Popkultur

Das 'Urban Dictionary' ist zu einem Eldorado für Frauenfeinde und Rassisten geworden

Das Online-Wörterbuch sollte eigentlich mal die Schnelllebigkeit und Kreativität moderner Sprache dokumentieren. Dann wurde es von wütenden weißen Männern gekapert.
14.6.17

Das Urban Dictionary dürfte auch hierzulande vielen als ein unendlicher Quell an absurden Erklärungen für mal mehr, mal weniger absurde Phänomene bekannt sein. Das englischsprachige Internet-Wörterbuch dürfte das sein, was passiert, wenn der Duden und Reddit aufeinandertreffen – und sehr viel Speed nehmen.

Gleichzeitig tauchen immer wieder Beiträge auf, die klingen, als seien sie von frauenfeindlichen Vertretern der Alt-Right-Bewegung formuliert worden. Ex-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton beispielsweise wird als "Schwänze jonglierende Megaschlampe" bezeichnet und mit einem Strap-on-Dildo verglichen, "den Lesben anziehen, wenn sie den Mann spielen wollen". Die beliebteste Definition des Wortes "Rassismus"? "Absoluter Schwachsinn."

… erfahrt mehr auf Broadly.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.