Anzeige
Eigentor

Highschool-Trainer senst Schiedsrichter mit Kopfnuss um

Was man als Coach eben so macht, wenn ein Offensivfoul gegen die eigene Mannschaft gepfiffen wird...

von VICE Sports
06 Januar 2016, 3:27pm

Seinen Spielern ein gutes Vorbild sein. Diesen Grundsatz hat ein Highschool-Coach gründlich mit den Füßen getreten—bzw. mit einer saftigen Kopfnuss aus dem Weg geräumt.

Beim Spiel zwischen Pennsbury und Neshaminy lief laut US-Medienberichten schon die letzte Spielminute, als der Cheftrainer von Neshaminy, Jerry Devine, wirklich komplett die Beherrschung verlor und einen der Referees mit einem gezielten Kopfstoß zu Boden schlug. Zuvor soll ein Offensivfoul gegen seine Mannschaft gepfiffen worden sein, mit dem Herr Devine augenscheinlich überhaupt nicht d'accord ging.

Alles andere als ein sofortiger Trainerrausschmiss wäre nicht nur überraschend, sondern würde auch ein komplett falsches Signal senden. Gewalt hat im Sport nichts zu suchen—umso weniger durch Personen, die hauptberuflich junge Spieler formen sollen.