässt. Nach welchen einfachen Prinzipien die Dating-Hacks funktionieren, wie jeder User von ihnen profitieren kann und warum die Frage nach Avocados beim Flirten so erfolgversprechend ist, lest ihr im vollständigen Artikel auf Motherboard.