Anzeige
Noisey Strange Love

"Ich sah auf einmal sogar Cro ohne Maske" – Frank Elstner über sein Faible für Cro

Keiner hätte es gedacht, aber "Wetten, dass..?"-Erfinder und "Verstehen sie Spaß?"-Moderator Frank Elstner ist Cro-Fan. Darüber schreibt er in unserer neuen Rubrik "Strange Love".

von Tamara Güclü
01 März 2018, 2:45pm

Alle Fotos: André Inthorn

Wenn es um Musik geht, denkt man gern in Schubladen. Unsere Großeltern lieben Klassik oder die Heimatmelodien eines Hansi Hinterseers. Unsere Eltern schwofen auf Grillpartys mit den Nachbarn zu den großen Hits der goldenen 80er. Alle Teenies lieben Trap und irgendwas mit Autotune. Gleichzeitig unterstellen wir vielleicht dem Maurer auf dem Bau, dass er noch nie von Vivaldi oder diesem Jazz gehört hat. Doch letztlich ist Schubladendenken nichts weiter als der kleine Stiefbruder des Vorurteils. Natürlich gibt es Menschen Mitte 50, die Haftbefehl feiern und Maurer, die Vivaldi vergöttern! Lass mal zu, die Schublade! Willkommen bei Noisey Strange Love. In unserer neuen Reihe erzählen uns bekannte Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens von ihrer großen, unerwarteten und überraschenden Musikliebe.

Den Anfang macht heute die TV-Legende Frank Elstner. Jahrgang 1942, Erfinder von "Wetten, dass..?" und langjähriger Moderator von "Verstehen Sie Spaß?". Darüber hinaus reist er für den Artenschutz um die ganze Welt, wie man in seinen Büchern nachlesen kann, und lebt mit seiner Frau in Baden-Baden. Und dann ist Frank Elstner überraschenderweise auch noch Cro-Fan …


"Ich habe 18 Jahre bei Radio Luxemburg gearbeitet. In den 70er-Jahren die Popstation Nummer eins in Europa. Ich habe viele große Künstler kommen und gehen sehen und vor allem erfahren, wie kurzlebig manchmal die Karriere junger begabter Menschen ist. Deswegen achtete ich immer auf den Wert der Nachhaltigkeit und drückte besonders Künstlern die Daumen, bei denen ein Funke Sympathie überspringen konnte – wie zum Beispiel bei Abba, Jimmy Hendrix oder Peter Maffay. Als ich den ersten Song von Cro hörte, war ich nur Nebenhörer. Ich stand neben dem Zimmer meiner Tochter Enya und hörte sie mitsingen. Wer das sei, fragte ich sie später. Und ich merkte an ihrem Verhalten, dass sie keine Lust hatte, ihrem Vater lang zu erklären, weshalb sie die Musik gut findet. Also sagte ich nur locker: ‘Na, dann drücke ich mal die Daumen, dass das keine Eintagsfliege wird.’

Die Maske hat mich einfach irritiert. So nach dem frechen Motto: Wenn einer eine Maske braucht, um aufzufallen, scheint ja nicht viel los zu sein. Doch genau das Gegenteil ist eingetreten. Auf einmal wollten alle Cro. Und als höchste Auszeichnung für einen reifen Mann wollten Cro und sein Team mich – tatsächlich mich – für eine kleine Rolle im Video zu der Single 'Traum'.

Schon alleine, um meinen Töchtern zu imponieren, sagte ich zu und fuhr nach Ludwigsburg. Am Produktionsort lauter junge Leute und jetzt das Überraschende: Keiner hat mich merken lassen, dass hier einer aus einer anderen Generation reintrampelt. Mit einer ungeheuren Professionalität wurde bis tief in die Nacht produziert. Ich versuchte, nicht müde zu wirken, und hatte das große Vergnügen, die Beteiligten auch persönlich kennenzulernen. Ich sah auf einmal sogar Cro ohne Maske. Wir fachsimpelten angeregt miteinander und es lag eine ungeheure Spannung in der Luft. Da war natürlich auch die Frage, ob das Video von 'Traum' auch ein Erfolg wird."

**

Noisey präsentiert Cro auf stay tru. tour 2018:

08.11.18 Düsseldorf - Iss Dome
09.11.18 Hamburg - Barclaycard Arena
10.11.18 Berlin - Max Schmeling Halle
11.11.18 Frankfurt - Festhalle
15.11.18 Wien (A) - Stadthalle
16.11.18 München - Olympiahalle
17.11.18 Nürnberg - Arena
22.11.18 Zürich (CH) - Samsung Hall
23.11.18 Stuttgart - Schleyerhalle
29.11.18 Münster - Münsterlandhalle
30.11.18 Hannover - Tui Arena
01.12.18 Leipzig - Arena


Folge Noisey auf Facebook, Instagram und Snapchat.