Das Cypher-Line-up ist enttäuschend – trotzdem darfst du ihn nicht verpassen

Bei der Bounce Cypher von 'SRF Virus' steppt dieses mal leider kein Bär, denn: Wo zur Hölle ist Bern?

|
22 Januar 2019, 2:20pm

Foto: Alan Shahin | SRF

Am 31. Januar ist Rap-Schweiz im Studio von SRF Virus wieder unter einem Dach vereint. Der Bounce Cypher markiert auch 2019 das erste massive Highlight der Szene; sechs Stunden exklusive Parts von jedem und jeder, die Rang und Namen haben. Aber so gross der Hype auf die sechsstündige Rap-Session auch ist – das diesjährige Line-up lässt massiv zu wünschen übrig.

Letztes Jahr machten Lo & Leduc, Tommy Vercetti und Manillio mit einer halbstündigen Session den Cypher einfach mal zu ihrer eigenen Show und schafften einen der legendärsten Momente in der Schweizer Rap-Geschichte. Ein Wiederholung davon gibt es 2019 nicht. Dieses Jahr lässt sich aus dem Berner All-Star-Quartett nur Lo blicken.

Die Berner Gästeliste ist so abgespeckt, dass gerade mal für eine Viertelstunde eingeplant ist. 11Ä, Lo, Knackeboul, Soukey, Taksin und Cinnay vertreten die Hauptstadt. Niemand aus dem S.O.S-Umfeld ist dabei, Rap-Legenden wie Baze oder Greis fehlen ebenfalls, genauso wie Migo & Buzz. "Die Zusagequote aus Bern ist dieses Jahr eine Enttäuschung. Es ist schockierend", sagt "Bounce"-Moderator Pablo Vögtli. Er sei sich aber sicher, dass die restlichen Rapperinnen und Rapper rasieren werden.


Noisey-Video: LCone und die heisseste Hose des Cyphers


Auch aus der Westschweiz reisen dieses Jahr gleich zwei Crews nicht an, die letztes Jahr abgerissen hatten: La Base und die Superwak Clique. Für Physical Shock steppen dieses Jahr ausserdem zum ersten Mal nur Eaz und Liba ans Mic – ohne Xen.

Soweit die schlechten Nachrichten. Das Cypher-Line-up hat zum Glück genug zu bieten, dass ihr euch am kommenden Donnerstag ohne schlechtes Gewissen früher aus der Arbeit oder Schule abmelden könnt und den Live-Stream um 16 Uhr einschalten solltet.

Was ihr nicht verpassen solltet:

16 - 17 Uhr | Franglais+
Der Start ist immer reserviert für Vertreter der Westschweiz, aus dem Tessin und für die, die auf Mundart verzichten. Das Highlight ist Stress, der seine Cypher-Rückkehr feiert. Pablo habe zudem mit Limon Willis und Mattak zwei "heavy Spitter" aus dem Tessin für den Block ohne Mundartrap gefunden. Wir sind gespannt, ob das Tessin auch abliefern kann.

Alle Block-Acts: Bab's Cool | Denaro | Jar Pacino | John Darra | Limon Willis | Mattak | Miss C-Line | Monet 192 | Negatif | PG Retro | Ryler Smith | Stress | Vas Angelov | Zinz

17 - 18 Uhr | Mixblock
Hier wird alles zusammengewürfelt, was nicht in die grossen Rap-Kantone passt. Heisst aber nicht, dass die Qualität darunter leidet. 24 Dias und Dope Kid sind mittlerweile Garanten für Punchlines, die unter die Gürtellinie boxen. Wird schön asozial.

Alle Block-Acts: 24 Dias | Benji Bonus | Chilli Mari | Dope Kid | Giganto & Sirius | Hans Nötig | Les | Lirik | Weibello

18 - 19 Uhr | BSL
"Klassischer Stiernacken-Battle-Rap vs. Gesang in der Kopfstimme", fässt Pablo die Stunde passend zusammen. Mit Chilz und Shape sind wieder zwei Urgesteine dabei, bei denen sich die eine oder der andere noch was abschauen kann.

Alle Block-Acts: Chilz | E-Light | KimBo | La Nefera | Lafa | Levo RimeD | Nikkel The Wicked | Shape | Sherry-ou | Skip | Smoky

19 - 19:15 Uhr | Hauptstadt Halbstunde
Auch wenn es die super abgespeckte Version Berns ist, dürft ihr vor allem Knackeboul nicht verpassen. Egal, was ihr vom Rap-Entertainer haltet – am Cypher hat er immer geliefert.

Alle Block-Acts: 11Ä | Lo | Knackeboul | Soukey | Taksin | Cinnay

19:15 – 21 Uhr | Stunde Z
In Zürich ist alles besser, grösser, länger. Da geht eine Stunde auch mal 45 Minuten länger. Spannend wird, ob Jamal sein phänomenales 2018-Debüt nochmal toppen kann und ob Eaz und Liba auch ohne Xen reissen können. Und natürlich freuen wir uns auf den Part von Naomi Lareine, die es dieses Jahr auf Lift Up geschafft hat.

Alle Block-Acts: Arthi & Jears | Bobby Brookz | Bossnak | Buta | Danase | Didi | Don Fuego | EAZ | Jamal | Liba | Luuk | Maestro | Maurice Polo | Mü man | Naomi Lareine | Onkel Ari | Rapide x Alawi | Ruff & Limmitt | Sigi MC & Jung ÄM | Skinny Stylus | Sulaya | Xellen7

21 – 22 Uhr | 041
Für das grande Finale sorgt dieses Jahr die Luzerner Truppe. Diese Stunde könnte sogar an die Berner All-Star-Session vom letzten Jahr herankommen, weil die 041-Crew fast komplett vertreten ist. Gleichzeitig muss niemand mehr davon überzeugt werden, dass Mimiks, Ali, Eliel, LCone, Baba Uslender und Soldi am Cypher-Mic verdammte Monster sind. Hype? Hype!

Alle Block-Acts: Ali | Baba Uslender | EffE | Eliel | Emm | Gabu Littau | LCone | Luzi | Marash | Mimiks | Soldi | The Youngest | Visu

**

Mehr zum Thema:

Folgt Noisey Schweiz auf Facebook, Instagram und Spotify.

Folgt Noisey Austria auf Facebook, Instagram und Twitter.

Folgt Noisey Deutschland auf Facebook, Instagram und Snapchat.