Dieser YouTuber hat einem Mops den Hitlergruß beigebracht und muss dafür vielleicht ins Gefängnis

Dem "professionellen Shitposter" Count Dankula drohen bis zu sechs Monate Haft.

|
März 21 2018, 12:37pm

Screenshots von YouTube aus Videos von User Count Dankula

Buddha war ein kleiner, süßer Mops – unschuldig und naiv, wie Hunde eben so sind. Dann entschied sich Mark Meechan dazu, seinem Haustier einen Trick beizubringen: Jedes Mal, wenn er "Sieg Heil" sagt, sollte Buddha den Hitlergruß machen. Keine ungewöhnliche Aktion für den Schotten, der unter dem Namen Count Dankula knapp 130.000 YouTube-Abonnenten angesammelt hat. Immerhin beschreibt er sich selbst als "professionellen Shitposter" und anti-PC.

Die breite Öffentlichkeit fand die Aktion allerdings eher weniger witzig: Für die Aufnahmen des korrumpierten Hundes musste er sich am Dienstag vor einem schottischen Gericht verantworten.

Der vorsitzende Richter, Sheriff Derek O'Carroll, nannte das Video "extrem anstößig" und sprach Meechan eines Hassverbrechens schuldig, wie der britische Telegraph berichtete. Obwohl Meechan beteuert hatte, dass der Clip als Witz gemeint sei und sein Recht auf freie Meinungsäußerung auf dem Spiel stehe, befand der Richter die Aufnahmen als "antisemitisch und rassistisch". Er sprach Meechan schuldig, gegen den britischen Communications Act von 2003 verstoßen zu haben. Count Dankula drohen bis zu sechs Monate Gefängnis.


Auch von VICE: Bis an die Zähne bewaffnet und zu allem entschlossen – Die Georgia III% Security Force


In dem Clip, der über 3 Millionen Mal angesehen wurde und in Deutschland gesperrt ist, erklärt Meechan am Anfang, dass er seiner Freundin einen Streich spielen wolle. Weil diese ihren Mops vergöttere, wolle er das Tier in "das unsüßeste Etwas verwandeln, das ich mir vorstellen kann". In der schrillen Babystimme, in der viele Menschen mit Tieren reden, flötet Meechan: "Buddha, willst du die Juden vergasen? Na los, vergas die Juden!"

Etwa so beiläufig, wie du zu einem Hund "bei Fuß" sagst, wiederholt Meechan den Satz, bis der Mops schließlich darauf reagiert. Nachdem er den kleinen Burschen dazu gebracht hat, sich eine Hitlerrede aus den 1930ern anzuschauen, sagt er zu Buddha "Sieg Heil", woraufhin die indoktrinierte Plattnase ihre Pfote zum Hitlergruß hebt.

Screenshot von YouTube "M8 Yer Dugs A Nazi" aus dem Video "M8 Yer Dugs A Nazi" von Count Dankula

Meechan hat sich seitdem für das Video entschuldigt und besteht darauf, dass er nicht vorgehabt habe, irgendjemanden zu beleidigen. Er findet es lustig, mehrfach "vergas die Juden" zu rufen und Aufnahmen davon im Internet zu posten. (Womit er übrigens nicht alleine ist: Sein YouTube-Kollege PewDiePie verlor mehrere Werbe-Deals, nachdem er antisemitische Parolen als Witz verkaufte.)

"Ich hasse Rassismus in jeder erdenklichen Art oder Form", sagte Meechan in seinem Entschuldigungsvideo. "Es war als Witz gedacht, als geiles Meme und sollte einfach nur meine Freundin ärgern."

Allerdings ist Count Dankula seitdem auch voll in seiner "Anti-PC-Warrior"-Rolle aufgegangen. Er tweetete während seiner Verhandlung live aus dem Gerichtssaal und sicherte sich damit die Sympathien von Menschen wie Alex Jones und Paul Joseph Watson. Das Urteil wird am 23. April erwartet, seinen Tweets nach zu urteilen, fasst er die ganze "Haft für Hund in Nazi verwandeln"-Sache ziemlich locker auf. Zumindest tut er so.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.

Mehr VICE
VICE-Kanäle