Bernd oder Björn Höcke – Die ultimative Verwirrung hat ein neues Level erreicht

Danke Marietta Slomka.

|
Apr. 20 2017, 12:54pm

Mit diesem Video begann alles. 2015 hatte die Thüringer Allgemeine aus Björn Höcke einen Bernd Höcke gemacht, und er schreit dagegen an. Hätte er das nicht getan oder hätte in diesem Moment keine Kamera vor ihm gestanden, wäre für den Rechtspopulisten mit Hitler-Rhetorik vermutlich alles besser gelaufen. Die Zeitung hätte ihren Fehler bemerkt und sich in der nächsten Ausgabe entschuldigt oder zumindest seinen Namen wieder richtig geschrieben. Niemals wäre der Fehler in den Nachrichten des ZDF gelandet, niemals wäre er über die Lippen der Moderatorin Marietta Slomka gehuscht.

Doch er hat es damals nunmal lauthals beklagt, und zwar so laut, dass die heute-show das Video lustig fand. Seit die heute-show Bernd ...äh... Björn ...äh... Bernd – seit sie Höcke "Bernd" nennt, machen es alle, von der Huffington Post bis zum SWR. Und in der allgemeinen Wahrnehmung ist Björn offensichtlich schon so sehr Bernd geworden, dass ihn jetzt sogar die Redakteure und die Moderatorin des Heute Journals so nennen:

Jetzt ist es also offiziell: Der Rechtspopulist hat von der heute-show einen falschen Vornamen verpasst bekommen, der ihm bleiben wird, bis er aufhört. Dass das noch dauern könnte, zeigt einmal mehr, dass sich die AfD eben nicht von rechtsextremem Gedankengut abgrenzt. Seit Höckes Dresden-Rede ist deutlich, dass seine Linie für eine demokratische Partei eigentlich untragbar sein müsste (wir nehmen die Worte "Hitler-Rhetorik" nicht gedankenlos in den Mund). Eine Hoffnung: Dass der Abstieg in den Machtkämpfen der AfD schnell gehen kann, zeigte Frauke Petry, die sich gerade selbst für gescheitert erklärte. Mal sehen, wie lange Bernd Höcke sich noch hält.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.

Mehr VICE
VICE-Kanäle