Anzeige
Motherboard

200.000 Downloads für den 'Führer': Warum Menschen illegale Hitler-Mods programmieren

Hitler existiert nicht in der legendären Aufbauspiel-Reihe 'Civilization'. Hobby-Entwickler bringen ihn aber trotzdem für Tausende Gamer zurück. In Deutschland sind Nazis und Hakenkreuze in Spielen tabu. Was treibt die Modder an?

von Dominik Schott
09 Dezember 2017, 6:15am

Adolf Hitler blickt Mahatma Gandhi verächtlich an und wirft ihm eine saftige Beleidigung an den Kopf. Kurz darauf erscheint der indische Friedensaktivist auf dem Bildschirm und erklärt dem Deutschen Reich wütend den Krieg. Auf diesen Vorwand haben die Nazis nur gewartet und wenige Momente später stürmen Tigerpanzer, SS-Verbände und Wehrmachtsoldaten auf die indische Hauptstadt Delhi zu.

Nichts davon sollte möglich sein. Deutsche Truppen standen nie in Indien, das über zwei Millionen Soldaten unter der englischen Krone in den Krieg gegen die Nazis schickte. In Civilization 5, dem Spiel, aus dem diese Szene stammt, sollten diese historischen Details so gar keine Rolle spielen. Denn in Civilization gibt es keine Nazis. Warum einige Hobby-Entwickler ihre Freizeit damit verbringen, das Dritte Reich in inoffiziellen Erweiterungen des Strategiespiels wieder aufleben zu lassen, lest ihr im vollständigen Artikel auf Motherboard.